Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Völs am Schlern (Seiser Alm Gebiet) - Völser Ried - Völs

· 1 Bewertung · Wanderung · Seiser Alm
Profilbild von Lydia Bracker
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lydia Bracker 
  • Blick in Richtung Bozen
    / Blick in Richtung Bozen
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Am Wegesrand
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick auf das Rittner Plateau Richtung Brixen
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick zurück Richtung Völs
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Pilze am Wegesrand
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Über diesen Fuhrweg geht es hinab.
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Tiefe Spuren von Fuhrwerken auf dem alten Verbindungsweg
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick ins enge Eisacktal
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Durch die Äpfel - Blick auf die Weinberge am Ritten
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick zurück Richtung Süden
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Ehemaliger Kornspeicher am Grottnerhof
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Mediterranes Flair am Grottnerhof
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Durch die Blume ins Eisacktal
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Die Stube des Grottnerhofs
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Die alte Stube im Grottnerhof
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick über den Grottnerhof ins Eisacktal
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick auf Weingüter am Ritten
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Blick nach Süden
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Durch Wiesen zurück nach Völs mit Blick auf den Schlern
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Schnee bedeckte Berge Richtung Brenner
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Der massive Schlern hüllt sich in Nebel
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Äpfel, Autobahn und Weinanbau nah beieinander
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Bildstock am Wegesrand
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Leckerer Abschluss in der Bar Flora
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Wiesen und Weinhänge in Völser Ried
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Eingangstür am alten Grottnerhof
    Foto: Lydia Bracker, Community
  • / Durch die Wiesen geht es hinab mit Blick auf den Ritten.
    Foto: Lydia Bracker, Community
m 800 700 600 500 400 6 5 4 3 2 1 km
Wanderung mit faszinierenden Tiefblicken ins Eisacktal und auf das Rittner Hochplateau
leicht
Strecke 6,8 km
3:13 h
373 hm
367 hm
860 hm
493 hm
Völs am Schlern ist eine Gemeinde, die in viele Fraktionen eingeteilt ist und sich vom Eisacktal (etwa 300 m ü.NN) bis zu den hohen Gipfeln des mächtigen Schlern (2563 m ü.NN) hinzieht. Dieser Gebirgsstock besitzt eine ganz charakteristische Form und hat Symbolcharakter für die Südtiroler. Der kleine Ortskern mit seiner Pfarrkirche zu Maria Himmelfahrt, die ein romanisches Kruzifix aus dem 13. Jahrhundert beherbergt, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Bei der Fraktion Völser Ried handelt es sich um eine Streusiedlung aus Höfen, umgeben von Wiesen, Laubwald sowie Obst- und Weinanbaugebieten. Die von der Sonne verwöhnten Hanglagen wurden nachweislich schon früh bewohnt. Von Völs aus führt der Weg zunächst durch eine offene Wiesenlandschaft, bevor es bald in den Wald geht. Über einen breiten Fahrweg gelangt man durch Mischwald und später Laubwald immer weiter hinab, bis man schließlich aus dem Wald hinaustritt und einen imposanten Blick in die Tiefe des Eisacktals bzw. auf das gegenüberliegende Rittner Hochplateau hat. Von oben gesehen wird die Enge des Tals deutlich und es ist schon beeindruckend, wie sich die Staatsstraße, die Autobahn, die Eisenbahn (hier teilweise im Tunnel) und der Fluss einen Weg bahnen. Kaum vorstellbar, dass sich im Sommer jeden Tag abertausende Touristen durch diese Nadelöhr zwängen, um in den sonnigen Süden zu kommen. Im Vergleich dazu wirkt die Atmosphäre in der Ortschaft Völser Ried mit den wenigen Bauernhäusern, den Wiesen, Obstplantagen und Weinbergen eher beschaulich. Der zweite Hof, an dem man vorbeikommt, ist der Grottnerhof. Hierbei handelt es sich um ein Weingut aus dem 13. Jahrhundert. Die alten Mauern des Gebäudes lassen nicht erkennen, welche Schätze sich dahinter verbergen. Tritt man durch die Tür in das Haus ein, ist man erstaunt über die Kombination von alter, sehr schön restaurierter Architektur und Möblierung sowie modernen Stilelementen im ersten Stock. Hier und auch in einem Nebenhaus befinden sich zwei exklusiv eingerichtete Suiten, die vom Hotel Turm in Völs (Eigentümer des Grottnerhofes) vermietet werden. Wenn man die letzten Häuser hinter sich gelassen hat, führt der Weg durch Wiesen wieder nach Völs zurück, wo es verschiedene Einkehrmöglichkeiten gibt.

