Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Vallagarina-Rovereto

Von idyllischen Weinbergen und Obstgärten in den "kleinen Dolomiten".

Lasst euch von zahlreichen Museen, Naturschutzgebieten, imposanten Schlössern, Klöstern und dem großen kulturellen Erbe der Region auf eine Entdeckungstour einladen.

Das Vallagarina Tal, mit der wunderschönen Stadt von Rovereto, gehört zu den beliebtesten touristischen Regionen im südlichen Trentino und liegt zentral zwischen dem Alto Garda und dem Ledrotal im Westen, dem Etschtal und dem Oberen Suganertal im Norden sowie den angrenzenden Gebieten im Veneto, Vicenza und Verona, im Osten und Süden. 

Rovereto, die zweitgrößte Stadt des Trentino, ist vor allem für ihr künstlerisches Erbe bekannt und beheimatet das berühmte Kunstmuseum MART und den Glockenturm der Gefallenen, der jeden Abend mit seinen 100 Glockenschlägen an die tapferen Soldaten erinnert, die während des Ersten Weltkriegs an der Front gefallen sind.

 

Weitere Urlaubsorte in diesem wunderschönen, für seine köstlichen Weine bekannten Tal sind Avio mit seinem antiken Schloss Castello di Avio, Mori mit den Ruinen zweier, zu Kriegszeiten bombardierter Schlösser wie auch der bekannte und sehenswerte See Lago di Loppio. Nicht zu vergessen ist das charakteristische, historische Stadtzentrum von Ala, das mit seinen zahlreichen von Fresken verzierten Ansitzen und mittelalterlichen Gassen entlang der Etsch verläuft.

 

Sportliche Aktivitäten sind hier zu jeder Jahreszeit möglich: Vor allem die Hochebene von Brentonico ist, am Fuße des Monte Baldo und in der Nähe von Rovereto gelegen,  im Sommer ein faszinierender Ort für alle Archäologiefans und, mit dem größten Snow Park des Trentino im Skigebiet Polsa-San Valentino, eine regelrechte Attraktion für leidenschaftliche Wintersportler.

Unnötig zu präzisieren, dass das Vallagarina Tal ein Highlight für zahlreiche Radfahrer ist - vor allem dank des wunderschönen panoramischen Radweges der entlang der Etsch durch das gesamte Trentino und Südtirol führt.
Auch leidenschaftliche Wanderer werden zwischen kulturellen Sehenswürdigkeiten und wunderschönen Naturschutzgebieten einiges zu entdecken haben: Unzählige Schlösser (Castello di Rovereto, Castel Noarna, Castel Beseno und das Castello di Sabbionara), Kirchen und Klöster, archäologische Stätten wie das Biotop Lavini di Marco mit Spuren der Dinosaurier, die einziartige und historische ländlich-städtische Villa - Villa Romana - in Isera sowie natürliche Sehenswürdigkeiten wie das Biotop um den Cei-See in Villa Lagarina oder das Naturschutzgebiet Bès-Corna Piana zwischen Vallagarina und dem Gardasee oder auch dem Scanuppia-Naturschutzgebiet in Besenello - insbesondere für seine vielfältige Flora und Fauna sehenswert und ein Muss für alle Outdoorfans.

 

Doch damit nicht genug, denn während Trekking-Liebhaber auf dem Monte Pasubio in Vallarsa auf ihre Kosten kommen, können sich begeisterte Angler im Lenotal im Sportfischen ausprobieren.

Zur Startseite