Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Auf dem Tscharser Waalweg zum Schloss Juval

Kastelbell-Tschars
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf dem Tscharser Waalweg zum Schloss Juval

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:45 h
  • Strecke
    7.6km
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Höhenmeter
    300 hm
  • Max. Höhe
    901 m
Auf dem Tscharser Waalweg zum Schloss Juval und zurück über den Stabener Waalweg

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus folgt man der Markierung 1A durch das Dorf hindurch und an der Kirche vorbei, bis man auf die Markierung 3, den Schnalser Waalweg (oder Tscharser Schnalswaal, Teil des Vinschger Höhenweges), gelangt. Bis hierher hat man bereits die meisten Höhenmeter dieser Tour überwunden. Nun geht es immer dem Waalweg entlang, meist eben durch den schattenspendenden Laubwald oder über die Trockenhänge des Sonnenberges. Vor hundert Jahren gab es in Südtirol noch rund 1000 Waale, die teilweise auch Mühlen, Sägen oder Butterkübel antrieben. Heutzutage sind Waalwege beliebte touristische Wanderziele und bieten Erholung für Geist und Seele. Der rauschende Klang des Wassers ist eine Quelle der Energie. Bevor man zum Gasthof Sonnenhof gelangt, verändert sich die Landschaft. Karge Trockenvegetation prägt dieses Gebiet. Immer wieder bieten Rastplätze einen tollen Ausblick über den Vinschgau. Beim Gasthof Sonnenhof kann man einen kurzen Abstecher zum Schloss Juval, der Sommerresidenz des Extrembergsteigers Reinhold Messner, machen, oder auch weitergehen bis zum Gasthof Schlosswirt, vorbei an einer Waalerhütte und einer von einem Wasserrad angetriebenen Waalschelle (auch Waalhammer genannt). Diese diente dazu, den gleichmäßigen Fluss des Wassers anzuzeigen, denn Äste und Steine konnten den Wasserfluss behindern und starke Gewitter überschwemmten manchmal die Waale. Beim Gasthof Sonnenhof schlägt man den Weg mit der Markierung Nr. 1 ein. Nun geht es bergab bis zu einer Wegkreuzung. Dort folgt man dem Stabener Waalweg. Dieser führt aber nur zeitweise Wasser und ist auch nicht so überlaufen wie der Schnalser Waalweg. Der letzte Abschnitt der Rundwanderung verläuft entlang von Weinbergen bis nach Falzrohr, vorbei am Gasthof Himmelreich und zurück zum Ausgangspunkt.

Startpunkt

Tschars, 625 m

Zielpunkt

Tschars, 625 m

Besonderheiten

Der Tscharser Waalweg ist mit seinen elf Kilometern der zweitlängste Waalweg in Südtirol. Er wurde bereits 1504 angelegt.

Parken

Tschars, 625 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis nach Tschars. Parkmöglichkeit im Dorfzentrum unterhalb der Dorfkirche.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Zur Startseite