Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Ultental: St. Walburg - St. Nikolaus

Wanderung · Meraner Land
Profilbild von Hans Georg Mors
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans Georg Mors 
Karte / Ultental: St. Walburg - St. Nikolaus
m 1220 1200 1180 1160 1140 1120 7 6 5 4 3 2 1 km
Zuerst auf schattigem Waldweg am Südufer des Stausees entlang, dann mit etwas Auf und Ab auf dem Ultner Höfeweg nach St. Nikolaus
leicht
Strecke 7,4 km
1:59 h
84 hm
8 hm
1.221 hm
1.138 hm
Einkehrmöglichkeit am Ende der Tour gegenüber der Bushaltestelle in St. Nikolaus

Autorentipp

Geeignet für heiße Sommertage
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.221 m
Tiefster Punkt
1.138 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

nein

Weitere Infos und Links

Kurz nach dem Stausee gibt es in einem Wäldchen mehrere Tische mit Bänken für die Brotzeit. Bis hierher ist der Weg auch kinderwagentauglich. Für Kinder gibt es entlang des Stausees Tafeln mit Tier- und Pflanzengeschichten. Vom Rückweg entlang des Nordufers wird abgeraten, weil dieser unmittelbar neben der stark befahrenen Straße verläuft.

Start

unmittelbar an der Staumauer (1.144 m)
Koordinaten:
DD
46.542163, 10.990381
GMS
46°32'31.8"N 10°59'25.4"E
UTM
32T 652606 5156212
w3w 
///gesellte.begannen.inseln

Ziel

Bushaltestelle St. Nikolaus, von hier Rückfahrmöglichkeit zum Parkplatz

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Von Meran mit Buslinie 245 im 30-Minuten-Takt bis St. Walburg, 2. Haltestelle nach der Dorfmitte an der Staumauer; zurück mit der Buslinie 245 ab St. Nikolaus im 60-Minuten-Takt

Parken

An der Staumauer

Koordinaten

DD
46.542163, 10.990381
GMS
46°32'31.8"N 10°59'25.4"E
UTM
32T 652606 5156212
w3w 
///gesellte.begannen.inseln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Turnschuhe mit Profilsohlen genügen.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,4 km
Dauer
1:59 h
Aufstieg
84 hm
Abstieg
8 hm
Höchster Punkt
1.221 hm
Tiefster Punkt
1.138 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.