Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

17 Rifugio Maria e Franco Lomini 2574 m

Giudicarie
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 17 Rifugio Maria e Franco Lomini 2574 m

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    12.9km
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Max. Höhe
    2632 m
Der Hüttenaufstieg besticht durch seinen Abwechslungsreichtum: Vom lieblichen Lago di Campo (1944 m) bis zu den wilden Schutthalden der ehemaligen Vedretta di Saviore. Der Monte Re di Castello (2889 m) beherrscht die südliche Adamellogruppe. Er bietet eine umfassende Aussicht auf den zentralen Teil und weit in die südlichen Voralpen. Anfangs führt der breite Steig durch blumenreiche Hänge in die weite Wiesenmulde der Malga Campo di sopra mit dem tiefblauen Lago di Campo. Über schöne, blumenreiche Almwiesen zieht er zum aussichtsreichen Passo di Campo (2296 m). In der Umgebung des Passes sind Marmorschichten sichtbar. Der Weiterweg ist durch Tonalitgestein geprägt. Über Gletscherschliffe mit Wiesenböden und kleinen Tümpeln führt der Pfad zum schön gelegenen Rifugio Maria e Franco Lomini, der vom Passo Dernal sichtbar ist. Der Weiterweg auf den aussichtsreichen Monte Re di Castello ist nur anfangs markiert, dann weglos und führt zuletzt in leichter Blockkletterei (I) zum Gipfel. Er ist für trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger empfehlenswert.

Wegbeschreibung

Am südlichen Ende des Parkplatzes auf der kleinen Fahrstraße zu einer Weggabelung. Hier links abwärts (Weg 242, Schild), bald fast eben nach Süden queren. Nach rechts leicht ansteigen und über einen Grasrücken in ¾ Std. zum Lago di Campo. Am rechten Seeufer entlang und in 1 Std. zum Passo di Campo ansteigen. Auf dem Adamello-Höhenweg nach Süden, ein kurzes Stück leicht absteigen, bevor er bequem über die Wiesenflächen und Gletscherschliffbuckel in südwestlicher Richtung zieht. Nach dem Überqueren des Abflusses des Lago Dernal in mehreren Kehren zum Passo Dernal und zum Rifugio Maria e Franco Lomini, etwa 1 ½ Std. vom Passo di Campo. Abstieg auf dem gleichen Weg in etwa 2 ½ Std. zum Parkplatz.

Variante

Von der Hütte über spärliche Steigspuren (Steinmänner, vereinzelt Farbpunkte) unterhalb des Kammes Monte Re di Castello – C ima Dernal leicht ansteigend nach Osten zur ehemaligen Vedretta di Saviore. Bald weglos durch Blockschutt und über Gletscherschliffe den Steinmännern folgen. Im Kessel unterhalb des Gipfels auf etwa 2700 Meter verliert sich die Markierung. Gerade nach Osten und über lockeren Schutt und Schrofen (I), zuletzt steil gerade zum Gipfel. Brüchig. Hin und zurück knapp 3 Std.

Startpunkt

Parkplatz am Lago di Malga Bissina

Zielpunkt

Parkplatz am Lago di Malga Bissina

Parken

Parkplatz am Lago di Malga Bissina

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Pieve di Bono im Valle Giudicaria interiore durch das Val Daone bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz oberhalb der Staumauer des Lago di Malga Bissina.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen Adamello & Presanella

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite