Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Auf dem Kastanienweg nach Feldthurns

Klausen
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf dem Kastanienweg nach Feldthurns

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:30 h
  • Strecke
    10.9km
  • Höhenmeter
    410 hm
  • Höhenmeter
    410 hm
  • Max. Höhe
    897 m
Von Klausen nach Kloster Säben und auf dem Kastanienweg nach Feldthurns

Wegbeschreibung

Von der Ortsmitte von Klausen (Panoramatafel) aus wandert man durch enge Gassen und über Steintreppen hinauf zur Burg Branzoll (Markierung 1). Von dort gelangt man auf dem größtenteils gepfl asterten Kreuzweg hinauf zum Kloster Säben, welches von einem Felshügel, dem Heiligen Berg, aus über das historische Städtchen von Klausen wacht. Der Wanderweg führt durch die Klosteranlage hindurch, deren alte Gemäuer die Außenwelt für einen Moment vergessen lassen. Der Blick ins Tal lohnt sich. Weiterhin auf Weg 1 geht es hinauf nach Pardell. Hier gelangt man über die Markierung 3 auf eine Teilstrecke des Eisacktaler Kastanienweges, der fortan als „Keschtnweg“ ausgeschildert ist. Meist eben auf breitem Weg, durch Kastanienhaine, Weinberge und über Feldwege, gelangt man durch den Ortsteil Pedratz in die Ortsmitte von Feldthurns. Das Dorf liegt an den sonnigen Westhängen des Eisacktales und bietet diverse Einkehrmöglichkeiten. Unterwegs gut auf die Beschilderung achten und das Ziel (Feldthurns, 650 m) nicht aus den Augen verlieren – der Kastanienweg ist ein weites Netz aus Wegvarianten. Wer gedankenlos dem Symbol der Kastanie folgt, kann sich plötzlich auf einer anderen Teilstrecke wiederfinden (unter Umständen ein beachtlicher Umweg). Auf dem bereits bekannten Weg gelangt man von Feldthurns wieder hinunter nach Klausen. Alternativ kann man auch mit dem Bus zurück nach Klausen fahren. Der Kastanienweg ist im Frühling und Herbst ein ideales Wanderziel, von seiner schönsten Seite zeigt er sich in den Monaten Oktober und November.

Variante

Man kann auch Feldthurns als Startpunkt wählen und auf dem Kastanienweg nordwärts bis nach Brixen oder in südliche Richtung bis nach Barbian und zurückwandern. Je nach gewünschter Tourenlänge wählt man eine passende Teilstrecke.

Startpunkt

Klausen, 520 m

Zielpunkt

Klausen, 520 m

Besonderheiten

Die Benediktinerinnenabtei Kloster Säben erlangte bereits im 6. Jahrhundert als Bischofssitz historische Bedeutung. Ende des 17. Jahrhunderts wurden das heutige Kloster und seine zwei Kirchen erbaut.

Parken

Klausen, 520 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Klausen. Parkplatz am Stadteingang oder beim Schwimmbad (Sportzone).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Mit Hunden unterwegs in Südtirol

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Shopping

Kultur

Zur Startseite