Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

24 Rifugio Tita Secchi vom Goletto Gaver

Giudicarie
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 24 Rifugio Tita Secchi vom Goletto Gaver

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:15 h
  • Strecke
    11.3km
  • Höhenmeter
    540 hm
  • Höhenmeter
    530 hm
  • Max. Höhe
    2356 m
Leichte Wanderung über abwechslungsreiche Almböden. Der Blumenteppich ist sehr vielfältig aufgrund der sich häufig ändernden geologischen Bedingungen. Bis zur Corna Bianca dominiert Kalk, entsprechend kann man typische Kalkzeiger sehen wie den Gelben Enzian. Am Weiterweg steht Tonalit an, entsprechend finden sich Silikatzeiger wie der allgegenwärtige Punktierte Enzian. Versteckt blühen botanische Raritäten wie die Schachblume, mehrere Lilienarten und verschiedene Orchideen. Der Fahrweg führt durch die weite Almlandschaft des Valle di Cadino sanft aufwärts. In auffällig sandigem Grund bei der Corna Bianca (2107 m) wird er zum Kriegssteig. Das sandig-krümelig verwitternde Gestein zeigt anschaulich die Auswirkung der glutflüssig eingedrungenen Gesteinsschmelze des Adamello-Tonalits auf die bereits vorhandenen Kalkgesteine. Der ehemals graue Hauptdolomit wurde in ein blendend weißes Gestein umgewandelt, das der Erosion kaum Widerstand entgegensetzt und zu bizarren Formen verwittert. Der weitere Anstieg führt durch das weitläufige, kupierte Gelände über den bequemen Kriegsweg in den breiten Passo della Vacca (2361 m). Tief unterhalb liegen in stillen Mulden die Laghetti di Moie und der Laghetto Nero di Cadino. Ein großer Felsblock, der grob einer Kuh ähnelt, gab dem Pass und dem unterhalb liegenden Stausee den Namen. Bald darauf wird der gemütliche Rifugio Tita Secchi erreicht, ein angenehmer und moderner Stützpunkt für weitere Touren in der Umgebung des Lago della Vacca.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz etwa 100 Meter in Richtung Goletto Gaver, bis nach links der Fahrweg 19 taleinwärts zieht. Er führt in etwa ¾ Std. zu den auffälligen Felsen der Corna Bianca. Nun zieht er als Fußweg weiter. Links von der Corna Bianca aufwärts und oberhalb der Seen der Laghetti Moie nach rechts. Eine kleine Mulde queren und in einen weiteren Sattel. Über den Weg nach rechts in mehreren Kehren aufwärts und in einer lang gezogenen Querung in den Passo della Vacca. Hier geht es nach rechts wenige Meter bergab, anschließend unterhalb der Staumauer auf einer Brücke über den Bach und rasch aufwärts zum Rifugio Tita Secchi, von der Corna Bianca etwa 1 ½ Std. Zurück auf demselben Weg 19, bis zur Straße etwa 2 Std.

Startpunkt

Malga Cadino della Banca

Zielpunkt

Malga Cadino della Banca

Parken

Parkplätze bei der Malga Cadino della Banca (1804 m). Wenige Parkmöglichkeiten unter der Corna Bianca.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Vom Idrosee nach Bagolino und weiter bis zum Goletto Gaver und zur Malga Cadino della Banca (1804 m).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen Adamello & Presanella

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite