Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Fronteggele

Völs am Schlern, Bühelweg 6
Zur Merkliste hinzufügen
E-mail schreiben

Fronteggele

Völs am Schlern, Bühelweg 6

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu Fronteggele

„Von allen Fruchtaufstrichen schmeckt mir die Marillenmarmelade seit jeher am besten“, erklärt Bauer Robert seine Passion für den Marillenanbau. Dank der besonders geschützten Lage auf 1.000 m Meereshöhe präsentieren die Früchte ein außergewöhnliches Aroma. Sie werden nicht nur frisch angeboten, sondern auch zu Fruchtnektar, Marillenbrand und feinen Fruchtaufstrichen weiterverarbeitet.

Fruchtige Marillen

Auf dem Hof Fronteggele in Völs am Schlern werden Marillen zu fruchtigen Marillennektar sowie zu leckeren Marillenfruchtaufstrich weiterverarbeitet und angeboten.

Fruchtsirup - Voller Geschmack ohne Chemie

Ob aus Früchten, Blüten oder Kräutern – selbst hergestellte Sirupe sind immer gefragter. Kein Wunder, denn in punkto Geschmack stellen sie die üblichen Soft-Drinks bei weitem in den Schatten. Die Marke „Roter Hahn“ garantiert, dass nur ausgewählte Grundprodukte Verwendung finden. Bei der Herstellung von Sirupen auf dem Bauernhof werden nach überlieferten Rezepten Früchte, Blüten und Kräuter aller Art mit Rüben- oder Rohrzucker angesetzt. Während Erstere direkt vom Hof stammen, ist das bei Letzterem nicht möglich: Bei Sirupen gilt daher die Regelung, dass höchstens 25 Prozent des Produktes zugekauft werden dürfen, nur für den Fruchtanteil. Die Sirupe werden sorgfältig in Flaschen abgefüllt und stehen sortenrein oder als Mischsirupe unter dem Markenzeichen „Roter Hahn“ zum Verkauf.