Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

4 Sentiero delle Cascate

Giudicarie
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 4 Sentiero delle Cascate

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    26.3km
  • Höhenmeter
    710 hm
  • Höhenmeter
    720 hm
  • Max. Höhe
    1631 m
Die Talwanderung führt meist über kleine Pfade, manchmal über die alte Straße zum grandiosen Talschluss. Die Route führt rasch zur Cascata di Nardis (927 m), dem größten Wasserfall Italiens. Immer am Ufer der Sarca entlang geht es weiter aufwärts. Dichter Wald, märchenhafte Blockfelder mit Kaltluftspalten und die eindrucksvollen Katarakte der Sarca bieten immer neue Szenen. Für den Besuch der wild gischtenden Cascata del Lares (1200 m) ist ein Abstecher nötig. Nach der Ponte Maria (1125 m, Pendelbus-Endstation) ist der alte, gepflasterte Talweg ein Stück erhalten und wird für die Wanderung genutzt. Später stürzt die Cascata di Cascina Muta (1350 m) in einen dunklen Kessel im Wald. Weiter führt die Route zum gemütlichen Rifugio Stella Alpina (1450 m) und zur wilden Cascata Pedruc (Pendelbus- Haltestelle). Die Überquerung der Sarca direkt über dem Wasserfall ist ein Schauspiel der besonderen Art. Schließlich sind die lieblichen Wiesenböden der Malga di Bedole (1584 m, Pendelbus-Endstation) und der nahegelegene Rifugio Adamello Collini al Bedole erreicht. Während der Albergo Cascata di Nardis und der Rifugio Stella Alpina praktisch direkt am Weg liegen, sind für die anderen Gasthöfe im Tal Abstecher erforderlich. Bis auf den Albergo Cascata di Nardis bieten alle Gasthöfe im Tal Übernachtungsmöglichkeiten an.

Wegbeschreibung

Bei der Mauthütte am Parkplatz Ponte Verde über die Sarca. Der Beschilderung »Albergo Cascata di Nardis« rechts aufwärts folgen. Nach knapp ¼ Std. ist der Albergo Cascata di Nardis erreicht. Am Albergo vorbei über den gut markierten Pfad taleinwärts und über den Rio Siniciaga. Kurz danach wird der Weg 215 gequert. Bis hierher etwa ¾ Std. Weiter bis zu einer größeren Wiesenlichtung mit Weggabelung. Nach links wenige Meter in Richtung Rio Lares (zur Cascata del Lares, dann nach rechts zur Malga Genova. Gleich darauf wird die Ponte Maria erreicht, etwa 1 Std. von der Wegkreuzung beim Siniciaga-Bach. Über die Sarca und nach Ragada (1264 m) ansteigen. Hier wieder die Bachseite wechseln und über eine Schotterpiste, die bald zum Pfad wird, talein zur nächsten Fußgängerbrücke über die Sarca, bis hierher 1 ¼ Std. Nicht über diese, sondern weiter talein. Erst über die nächste Brücke gehen und über die Wiese zum bereits sichtbaren Rifugio Stella Alpina. Wenige 100 Meter auf der Straße taleinwärts, bis der Steig die Straße nach links verlässt. Auf diesem über die Schotterfläche, dann durch Wald hoch zur Straße und weiter zur Fußgängerbrücke oberhalb der Cascata Pedruc. Über die Brücke und taleinwärts weiter. Kurz vor der Malga Bedole über die Sarca und nach rechts in wenigen Minuten zum Parkplatz (Bushaltestelle) oder in 15 Min. nach links aufwärts zum Rifugio Adamello Collini al Bedole. Von hier mit dem Bus (2-mal täglich) zur Ponte Verde (Pendelbus nur zur Ponte Maria) zurück.

Startpunkt

Ponte Verde, Val Genova

Zielpunkt

Malga Bedole, Val Genova

Parken

Gebührenpflichtigen Parkplatz Ponte Verde im Val Genova

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Carisolo 2-mal täglich. Ein Pendelbus verkehrt zwischen Ponte Maria und Malga Bedole.

Anfahrt

Von Pinzolo nach Carisolo, dort links auf der kleinen, ausgeschilderten Straße zum gebührenpflichtigen Parkplatz Ponte Verde im Val Genova.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen Adamello & Presanella

Tab für Bilder und Bewertungen