Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Wallfahrtskirche Maria Saal

Ritten Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Wallfahrtskirche Maria Saal

Ritten

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Die Gleifkirche hoch über Eppan
    Kirchen & Klöster

    Gleifkirche

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Die Kirche Maria Rast war der erste historisierende Kirchenbau Eppans.
    Kirchen & Klöster

    Maria Rast Kirche

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Die Kirche mit den zwei Türmen
    Kirchen & Klöster

    Sankt Nikolaus

    Kaltern
  • St. Blasius in der Fraktion Verschneid der Gemeinde Mölten.
    Kirchen & Klöster

    St. Blasius

    Mölten
  • Die St. Verena Kirche liegt auf einem Hügel hoch über dem Eisacktal
    Kirchen & Klöster

    St. Verena Kirche

    Ritten
  • Die Altstadt mit dem Dom
    Kirchen & Klöster

    Dom Maria Himmelfahrt

    Bozen
Nein, danke

Informationen zu Wallfahrtskirche Maria Saal

An den Wänden des Kleinods am Ritten hängen zahlreiche Gebetserhörungstafeln, die sogenannten Ex votos. Die Kirche ist von den Rittner Bauern als Gebetsort gegen Trockenheit und Dürre ausgelegt worden und mit Temperagemälden von Dejaco aus dem Jahre 1924 geschmückt. Der Hochaltar ist ein Säulenaufbau aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Das Mittelstück des Altars bildet die Darstellung der Maria in der Strahlenglorie. Erwähnenswert ist auch das Wandbild der Muttergottes mit dem Regenschirm.

 

 

Die beliebte Wallfahrtskirche in Maria Saal am Ritten ist im 17. Jahrhundert erbaut worden. Bereits 1719 wurde das Kirchlein vergrößert.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Wandern

Zur Startseite