Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Codula Elune

Supramonte
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Codula Elune

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:30 h
  • Strecke
    20.0km
  • Höhenmeter
    200 hm
  • Höhenmeter
    200 hm
  • Max. Höhe
    201 m
Der längste Canyon Sardiniens, um einen der schönsten Cale zu erreichen.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz, wo die Straße endet, überquert man durch Fluss, welcher an dieser Stelle stets eine beträchtliche Wassermenge führt, mit Ausnahme der trockensten Monate des Jahres. Dies kann man entweder durch das Kiesbett oder über die Holzbrücke machen, wobei bei letzterer auf eventuelle Lücken in der betagten Struktur zu achten ist. Nachdem man den Fluss überquert hat, lässt sich auf der in Flussrichtung linken Seite des Flusses in Weg ausmachen, der rechts (Nord-Nordost) auf einen breiten Saumpfad führt, welcher unter schönen Eichenbäumen und ausgenommen hohen Myrtenbüschen verläuft. Auf der rechten Seite liegen die sehr hohen Wände des Donnenneittu und dominieren diese Zone, indem sie die gesamte Erhabenheit der Schlucht aufzeigen. Man folgt weiterhin dem schönen Saumpfad, welcher lediglich an zwei Stellen vom Kiesbett des Bacu Su Palu unterbrochen wird und schließlich in der Nähe des Kiesbetts der Codula endet. Man durchwatet diese mit Vorsicht und kann auf der rechten Flussseite einen Weg ausmachen, welcher in Richtung des Tales verläuft. Man überquert eine kleine Metalltreppe und folgt weiterhin einem Weg, der stellenweise ausgebessert wurde und der dem antiken Saumpfad folgt, welcher früher durch das Tal führte. An der Stelle, wo die Schlucht etwas breiter wird und in der Nähe einiger großer Eichen, gewinnt der Saumpfad etwas an Höhe um den Überschwemmungen zu entkommen und erlangt die Größe des einstigen Weges. An den Punkten, an denen der Weg über das Kiesbett führt, kann man die hohen umstehenden Wände betrachten, die von Grotten durchlöchert und zu Gipfeln und kühnen Spitzen geformt wurden. Ein Schild auf der rechten Seite und der enge Eingang zu einer Grotte zeigen an, dass man die Grotte von Montes Longos (bekannt als Or Liagos oder Suspiria) erreicht hat und somit auch einen der Eingänge in das umfangreichste Minensystem Italiens. Man folgt weiterhin dem Saumpfad, wobei man diesen mitunter suchen muss, da er, speziell an der Talsohle, oft von Überschwemmungen unkenntlich gemacht wurde. Die meiste Zeit des Jahres über verschwindet das Wasser des Flusses in den Erdlöchern und dem Minensystem, weshalb die Wanderung meistens in einer majestätischen Stille absolviert werden kann. Man geht für mehrere Stunden weiter und erreicht bei Carcargone einen Bereich, wo der Pfad gänzlich verschwunden ist und man ihn für mehrere Kilometer auf dem Grund des Tales zwischen großen Kalk- und Granitfelsen sowie einem dichten Flusswald aus Oleandern und Ätna-Ginstern suchen muss. Der beste Weg ist dabei stets durch Steinmännchen sowie von der Beschreitung durch Tier und Mensch gekennzeichnet. Nachdem man auf der linken Seite eine große gelbliche Grotte passiert hat, kommt man schließlich in Sichtnähe der Cala Luna und kommt dabei an der antiken Speisekammer der Kohlearbeiter vorbei, die heute als Restaurant dient und den Namen Su Neulagi trägt. Der Rückweg erfolgt über den gleichen Weg.

Startpunkt

Teletottes

Zielpunkt

Teletottes

Parken

Asphaltierter Platz am Ende der Straße, welche nach Teletottes führt

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus nach Dorgali, Baunei oder Urzulei

Anfahrt

Von der SS125 zwischen Dorgali und Baunei, bei km 172 biegt man in Richtung Norden auf die asphaltierte Straße und folgt dem Schild, welches nach Codula di Luna führt. Entlang der asphaltierten Straße für ca. 12 km, in eindrucksvollem Ambiente. Bis zum Ende folgen und auf einem weiten Platz, genannt Teletottes, parken.

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Shopping