Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Der Fanes-Höhenweg

La Val - Wengen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Fanes-Höhenweg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:30 h
  • Strecke
    19.5km
  • Höhenmeter
    1700 hm
  • Höhenmeter
    1700 hm
  • Max. Höhe
    2653 m
Durch die Sonnenhänge des riesigen Gebirgsbeckens; vom Antonijoch zum Kreuzkofeljoch

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Weiler Spescia im Wengener Talschluss (1528 m; Parkplatz; hierher Straße von Pederoa im Gadertal herauf) zunächst auf einem Güterweg, dann auf Weg Nr. 13 durch das Fanestal mäßig steil hinan zur Waldgrenze und zunehmend steiler durch den weiten, oft schneegefüllten Geröllkessel hinauf zu dem zwischen Neuner rechts und Antonispitze links eingelagerten Antonijoch (auch Fanesjoch, 2466 m); ab Specia 2:30 Std. – Höhenweg: Vom Joch weiterhin auf Weg 13 südseitig über steinige Almböden hinab bis auf ca. 2150 m Höhe, wo oberhalb der Lavarellahütte (2042 m; unweit davon die Faneshütte) der Steig 7, der den eigentlichen Höhenweg darstellt, rechts abzweigt. Nun zunächst leicht ansteigend und dann nahezu eben in schöner Wanderung unter dem markanten Felsbau des Zehners durch bis zu einer Wegteilung (links geht Nr. 12 nach Stern), hier mit Markierung 7 rechts weiter und schließlich leicht ansteigend zum Kreuzkofeljoch (2609 m); ab Antonijoch 2:30 Std. – Abstieg: Vom Joch auf teilweise gesichertem Steig durch die felsige Steilflanke schräg rechts hinab und dann über Geröll und durch Krummholz zur Wallfahrt Heiligkreuz mit Kirche und Schutzhaus (2045 m; Sommerbewirtschaftung; ab Joch 1 Std.). Von da auf Weg 15 nordwärts zuerst fast eben zur Wiesenkuppe Col de Tramesc (2038 m), bei Weggabel rechts ab, über die Armentarawiesen und dann durch Wald immer der Markierung 15 und den Kreuzwegtafeln folgend großteils leicht abwärts in langer Wanderung zurück zum Ausgangspunkt; ab Kreuzkofeljoch 2:30 Std.

Startpunkt

Weiler Spescia

Zielpunkt

Weiler Spescia

Besonderheiten

Trittsicherheit erforderlich

Parken

Weiler Spescia

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach St. Lorenzen und mit dem Bus ins Gadertal nach Pederü und Wengen.

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach St.Lorenzen, dort ins Gadertal abbiegen und über Pederoa nach Wengen.

Quelle

Book_12
Aus dem Buch: Südtiroler Höhenwege

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Kultur

Sonstige

Zur Startseite