Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wunderschöne Low-Budget 4-Tages-Rucksack-Tour am Gardasee

· 2 Bewertungen · Wanderung · Garda Trentino
Profilbild von Ka Bo
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ka Bo
  • Dienstag, 18. September 2018 17:13:40
    Dienstag, 18. September 2018 17:13:40
    Foto: Ka Bo, Community
Karte / Wunderschöne Low-Budget 4-Tages-Rucksack-Tour am Gardasee
m 1500 1000 500 -500 40 30 20 10 km
Wunderschöne Low-Budget 4-Tages-Rucksack-Tour am Gardasee
schwer
Strecke 47,7 km
21:40 h
3.866 hm
3.856 hm
1.794 hm
66 hm

Charakter: 
Sehr schöne Mehrtagstour überwiegend auf einsamen (zumindest im September), schmalen und teilweise ausgesetzten Wamderpfaden durch Wald, über Almen und am felsigen Grad entlang mit fantastischen Blicken auf den Gardasee und die umliegenden Gipfel. 

Wetter: 
für Riva del Garda checken, 1000m höher nur leicht kälter. Wir hatten Regenwahrscheinlichkeit von 50-60% für kurze Schauer, letztendlich aber nichts abbekommen 

Karte: 
Tabacco 061: Alto Garda- Ledro- Monte Baldo Nord, Maßstab 1:25.000. Kann man 5 Minuten entfernt von der Fernbusstation in einer Buchhandlung kaufen. Als Ergänzung, GPS insbesondere hilfreich wenn man sich verläuft, offline-Karte von maps.me und auf der alpenvereins-App alles im Umkreis von 30km vom Largo Ledro herunterladen.

Ausrüstung: 
Wasser (4l p.P.) und Verpflegung für 1,5 Tage falls biwakiert/campiert wird, zwischendurch kann im Supermarkt nachgekauft werden. Besser Micro Pur Tabletten aus der Apotheke mitnehmen, um dreckiges Wasser säubern zu können.

Schwierigkeit: 
Zum Teil schmale und ausgesetzte Wanderwege, die mit etwas Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit aber problemlos mit rund 20kg gegangen werden können. 

Varianten: 
Auf der Karte gibt es viele Möglichkeiten abzukürzen oder zu verlängern. Eine vielbefahrene Straße ist immer innerhalb einer Halbtageswanderung erreichbar, um aus den Bergen herauszutrampen. 

Hütte/Biwakieren/Campieren: 
Ein geplanter Biwak wird laut DAV im Allgemeinen geduldet. Campieren mit Zelt ist in Italien auf jeden Fall verboten. Möglich wäre es an den hier erwähnten Stellen mit einem normalen Zwei-Personen-Zelt jedoch auch. Seit euch dann jedoch darüber im klaren, dass theoretisch Strafen verhängt werden können. Die Entdeckungswahrscheinlichkeit ist meiner Einschätzung nach jedoch sehr gering, da zumindest im September abseits der Orte nur wenig Wanderer auf der Route unterwegs waren und keine Förster oder Ranger gesichtet wurden. In der Nähe der Orte sollte man wohl auf jeden fall morgens das Zelt wieder zügig abbauen.  Will man biwakieren, sollte man Abends immer noch eine Stunde zusätzlich einplanen, um einen schönem Platz ausfindig machen zu können. Verlasst den Platz außerdem in seinem natürlichen Ursprungszustand und beschädigt keine empfindlichen Pflanzen. 

Wird die Tour als Hüttentour gegangen, ist in der 1. Nacht eine Übernachtung im Refugio Bocca di Trat "Nino Pernici" nötig, in der 2. Nacht auf dem Campingplatz Al Lago am Lago Ledro, in der 3. Nacht im Refugio Passo Nota und in der 4. Nacht im Dorf Pregasina.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.794 m
Tiefster Punkt
66 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Riva del Garda Hafen (89 m)
Koordinaten:
DD
45.886567, 10.837649
GMS
45°53'11.6"N 10°50'15.5"E
UTM
32T 642583 5083086
w3w 
///reiz.kreise.spitzen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Riva del Garda Hafen

Wegbeschreibung

Routenbeschreibung: 

(Die Tour kann mit biwakieren z.B Mittags am ersten Tag in Riva del Garda begonnen werden und dort wieder morgens am 5.Tag beendet werden

1. Etappe: 
Riva del Garda - Cima SAT (kann auch als Klettersteig gegangen werden) 
- Ca. 3 h 
- Anstieg: 1160m, Länge: Ca. 5km 
- Biwakieren: direkt vor dem Gipfel des C. SAT neben dem Hubschrauberlandeplatz möglich. In Riva del Garda direkt am See an einem kleinen Strand kurz bevor die Bundesstraße in dem Tunnel richtung Limone führt oder auf Terassen neben dem Fahrradweg/der alten Küstenstraße nach Pregasina.

