Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Der Rosengarten

Welschnofen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Rosengarten

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    11.3km
  • Höhenmeter
    350 hm
  • Höhenmeter
    1050 hm
  • Max. Höhe
    2061 m
Wer unterhalb der Steilwände des Rosengartens wandert, durchstreift das Reich des Zwergenkönigs Laurin. Ritter und Zwerge sind schon lange keine mehr gesichtet worden, aber wer die knorrigen Zirbelkiefern genauer betrachtet, wird manch seltsame Sagenfigur wiedererkennen können

Wegbeschreibung

Mit dem Bus (Linie 185) fährt man von St. Zyprian bis zur Haltestelle „Tscheiner“ und wandert über den Weg Nr. 16 Richtung Kölner Hütte. Der Weg mündet in den Weg Nr. 15, welcher zum Aussichtspunkt „Tumml“ führt. Man folgt dem Weg Nr. 7 und geht über die Hanicker Schwaige und die Plafötschalm zurück nach St. Zyprian. Ein großer Teil des Wanderweges verläuft entlang der Waldgrenze. Dort führen die rauen klimatischen Bedingungen oft zu einem verkrüppelten Wachstum der Bäume. Durch Wind und Wetter verdrehte Äste, durch Schneedruck verbogene Baumkronen sowie ein Meer aus Latschen und Alpenrosen beflügelten die Fantasie des Menschen. So entstanden besonders im Dolomitengebiet eine Fülle von Sagen und Legenden. In dieser einzigartigen Umgebung, fällt es leicht, Zwerge, Elfen oder sonstige Gestalten in den eigenwilligen Wachstumsformen unterhalb der Bleichen Berge zu erkennen. Die großartige Landschaft mit all ihren historischen Geschehnissen, die von so vielen namhaften Persönlichkeiten besucht wurde, lässt Wirklichkeit und Fantasie miteinander verschmelzen.

Startpunkt

Tscheiner Hütte zwischen Niger- und Karerpass

Zielpunkt

St. Zyprian

Besonderheiten

Wer zum „eigentlichen“ Rosengarten des Königs Laurin, dem „Gartl“, hochsteigen möchte, der muss von der Kölner Hütte aus (mit Sessellift erreichbar) den Santnerpass-Klettersteig bewältigen. Dieses alpine Unternehmen setzt entsprechende Kenntnisse und die richtige Ausrüstung voraus. Am „Gartl“ öffnet sich an Stelle eines Gartens voller Rosen der Blick auf einen typischen Dolomitenschuttkegel. Doch dieses Kar ist nicht minder schön, denn es ist von einmaligen Dolomitengipfeln wie der Rosengartenspitze und den Vajolettürmen umgeben.

Parken

Bei der Tscheinerhütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Linienbus nach Welschnofen und weiter bis zur Haltestelle Tscheinerhütte.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Blumau und Abzweigen Richtung Seiser Alm – Tiers bis nach St. Zyprian.

Quelle

Bildschirmfoto%202013-10-11%20um%2013.22.39

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite