Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Die Freud-Promenade am Ritten

Ritten
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Freud-Promenade am Ritten

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    1:30 h
  • Strecke
    4.9km
  • Höhenmeter
    100 hm
  • Höhenmeter
    50 hm
  • Max. Höhe
    1277 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz sind’s nur wenige Schritte zum Bahnhof der Schmalspurbahn, wo die Promenade beginnt. Nun folgt man immer der Markierung Nr. 35, auch „Freudpromenade“, durch Wiesen und Wald bis zum Bahnhof Oberbozen. Der Weg ist kinderwagentauglich. Rückweg: gemächlich mit der Schmalspurbahn; eine Fahrt damit ist auch ein kleines Erlebnis.

Startpunkt

Parkplatz am Hotel Bemelmans Post in Klobenstein, Bushaltestelle im Dorf

Zielpunkt

Parkplatz am Hotel Bemelmans Post in Klobenstein, Bushaltestelle im Dorf

Besonderheiten

Der Ritten … alte Traditionen top aktuell

Ein Ferienhaus (Sommerfrischhaus) am Ritten gehört bekanntlich zu den acht Bozner Seligkeiten, aber nicht nur Bozner Bürger wussten die  Vorzüge des Sommers auf dem Ritten zu schätzen; frische Luft, Kühle, ein Prachtblick auf die Dolomiten, ausgedehnte Wälder ... Auch zahlreiche mehr oder weniger bekannte Persönlichkeiten haben sich dort oben aufgehalten und das Leben genossen. Der berühmteste Gast war wohl Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, der übrigens viele Jahre lang mit seiner Familie im Bemelmans Post logierte. Im Sommer 1911 verfasste er dort sein Werk „Totem und Tabu“ und im September darauf feierte er dort seine Silberhochzeit. Vom Ritten aus unterhielt er auch regen Kontakt zu seinem Fachkollegen Carl Gustav Jung, dem er eine Karte schrieb mit den Worten: „... Hier auf dem Ritten ist es göttlich schön und behaglich. Ich habe eine unerschöpfliche Lust zum Nichtstun ...“

 

Aber zurück zum Ritten und zu seiner Landschaft. Gerade bei einer Fahrt mit dem historischen „Rittner Bahnl“, der Schmalspurbahn aus dem Jahr 1907, erlebt man noch den Charme der „guten alten Zeit“ mit den alten Herren- und Bauernhäusern; vor allem die aristokratischen Jugendstil-Villen zeugen von der Tradition der Städter. Das Rittner Bahnl fuhr übrigens von ihrem Bau bis zum Jahr 1966 von Bozen ab. Die Steilstrecke über die rund 900 Höhenmeter wurde mittels Zahnradantrieb bewältigt. Man erzählte sich lachend, dass man auf der Bergfahrt   unterwegs aussteigen, ein paar Blumen pflücken und nach der nächsten Kehre der Strecke wieder zusteigen könne. Seit der Wiederinstandsetzung – vielleicht auch im Zuge der Nostalgiewelle – erfreut sich das Bahnl auf der Hochfläche des Ritten ungebremster Beliebtheit.

Parken

Parkplatz am Hotel Bemelmans Post in Klobenstein, Bushaltestelle im Dorf

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Bozen Richtung Brenner, kurz nach dem Ortsteil Rentsch links ab auf den Ritten; Busverbindung vom Busbahnhof Bozen

Quelle

Cover_leichte_wanderungen_spazierwege

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Wanderungen und Spazierwege

Tab für Bilder und Bewertungen