Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Tschigat

Meran
Zur Merkliste hinzufügen

Tschigat

Meran

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

  • Im Abendrot besonders hervorstechend
    Berg & Gipfel

    Ifinger

    Hafling
  • Das Vigiljoch mit dem Marlinger Berg in all seiner Größe.
    Berg & Gipfel

    Vigiljoch

    Lana
  • Die letzten Meter hinauf zur Gleckspitze im Ultental.
    Berg & Gipfel

    Gleckspitze

    St. Gertraud
  • Die Hohe Weisse steht mächtig im Gebiet der Texelgruppe.
    Berg & Gipfel

    Hohe Weisse

    Partschins
  • Der Peilstein im Ultental ist ein recht leicht zugänglicher Gipfel
    Berg & Gipfel

    Peilstein

    St. Pankraz
  • Die Spitze des Seelenkogels im Passeiertal
    Berg & Gipfel

    Seelenkogel

    Moos in Passeier
Nein, danke

Informationen zu Tschigat

Der Gipfelspitz des Tschigat ragt mit 3003 Metern Höhe aus der Texelgruppe hervor. Er wird umzingelt von Gipfeln wie dem Roteck, der Texelspitze, der Hohen Weißen, der Trübwand oder der Spronser Rötelspitze. Der gesamte Gebirgszug liegt im Naturpark Texelgruppe.



Der Aufsieg an sich ist bereits ein Erlebnis: Flora und Fauna präsentieren sich in Vielfalt: durch mediterranen Flaumeichen-Buschwald über durftend frische Almwiesen und Magerrasen geht es bis hinauf in die Eisregionen. Oben angekommen bietet sich den Bergsteigern eine weite Aussicht über Vinschgau und den Meraner Talkessel. Die Erstbesteigung erfolgte durch Ludwig Purtscheller im Jahre 1893.

Der Tschigat im Meraner Land belohnt seine Besteiger mit beeindruckenden Ausblicken und einem einzigartigen Landschaftsbild.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Wandern