Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

39/7 Rifugio Città di Lissone 2005 m – Rifugio Maria e Franco Lomini 2574 m

Giudicarie
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 39/7 Rifugio Città di Lissone 2005 m – Rifugio Maria e Franco Lomini 2574 m

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    8.7km
  • Höhenmeter
    960 hm
  • Höhenmeter
    380 hm
  • Max. Höhe
    2566 m
Rifugio Città di Lissone – Passo Ignaga – Passo d’Àvolo – Passo Campo – Rifugio Maria e Franco Lomini

Wegbeschreibung

Der Weg 1 zieht zuerst breit ein kurzes Stück nach Süden, dann rechts kurz hinab und bald steil links ansteigend in die Flanke des Monte Ignaga (einzelne Ketten, Eisenklammern). Der restaurierte Weg steigt in leichtem Auf und Ab immer durch die Flanke, zuletzt über den Kamm zum Passo Ignaga (auch Passo di Casinelle), etwa 2 ¾ Std. Weiter zum Passo d’Àvolo. Der Weg wird bald breiter und führt durch die Felsschrofen zum Wiesengelände beim Lago d’Àvolo. Unterhalb des Sees wird der Weg etwas kleiner und führt versichert über eine feuchte Passage. Nach etwa 1 Std. erreicht er den Passo Campo. Ab hier quert der gut erhaltene Kriegsweg bequem zum Lago Dernal und, zuletzt etwas steiler, zum renovierten Rifugio Maria e Franco Lomini, vom Pass ca. 1 ¾ Std.

Variante

Von der Hütte kann der Monte Re di Castello (2889 m) in 2 Std. hin und zurück bestiegen werden (siehe Tour 17). Ein kürzerer Abstecher führt nicht markiert über Blockschutt auf die westlich vorgelagerte, einfachere Cima Dernal (2825 m).

Startpunkt

Rifugio Città di Lissone

Zielpunkt

Rifugio Maria e Franco Lomini

Parken

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen Adamello & Presanella

Tab für Bilder und Bewertungen