Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Laufen um den Kalterer See

Kaltern Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Laufen um den Kalterer See

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    0:45 h
  • Strecke
    7.9km
  • Höhenmeter
    90 hm
  • Höhenmeter
    90 hm
  • Max. Höhe
    251 m
Laufrunde um den größten See Südtirols - dem Kalterer See

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz „Gretl am See“, am Freibad vorbei dem Seerundweg Nr. 3 folgend, auf einem sehr schön angelegten Schotterweg durch Weinberge, kommt man nach 1 km beim Parkhotel über eine etwas steilere Rampe auf die Asphaltstraße. Dort dem knapp oberhalb der Straße verlaufenden Seerundweg Richtung „Klughammer“ folgen. Nach 3 km erreicht man die Abzweigung bei den „Pirstelmösern“ zum Biotop. Am Ende einer langen Geraden läuft man schließlich bei einer Schranke rechts in einen Schotterweg, wo man nach ein paar hundert Metern die Hauptstraße überquert. Nun weiter inmitten von Weinbergen, bis man auf den Bürgersteig der Straße kommt. Beim Kirchlein zu St. Josef am See überquert man wieder die Straße und läuft – mit wunderbarem Blick auf den See und die Leuchtenburg – zurück zum Ausgangspunkt „Gretl am See“.



50 % Asphalt
30 % Schotter
20 % Waldweg

Variante

Über das Frühlingstal in nördliche Richtung zu den Montiggler Seen.

Startpunkt

Am Freibad

Zielpunkt

Am Freibad

Besonderheiten

Trinkbrunnen beim Freibad

Parken

Parkplätze vor dem Freibad

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Kaltern und zum Kalterer See.

Anfahrt

Auf der Weinstraße durch das Überetsch zum Kalterer See.

Quelle

Laufen
Aus dem Buch: Laufen in Südtirol

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite