Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Die Meraner Waalrunde (Etappe 1)

Algund Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Meraner Waalrunde (Etappe 1)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:45 h
  • Strecke
    11.0km
  • Höhenmeter
    640 hm
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Max. Höhe
    972 m
Die 1. Etappe der Meraner Waalrunde führt von der Töll über den Algunder Waalweg und Dorf Tirol ins Spronsertal und weiter nach Kuens über dem Kuenser Waalweg.

Wegbeschreibung

Man startet am Parkplatz östlich der Töll unterhalb Plars (480 m) und wandert einen ebenen Fußwanderweg in Richtung Osten, der mit "Algunder Waalweg" sehr gut sichtbar beschildert ist. Nachdem man die Plarser Straße überquert hat, geht es weiter bis zum Grubbach bei Algund. Von hier geht es nicht den Algunder Waalweg weiter, sondern nach links über dem Grubbach und anschließend nach rechts auf dem Weg 29 bis zur nächsten Kreuzung. Dann geht es nach links in Serpentinen bergan auf Weg 29A. Anschließend kurz nach links auf Weg 26 und dann gleich rechts Richtung Osten auf Weg 28. Diesem folgend, über dem Petererbach und dem Mutbach und auf Weg 23A zum Farmerkreuz. Hier auf den oberen Fitnessweg zum Tiroler Kreuz und weiter auf Weg 6 ins Spronsertal. Bevor der Weg zum Longfallhof führt, biegt man rechts ab, geht über den Finelebach und auf dem Kuenser Waalweg in ebener Waldwanderung talauswärts bis nach Kuens.



Zur nächsten Etappe.

Den gesamten Wegverlauf der Waalrunde findest du hier.

Variante

Auf der Variante geht es beim Schloss Thurnstein rechts zum Kirchlein St. Peter und zum Schloss Tirol weiter. Von dort nach Dorf Tirol und hinauf zum Farmer Kreuz. (von Dorf Tirol evtl. mit dem Bus)

Startpunkt

Töll, Parkplatz vor der Töllgraben-Brücke am Algunder Waalweg

Zielpunkt

Gasthof und Traktormuseum Ungerichthof in Kuens

Besonderheiten

Auf dem Weg ins Spronser Tal kommt man bei der Nössing-Faicht vorbei. Sie ist eine mächtige Fichte und zählt zu den geschützten Naturdenkmälern Südtirols.

Oberhalb von Schloss Tirol entlang des Kuenser Waalweges gibt es einige Erdpyramiden. Moränen der letzten Eiszeit wurden vom Regen erodiert, Decksteine schützen das darunter liegende Material.

Parken

Parkplatz vor der Töllgraben-Brücke am Algunder Waalweg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn bis nach Töll Brücke und von dort zu Fuß zum Parkplatz.

Ebenso mit dem Linienbus Meran-Algund-Partschins sowie der Linie Schlanders-Meran erreichbar.

Anfahrt

Mit dem Auto von Meran oder vom Vinschgau in Richtung Töll fahren, an der Abzweigung an der Töllbrücke links nach Algund abbiegen und Richtung Algund bis zum Parkplatz am Algunder Waalweg fahren.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur

Zur Startseite