Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundweg von Villanders-Kirche St. Anna-Gravetsch-Villanders

· 1 Bewertung · Wanderung · Eisacktal/Südtirol
Profilbild von Sandra Amberger
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sandra Amberger
  • Keschtnweg
    / Keschtnweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Blick ins Eisacktal
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Keschtnweg mit Blick auf Kloster Säben
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Keschtnweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Erzweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Erzweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Blick ins Eisacktal
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Keschtnweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Erzweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Erzweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Erzweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
  • / Erzweg
    Foto: Sandra Amberger, Community
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Weg startet in Villanders, bei der Pfarrkirche St. Stephan. Hier lohnt sich ein Gang über den Friedhof, welcher eine Besonderheit bietet. Es geht ein Stück entlang des Südtiroler Keschtnwegs, bis zum Erzweg. Ab hier geht es, zum Teil sehr steil, bergauf, bis zur Kirche St. Anna. Der Rückweg führt an Gravetsch vorbei, zurück nach Villanders.
mittel
Strecke 8,3 km
3:30 h
537 hm
537 hm
1.318 hm
815 hm

Der Weg führt ein Stück durch Villanders, über den Keschtnweg, bis zum Erzweg. Bis dorthin verläuft die Strecke recht flach und bietet einen sehr schönen Ausblick auf Kloster Säben und in das Eisacktal. 

Ab dem Erzweg geht es, zum Teil sehr steil, bergauf. Der Weg führt durch den Wald und ist sehr schön. 

Die Kapelle St. Anna bietet sich an für eine Pause. 

Nun geht es auf den Rückweg in Richtung Villanders, vorbei an Gravetsch. Der Weg führt wieder aus dem Wald heraus, geht zum Teil über die Straße (keine Angst, hier kommt selten ein Auto vorbei) und führt über einen Wiesenpfad oberhalb Villanders, über den Friedhof, zurück ins Dorf. 

Autorentipp

Unbedingt den Friedhof in Villanders besuchen. Hier gibt es eine Besonderheit, die Toten werden mit dem Kopf nach Westen und den Füßen nach Osten hin bestattet. Das schmiedeeiserne Kreuz ist dabei vom Grabhügel abgewandt. 

Wer will kann auch einen Abstecher, über Weg 3, zum Erlebnisbergwerk Villanders machen. Es werden regelmäßig Führungen angeboten, diese sind auch für Familien mit Kindern sehr interessant. 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
1.318 m
Tiefster Punkt
815 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Aufstieg zum Teil recht steil

Start

Villanders Kirche St. Stephan (867 m)
Koordinaten:
DD
46.631984, 11.539987
GMS
46°37'55.1"N 11°32'24.0"E
UTM
32T 694422 5167403
w3w 
///dunkler.wechselt.gestärkt

Ziel

Villanders Kirche St. Stephan

Wegbeschreibung

Wir starten bei der St. Stephan Kirche in Villanders auf dem Südtiroler Keschtnweg 3A. Dieser führt, aus dem Dorf hinaus. Der Weg ist relativ flach und sehr angenehm zu laufen. 

Am Waldrand trifft der Keschtnweg auf den Erzweg, diesen gehen wir nun bergauf, bis zur Kapelle St. Anna. Dieser Weg ist oftmals recht steil und kostet einiges an Kraft. 

Nach der Kapelle führt der Erzweg auf Weg 21, diesen verlassen wir jedoch gleich wieder und gehen weiter auf 3B.

Nach der Überquerung des Fragerbachs treffen wir auf Weg 3 und gehen diesen weiter. Dieser Weg führt auch wieder aus dem Wald heraus, ein Stück die Straße entlang und endet auf einem Wiesenweg oberhalb von Villanders. Eine Treppe führt von der Wiese hinab zum Friedhof und wir sind wieder am Ausgangspunkt. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.631984, 11.539987
GMS
46°37'55.1"N 11°32'24.0"E
UTM
32T 694422 5167403
w3w 
///dunkler.wechselt.gestärkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenmaterial erhält man in der Touristinformation in Villanders.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk!

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Christoph A
25.05.2021 · Community
Gemacht am 22.05.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
537 hm
Abstieg
537 hm
Höchster Punkt
1.318 hm
Tiefster Punkt
815 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.