Autorentipp

Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man sich die Besichtigung des Interieurs des Grottnerhofes nicht entgehen lassen. Wenn man den Grottnerhof hinter sich gelassen hat und bevor man wieder nach Völs zurückkehrt, kann man an der nächsten Abzweigung noch hinabsteigen zur Buschenschänke Wassererhof. http://www.wassererhof.com/buschenschank-suedtirol-wassererhof-p14.html# Nach der Wanderung kann man sich im Café-Bar-Flora z.B. bei einem Kaffee und leckerem Apfelstrudel stärken. Alle Kuchen sind hausgemacht. Die Wanderung ist temperaturbedingt für den Frühling bzw. Herbst zu empfehlen.
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
860 m
Tiefster Punkt
493 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Wanderführer ‚Rund um die Seiser Alm‘ von 2011 aus dem Trocker Verlag Kastelruth schreibt für den Fuhrweg hinab ins Völser Ried auf Seite 101: „Auf diesem Wegabschnitt gibt es einige kurze nicht abgesicherte Stellen. Der Fuhrweg ist zwar sehr breit und schön zum Wandern, Trittsicherheit ist nicht erforderlich, aber an den genannten Stellen sollten Kinder unbedingt geführt bzw. gesichert werden.“ Anforderungen ansonsten leicht und Problemlos

Weitere Infos und Links

https://www.gemeinde.voels.bz.it/system/web/sonderseite.aspx?menuonr=219512441&detailonr=219512441 https://www.seiser-alm.it/de/seiser-alm/voels-am-schlern/ https://www.dolomiten.net/urlaubsregionen/seiser-alm/voels-am-schlern/

Start

Parkplatz am Feuerwehrhaus in Völs an der Dorfstraße (845 m)
Koordinaten:
DD
46.519013, 11.503083
GMS
46°31'08.4"N 11°30'11.1"E
UTM
32T 691996 5154760
w3w 
///begehrte.wetten.aufgespürt

Ziel

Wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz nimmt man den Weg Nr.1 Richtung Völser Ried/Steg. Diesem folgt man so lange, bis ein Abzweig 2B nach Völser Ried führt. Über den ausgeschilderten Weg Nr.2 gelangt man nach Völs zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Völs ist mit der Buslinie 170 von Bozen und aus dem Grödnertal sehr gut zu erreichen. Die Bushaltestelle befindet sich in Ortsmitte am Kreisverkehr, unweit des Startpunktes der Tour. Businformationen unter: http://www.sii.bz.it/

Anfahrt

Von der Brennerautobahn oder der Staatsstraße im Eisacktal ist Völs mit dem Auto zu erreichen. Der Parkplatz befindet sich mitten im Ort, vom Kreisverkehr biegt man in die Dorfstraße ein. Hinter der Bar/Café Flora geht es rechts direkt zum Parkplatz.

Parken

Auf dem öffentlichen Parkplatz hinter der Feuerwehr in Vös an der Dorfstraße. Hier gibt es Kurz- und Langzeitparkplätze, die von der Dorfstraße aus hinter Bar/ Café Flora direkt zu erreichen sind. Der Parkplatz ist zwar kostenpflichtig, aber die Gebühren sind auf den Langzeitplätzen sehr gering.

Koordinaten

DD
46.519013, 11.503083
GMS
46°31'08.4"N 11°30'11.1"E
UTM
32T 691996 5154760
w3w 
///begehrte.wetten.aufgespürt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Übliche Wanderausrüstung, an Getränke und evt. sonstige Verpflegung denken

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Manfred Uhlig
19.08.2020 · Community
Leichter Weg rund um Völs am Schlern. Leider macht sich die Nähe der Brennerautobahn auf 3/4 der Strecke durch permanentes Rauschen bemerkbar. Die typischen schroffen Felsen der Dolomiten sind nur kurz sichtbar.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,8 km
Dauer
3:13 h
Aufstieg
373 hm
Abstieg
367 hm
Höchster Punkt
860 hm
Tiefster Punkt
493 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Kultur

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.