Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

11 Giro delle malghe Boniprati

Giudicarie
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 11 Giro delle malghe Boniprati

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    18.0km
  • Höhenmeter
    840 hm
  • Höhenmeter
    830 hm
  • Max. Höhe
    2083 m
Südlich von Bondo überschreitet man einen kaum wahrnehmbaren Sattel, welcher sich hier im Tal als Wasserscheide auswirkt. Gegen Norden fließt der Arnó und in südlicher Richtung entwässert die Adaná. Südlich von Lardaro, am untersten Ende der Valle di Daone, hat sich Letzterer in eine nahezu schluchtartige Vertiefung eingegraben. Von hier aus steigen sanfte Terrassen zu beiden Seiten des Daonetales an. Zwischen Praso und Daone kann man diese früher landwirtschaftlich meist durch Maisanbau genutzten Flächen noch gut erkennen und noch vor hundert Jahren wurden bis auf ca. 800 Meter Höhe Rebanlagen gepflegt. Am gegenüberliegenden Talhang streicht von der Cima Pissola der Ostrücken bis in das Tal zum Fluss Chiese. Über diesen Rücken führt eine Straße nach Boniprati hinauf, einem weiten, flachen und nahezu talartigen Sattel auf knapp über 1000 Meter Höhe. In diese liebliche Fläche eingelagert findet sich ein sehenswertes Biotop, welches mit einer Fläche von 10,7 Hektar unter Schutz gestellt wurde und über einen Rundweg umwandert werden kann.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz bei der Malga Campello (1451 m) über den Almweg zu dieser hinüber und in Richtung der ausgeschilderten Schützengräben. Nicht jedoch bis zu diesen, sondern bald hinter der Alm nach links bergwärts zu einem weiteren Almweg. Diesem nun nach rechts folgend bis zur Malga Clevet (1726 m) und noch ein Stück weiter bis dorthin, wo bei einer Markierung ein Steig nach links zum Lago Lares und zu einem Soldatenfriedhof aus dem Ersten Weltkrieg führt, die man in etwa 15 Min. erreicht. Von dieser Abzweigung erreicht man auf dem bisher begangenen Almweg in kurzer Zeit die Malga Clef (1721 m) und damit den Steig Nr. 258, auch als »Percorso tra le Malghe« bezeichnet. Diesem folgend nach links aufwärts querend zum weiten Übergang »Sella di Bòndolo« (1944 m). Vom Übergang nun nach links und im Bereich des Höhenrückens, Markierung 251, zur Bocca di Bosco (2026 m), Bocca Campiello (2021 m) und zum höchsten Punkt der Cima Pissola (2063 m). Vom höchsten Punkt nach rechts, in Richtung Südosten hinab zur Malga Pissola (1717 m) und weiter zur Malga Table (1641 m). Von dieser Alm kann man nun über den Almweg Richtung Malga Clef, bis zur bekannten Wegkreuzung, wandern, von wo man nach rechts über die Malga Campello (1451 m) zum Ausgangspunkt zurückkehrt. Eine andere Abstiegsmöglichkeit bietet die Almstraße, die allerdings asphaltiert zum Ausgangspunkt zurückleitet.

Variante

Es besteht die Möglichkeit direkt zum höchsten Punkt der Cima Pissola anzusteigen, wenn man bei der ersten Wegkreuzung nicht über den Almweg nach links Richtung Malga Clef wandert, sondern direkt über den nordöstlichen Rücken zum Gipfel ansteigt.

Ca. auf halbem Weg zwischen der genannten Kreuzung und der Malga Clef bietet sich im Bereich der Malga Marese (1738 m) eine Möglichkeit über den Lago delle Marese (1843 m) zum Sattel »Bocca Campiello« (2021 m), südwestlich unterhalb des Gipfels der Cima Marese (2102 m), anzusteigen. Hier trifft man auf den oben beschriebenen Weg über den Höhenrücken, dem man nach links zur Cima Pissola (2063 m) folgt.

Startpunkt

Boniprati, 1172 m, Malga Campello, 1451 m

Zielpunkt

Boniprati, 1172 m, Malga Campello, 1451 m

Parken

Malga Campello, 1451 m

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen: Nördliches Trentino mit Brenta, Nonsberg, Fleimstal, Lagorai

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Zur Startseite