Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Ultner Urlärchen

Ulten Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Ultner Urlärchen

Ulten

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Die Gletschermühle wirkt mit ihren glatten Wänden wie von Menschen in den Fels gebohrt.
    Naturdenkmal

    Gletschermühlen von Platt

    Moos in Passeier
  • Die wahrscheinlich älteste und mit 350 qm größte Weinrebe Europas “Versoaln” ist Südtiroler Naturdenkmal.
    Naturdenkmal

    Versoaln-Rebe

    Tisens
  • Im Frühjahr erreicht der Partschinser Wasserfall seine größte Kraft.
    Flüsse & Seen

    Partschinser Wasserfall

    Partschins
  • Das Falschauer Biotop ist heute eine beliebte Naherholungszone für Lana.
    Naturdenkmal

    Falschauer Biotop

    Lana
  • Das Biotop Widummoos liegt gleich hinter der Wallfahrtskirche in Unsere Liebe Frau im Walde.
    Naturdenkmal

    Biotop Widummoos

    U.L.Frau i.W.-St.Felix
  • Eine breite Promenade führt vom Zentrum Lanas in die Gaulschlucht.
    Naturdenkmal

    Gaulschlucht

    Lana
Nein, danke

Informationen zu Ultner Urlärchen

Bei St. Gertraud im Ultental treffen Wanderer und Spaziergänger auf ein ganz besonderes Naturdenkmal: auf die drei Ultner Urlärchen. Sie gelten als die ältesten Nadelbäume Europas. Die Meinungen, was ihr genaues Alter betrifft, gehen zwar auseinander, die Bäume werden jedoch meist auf über 1000 Jahre geschätzt.



Von Wind und Wetter gezeichnet recken sie sich mit ihren bis zu 8 Meter dicken Stämmen 35 Meter hoch nach den Wolken. Einst waren die Baumriesen zu viert; im Jahr 1930 fiel eine Lärche einem Blitzschlag zum Opfer. Damit bot sich jedoch die Möglichkeit ihre Baumringe zu zählen: es waren über 2000. Solche und weitere Informationen findet der Interessierte auf einer Schautafel direkt beim Naturdenkmal.



Mehr zu den Ultner Urlärchen lesen auf meranerland.com

Die ältesten Nadelbäume Europas sind eines der berühmtesten Naturdenkmäler des Ultentals und ganz Südtirols.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Natur

Kultur

Wandern

City

Winter

Zur Startseite