Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Von St. Michael zu den Montiggler Seen

Wanderung · Südtirols Süden
Logo Eppan an der Weinstraße
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eppan an der Weinstraße
  • Foto: Klaudia Zublasing, Eppan an der Weinstraße
m 550 500 450 400 350 12 10 8 6 4 2 km
Wanderung vom Hauptort St. Michael | Eppan zu den beiden Montiggler Seen. Hier lässt sich die Tour wunderbar mit einem Badestopp verbinden.
mittel
Strecke 13,6 km
4:00 h
300 hm
300 hm
572 hm
399 hm

Anforderung: in Dorfnähe Asphaltstraße, dann angenehme Wandersteige und Forststraßen, teils durch Wald, teils durch Weingüter, ganzjährig

Autorentipp

An einem der Seen baden und mit dem von Mitte Juni bis Anfang September verkehrenden See & Wanderbus zum Ausgangspunkt zurückkehren.

 

 

 

Profilbild von Klaudia Zublasing
Autor
Klaudia Zublasing
Aktualisierung: 22.08.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
572 m
Tiefster Punkt
399 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 44,12%Schotterweg 16,58%Naturweg 0,04%Pfad 39,10%Straße 0,23%
Asphalt
6 km
Schotterweg
2,3 km
Naturweg
0 km
Pfad
5,3 km
Straße
0 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Rathausplatz St. Michael | Eppan (414 m)
Koordinaten:
DD
46.455367, 11.258832
GMS
46°27'19.3"N 11°15'31.8"E
UTM
32T 673464 5147123
w3w 
///erbgüter.vorsehen.saubere
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rathausplatz St. Michael | Eppan

Wegbeschreibung

Vom Rathausplatz und dem Tourismusverein führt das AVS Wanderschild Nr. 3 über einen alten Peststeig, auch als Patersteig bekannt, vom Dorfkern hinaus durch den Wald zu den bekannten und überaus beliebten Montiggler Seen, die in die liebliche Waldlandschaft eingebettet sind.
Zuerst geht es der Bahnhofstraße entlang in östliche Richtung bis zu einem großen Kreisverkehr, dann wird rechts in die Montiggler Straße eingebogen und nach ca. 500 Metern zweigt in einer Linkskurve rechts der Wanderweg Nr. 3 ab. Die letzten Häuser und Weinberge bleiben zurück, durch Laubwald und dickstämmige Föhren zieht sich der breite Waldweg Richtung Süden. Stellenweise ist gut auf die Markierung zu achten, denn es gibt viele Steige und Wegverzweigungen. Nach einer knappen Stunde ab der Montiggler Straße mündet der Waldweg in eine neu gebaute Radtraße, der man folgt, bis sich erste Montiggler Weingüter an der Waldgrenze zeigen. Etwas weiter südlich sieht man auch schon den Kirchturm des Weilers Montiggl, ein stilles, nettes Dörfchen, eingebettet in Wein- und Obstkulturen. Man vermutet überhaupt nicht die nahen Badeseen, wo vor allem im Sommer gar einiges los ist.
In einer Viertelstunde von der Montiggler Kirche aus führt die Nr. 5 vorbei an einem Hotel, dann am Schilfgürtel, direkt zum Großen See.
Ein Wanderweg umgeht die Badeanstalt am Westufer des Sees bis zu seinem Nordende. Mit der Nr. 16 ist bald auch der Kleine Montiggler See erreicht: Klein an Ausmaßen, aber groß an intakter Natur.
Nochmals gibt es Gelegenheit, zu verweilen, zu genießen oder eine Kleinigkeit zu essen, bevor der Rückweg beginnt, welcher um einiges kürzer ist.
Ansteigend auf dem breiten Waldweg Nr. 1 auf eine Kuppe, dann kurz etwas steil abwärts dem Wegweiser 2 Girlan folgend, wandert man bis zu den Parkplätzen der Sportzone Rungg. Nach Überqueren des Zufahrtsweges zu den Plätzen geht es in gleiche Richtung noch kurz durch Wald weiter, bevor sich dem Wanderer am Fuße des Mendelzuges das Überetsch mit seinen Schlössern und Burgen präsentiert. Das nun folgende Teersträßchen zieht Richtung Girlan. Nach ca. 500 Metern zweigt die Nr. 6 St. Michael ab, durch schöne Rebanlagen direkt zum großen Kreisverkehr. Die Bahnhofstraße führt zurück ins Zentrum.

  

Einkehrmöglichkeiten: Restaurant „Va’ppiano“, Seerestaurant „Lacus“, Jausenstaion Kleiner Montiggler See, Tennisbar Sparer

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplatz 1/Tetterparkplatz in St. Michael | Eppan

Koordinaten

DD
46.455367, 11.258832
GMS
46°27'19.3"N 11°15'31.8"E
UTM
32T 673464 5147123
w3w 
///erbgüter.vorsehen.saubere
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
Höchster Punkt
572 hm
Tiefster Punkt
399 hm
Rundtour familienfreundlich aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.