2. Etappe: 
Cima SAT - Bocca di Saval 
- Ca. 4,5 Stunden, auf Wegzeichen achten und nicht auf die unmarkierten, viel schwereren Wege geraten. 
- Aufstieg: 680m, Abstieg: 100, Länge: Ca.7km. 
- Biwakieren: an sehr vielen Orten entlang des Weges möglich. 

3. Etappe: 
Bocca di Saval - Pieve di Ledro 
- Ca. 3,5 Stunden 
- Abstieg: 1000m, Länge: ca. 8km 
- Auffülllen von Essensvorräten im Supermarkt und Wasser auf dem Campingplatz Al Lago. 
- Biwakieren: möglich vor Pievo di Ledro im Wald, am See neben dem Fahrradweg hinter dem Campingplatz, oder neben der Nebenstraßen von Pur zu M. ga Cita.

4.Etappe: 
Pieve di Ledro- Pur-  Malga Cita 
- Ca.1,25 Stunden 
- Aufstieg 100m, Länge: 5 km 

5. Etappe 
Malga Cita- Passo Pra della Rosa- Rifugio Passo Nota 
- Wasser kann aufgefüllt werden, soll nicht trinkbar sein, lieber Micro Pur dabei haben. 
- Ca. 3 Stunden 
- Aufstieg: 560m, Abstieg: 200m, Länge: ca. 6km
- Biwakieren: am Passo Pra della Rosa oder in der Nähe des Refugios gut möglich.

6. Etappe 
Rifugio Passo Nota - Monte Carone 
- Dauer: Ca. 2 Stunden 
- Aufstieg: 400m, Längem 5km. 
- Biwakieren: sehr schön möglich südlich vom Monte Carone mit Blick über den Gardasee in einer geschützten Mulde mit Feuerstelle.

7. Etappe: 
Monte Carone - Monte Guil 
- Länge: Ca. 1,5 Stunden 
-Abstieg: 420m, Aufstieg: 130m, Länge: ca. 4km.
- Biwakieren: Gut in der Nähe des Monte Guil möglich.

8. Etappe 
Monte Guil - Cima della Nara - Pregasina - (Sehr schöne Grad-Wanderung) 
- Trinkwasser an öffentlichen Hahn Nähe der Kirche 
- Dauer: ca. 3 Stunden 
- Aufstieg: 100m, Abstieg: ca. 1040m Länge: ca. 5km 
-  Biwakieren: möglich unter der La Madonnina Statue hinter Pregasina oder kurz davor, indem man rechts durch eine Baumplantage und dann Wald ca 10 min hinunterläuft, dann wieder etwas aufwärts durch alte Gemäuer, bis am Ende hinter einer Mauer rechts versteckt ein kleines Plateau im Wald erscheint. Herrlicher Blick über den Gardasee.

9. Etappe: 
Pregasina - Riva del Garda über alte Küstenstraße (keine Autos erlaubt) 
- Dauer 1,5 Stunden 
- Abstieg: 450m, Länge: ca. 4 km 
- Biwakieren: siehe 1. Etappe.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Fernbus nach Riva del Garda z.B. von München im September für 15-20 Euro. Siehe Anfahrt.

Anfahrt

Per trampen (Infos auf hitchwiki.org, auch den Maps dort) kostenlos, oder z.B. von München mit dem Fernbus nach Riva del Garda (im September 15-20 Euro), oder mit einer Mitfahrgelegenheit z.B. nach Roverto (15 Euro)  und von dort aus für 2,5 Euro den lokalen, stündlich fahrenden Bus nach Riva del Garda nehmen (Fahrtzeit 1 Stunde, Stationen und Fahrplan auf Google Maps).

Parken

Riva del Garda

Koordinaten

DD
45.886567, 10.837649
GMS
45°53'11.6"N 10°50'15.5"E
UTM
32T 642583 5083086
w3w 
///reiz.kreise.spitzen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Liridon Berisha 
28.05.2022 · Community
Sehr sehr schön. Achtung: sehr viele Zecken im Wald. Beim Lago di Ledro lohnt es sich auf jeden Fall eine Runde schwimmen zu gehen 👍🏼
mehr zeigen
Gemacht am 27.05.2022
Ka Bo
06.02.2019 · Community
sehr lohnende Tour
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
47,7 km
Dauer
21:40 h
Aufstieg
3.866 hm
Abstieg
3.856 hm
Höchster Punkt
1.794 hm
Tiefster Punkt
66 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.