Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Die Bletterbachschlucht in Aldein

Aldein
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Die Bletterbachschlucht in Aldein

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:45 h
  • Strecke
    3.7km
  • Höhenmeter
    190 hm
  • Höhenmeter
    190 hm
  • Max. Höhe
    1627 m
Auf dieser Zeitreise durch Jahrmillionen eröffnet sich die Entstehungsgeschichte der Südtiroler Bergwelt auf eindrucksvolle Weise.

Wegbeschreibung

Vom Besucherzentrum des „GEOPARC Bletterbach“ in Aldein aus folgt man der Wegmarkierung 3/E5 hinunter in die Bletterbachschlucht bis zum „Taubenleck“. Vorsicht für alle Vierbeiner: eine Eisengittertreppe ist hier zu bewältigen. Nun folgt man dem Bachbett aufwärts bis zum großen Wasserfall am „Butterloch“. Wasserfestes Schuhwerk ist zu empfehlen, da man immer wieder den Bach überqueren muss. Der „Grand Canyon Südtirols” ist durch jahrtausendelange Verwitterung und Abtragung entstanden. Seit 15.000 Jahren sucht sich der Bletterbach auf einer Strecke von acht Kilometern immer wieder neue Wege durch die Schlucht und trägt dabei Massen an Gestein und Geröll ab. Heute kann man anhand von Fossilienfunden die Geschichte der Südtiroler Bergwelt rekonstruieren und in die Entstehungsgeschichte der Erde eintauchen. Für den Rückweg dieser lehrreichen, abenteuerlichen Wanderung nimmt man den „Jägersteig“. Er beginnt rechts, kurz unterhalb des Wasserfalls und führt steil ansteigend bis zur Forststraße und zurück zum Besucherzentrum. Eine Einkehrmöglichkeit besteht bei der Lahneralm (1583 m), die nur fünf Minuten vom Besucherzentrum entfernt ist. Wer sich für Geologie und Natur interessiert, kann an einer geführten Tour teilnehmen und so die geologischen Schätze und Landschaftsformen der Schlucht genauer kennen lernen.

Variante

Man kann die Wanderung noch mit dem Waldlehrpfad abschließen, wo Schautafeln mit beeindruckenden Fotos und informationsreichen Texten über das Leben der Tiere im Wald und auf der Wiese berichten.

Startpunkt

Besucherzentrum „GEOPARC Bletterbach“ in Aldein

Zielpunkt

Besucherzentrum „GEOPARC Bletterbach“ in Aldein

Besonderheiten

Seit 2009 gehören die Dolomiten mit dem GEOPARC Bletterbach aufgrund der einzigartigen Schönheit der Landschaft sowie der geologischen Bedeutung der Schlucht zum UNESCO Weltnaturerbe.

Parken

Besucherzentrum „GEOPARC Bletterbach“ in Aldein

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bei Bozen in das Eggental einbiegen. Kurz vor Maria Weißenstein nach Aldein abzweigen und dort der Beschilderung „GEOPARC Bletterbach“ folgen. Alternativ über Neumarkt und Montan nach Aldein.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite