Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

21 Laghetti di Mignolo 1990 m

Giudicarie
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 21 Laghetti di Mignolo 1990 m

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    12.8km
  • Höhenmeter
    910 hm
  • Höhenmeter
    900 hm
  • Max. Höhe
    2100 m
Die Wanderung führt an zwei Juwelen des Val Caffaro vorbei: den Laghetti di Mignolo. Der leichte Wiesengipfel des Monte Mignolo bietet als »Zugabe« eine schöne Aussicht. Die Almen im Tal produzieren den hervorragenden Bagoss-Käse, beschränken sich allerdings auf den reinen Almbetrieb. Im Frühsommer sind die Wiesenhänge ein Blumenteppich. Der Anstieg führt anfangs durch dichten Wald, später durch Krummholz im engen Valle Mignolo aufwärts. Der untere See liegt in einer traumhaften Karmulde, die vom Buco del Gatto (2152 m) beherrscht wird. Bald darauf wird der obere See erreicht, der in einem weiten Wiesengelände liegt. Der Aufstieg zur fußballfeldgroßen Gipfelwiese des Monte Mignolo (2111 m) führt über einen blumenreichen Rücken. Letzte Wacholderbüsche und Krüppellärchen schmiegen sich an den Boden. Das weite Val Rondenino vermittelt einen romantischen Abstieg über schöne, von einzelnen Bäumen geprägte Almböden zur Malga Rondenino basso (1664 m) und weiter zum Ausgangspunkt.

Wegbeschreibung

Von der Kapelle nach Westen über einen Fahrweg ansteigen (Schilder, Weg 415) bis zu seinem Ende bei der Fußgängerbrücke über den Torrente Cadino, von Val Dorizzo gut 1 Std. Über die Brücke und einige Meter aufwärts, bis beschildert nach links abwärts der Weg 415 führt. Zum verfallenden Hof Tovaioli und weiter zum Bach hinunter. Über diesen und in vielen Kehren am rechten Hang des Valle Mignolo in 1 Std. aufwärts zum unteren Lago di Mignolo. Nach rechts über die folgende Karschwelle geht man zum oberen See. Hier am rechten Seeufer bergan in den weiten Sattel zwischen Monte Mignolo und Dosso di Pozzarotonda (2214 m), vom unteren See knapp ¾ Std. Vom Sattel weglos über Wiesen nach Norden. Nach dem ersten, steileren Grashang einzelnen Steinmännern folgen. Diese führen in einer ¾ Std. zum Gipfelsteinmann. Auf dem gleichen Weg in einer ½ Std. zurück zum Pass. Vorsicht! Nicht in die Grashänge nach Westen »abkürzen«: Sie enden in steilen Schrofenhängen. Über den Weg 431 abwärts zur Malga Mignolino. Kurz vor der ersten Hütte scharf nach rechts abbiegen. Auf der rechten Seite des Valle Rondenino zur verfallenen Malga Mignolo und in Kehren weiter zum Bach gehen. Wenige Meter hoch zur Malga Rondenino basso, die vom Sattel in 1 Std. erreicht wird. Von hier geht man über den Talweg 431 in ungefähr ½ Std. zur Fußgängerbrücke über den Torrente Cadino. In knapp 1 Std. wird auf der neuen Forststraße der Ort Val Dorizzo erreicht.

Startpunkt

Val Dorizzo

Zielpunkt

Val Dorizzo

Parken

Parkmöglichkeit beim Albergo Stella Alpina im Ort

Öffentliche Verkehrsmittel

In der Hauptsaison zwei Busverbindungen von Bagolino.

Anfahrt

Vom Idrosee nach Bagolino und weiter bis Val Dorizzo.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen Adamello & Presanella

Tab für Bilder und Bewertungen