Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Die Kriegsroute

Vallagarina-Rovereto
leicht
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Kriegsroute

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:00 h
  • Strecke
    2.8km
  • Höhenmeter
    90 hm
  • Höhenmeter
    90 hm
  • Max. Höhe
    287 m
Südlich von Rovereto, an der alten Kaiserstraße, liegt Lizzanella (189 m), eine Fraktion von Rovereto, die heute an den von Lizzana angrenzt (früher ein Postamt, dann ein mittelalterliches Hospiz); nördlich von Rovereto gab es jedoch jenes von Sant'Ilario, das in eine Leprakolonie umgewandelt wurde, ein Kloster - eine Kirche mit Spuren von Fresken aus der Romanik - eine edle Residenz, heute eine Privatresidenz, teilweise neben dem B&B.

Wegbeschreibung

An der Kirche von Sant'Antonio, eine bergauf führende Straße, dann ein Feldweg, der auf dem Hügel (304 m) endet, wo heute das Beinhaus von Castel Dante steht. Hier stand die Burg von Lizzana von Castelbarco, einst eine der größten Anlagen des Trentino, von der nur noch eine Stumpfmauer und eine Zisterne sichtbar sind; fast vor der Burg von Pradaglia, die die Furt auf der Etsch kontrollierte, bis sie 1508 von den Truppen von Maximilian I. zerstört wurde. Die Burg erhielt am Ende des 19. Jahrhunderts – inmitten einer irredentistischen Umgebung- den Namen Castel Dante. Der Überlieferung zufolge wurde der Dichter Dante Alighieri 1302/03 von Wilhelm von Castelbarco, seinem Lehnsherrn und Freund von Cangrande della Scala di Verona, im Schloss empfangen. 

Bei der Beobachtung des postglazialen Erdrutsches der "Lavini di Marco" hätte Dante Inspiration für das Schreiben der Divina Commedia gehabt, wie der Vers der Hölle (Gesang XII) bestätigt – … qual è quella ruina che / nel fianco di qua da Trento, / l’Adice percosse o per / tremoto o per sostegno / manco che da cima del monte / si mosse … –  jetzt auf einer Steinplatte eingraviert, die entlang der Hauptstraße auf der Höhe von Marco sichtbar ist.

Das Beinhaus, errichtet (1936 – 1938) zur Erinnerung an mehr als 20.000 bekannte und unbekannte italienische und österreichische, tschechoslowakische und ungarische Soldaten, die während des Ersten Weltkriegs gefallen sind (die Überreste wurden von verschiedenen Kriegsfriedhöfen hierher gebracht), ist ein zweigeschossiger Zylinderbau; Im Obergeschoss befinden sich der Altar und die Gräber von Damiano Chiesa und Fabio Filzi (mit Cesare Battisti, begraben im Mausoleum auf dem Doss Trento, sind sie als die drei "Helden" des Irredentismus bekannt); im Erdgeschoss erinnern eine Tafel an die Goldmedaillen der Trentiner Legion. Am Eingangstor die Gräben der Infanteristen der Brigata Aquila, die hier im Dezember 1915 die Stellung erobert hatten. Vom Platz des Beinhauses geht es weiter über Castel Dante zur Wallfahrtskirche der Madonna del Monte (1602/03), die um einen alten Tabernakel errichtet wurde und heute von den Missionaren der Consolata erhalten wird; in der Nähe befindet sich der kleine polygonale Tempel aus weißem Stein des Mausoleums der Adelsfamilie Tacchi (1862). Hier befindet sich die Kapelle des Toten Christus, die letzte Station eines Kreuzweges, der entlang der Via Madonna del Monte bis zu den Toren der Stadt führt (Schilder "Roverunning.it", Route Nr. 5). Nehmen wie die Via F. Depero und dann die Via Grottole, die in der Nähe der ehemaligen Filanda Bettini (Kreuzung mit der Via Filatoi) nach Lizzanella hinunterführt, jetzt teilweise in Häuser umgewandelt (Nr. 48 – 58) erkennbar: hier kam die erste Dampfmaschine zum Einsatz (42 Kessel und ebenso viele Schornsteine). Unterhalb des Gebäudes nutzt ein Netz von Kanälen die Quellen, die aus dem Berg dahinter entspringen.

Startpunkt

Lizzanella

Zielpunkt

Lizzanella

Besonderheiten

Kriegsdenkmal von Castel Dante:

Colle di Castel Dante Tel. 0464 432480; Montags und an Feiertagen geschlossen; Eigentum des Verteidigungsministeriums; Namensverzeichnis der begrabenen Soldaten vor Ort verfügbar.

Parken

Lizzanella

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Rovereto-Hauptbahnof, Stadtbus Nr. 1, A bis Lizzanella.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping