Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rote Spitze Überschreitung - Villgratental

· 1 Bewertung · Wanderung · Osttirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Sillian Verifizierter Partner 
  • Foto: YellowTRAVEL Christof Schett, ÖAV Sektion Sillian
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km
Ein neues alpines Erlebniss erwartet den Bergsteiger im Villgratental. Ab dem Sommer 2020 kann die Rote Spitze über einen seilversicherten Steig von der "Schlötterlenke" aus überschritten werden.  Beim Aufstieg erwarten den geübten Wanderer  wunderschöne Ausblicke zu Großvenediger, Großglockner und den Sextner und Lienzer Dolomiten. Natürlich kann die Runde auch gegen den Uhrzeigersinn oder mit dem Zusatzgipfel Weiße Spitze gemacht werden. Auch vom Defereggental ist die Weiße Spitze nun über die Rote Spitze erreichbar.
schwer
Strecke 7,8 km
5:00 h
1.135 hm
1.135 hm
2.956 hm
1.817 hm

Das Hochbelvedere Villgratental ist ab dem Sommer 2020 um ein alpines Highlight reicher - der Überschreitung der Roten Spitze über den seilversicherten Ostgrat von der Schlötterlenkene aus. Die Tour kann als Rundtour - Überschreitung in beiden Richtungen  - gemacht werden. Für kondtionsstarke Wanderer epmfiehlt sich einen Abstecher zur Weissen Spitze.

Charakter: Seilversichertes Gehgelände über den Ostgrat 

Highlights: Aussichtsreiche Tour zu den höchsten Bergen Österreichs wie Großglockner und Großvendiger und zu den Sextner und Lienzer Dolomiten.

Einkehrmöglichkeit: Am Ende der Tour auf der Unterstaller Alm

Autorentipp

Die Tour kann in beiden Richtungen gemacht werden, persönlich finden wir den seilversicherten Steig im Aufstieg schöner.
Profilbild von YellowTRAVEL Christof Schett
Autor
YellowTRAVEL Christof Schett 
Aktualisierung: 29.04.2022
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.956 m
Tiefster Punkt
1.817 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Von der "Schlötterlenke" zur Roten Spitze führt ein "schwarzer" Steig der teilweise Gehgelände und teilweise mit Seilen versichert ist. Der Steig ist nur für geübte Wanderer und erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit.

Weitere Infos und Links

Der seilversichrte Steig wurde im Sommer 2020 von freiwilligen Helfern aus dem Villgratental und Defereggental errichtet mit Unterstützung von ÖAV Sektion Sillian, Alpinplattform und TVB Osttirol. Ein Dank gilt: Hannes, Christof, Toni, Siggi, Michael, Lois, Simon, Stefan, Manfed & Paul. Eine Initiative vom Verein Projekt V.

Start

Parkplatz vor der Oberstaller Alm (Gebührenpflichtig) (1.816 m)
Koordinaten:
DD
46.861987, 12.330685
GMS
46°51'43.2"N 12°19'50.5"E
UTM
33T 296546 5193287
w3w 
///heirate.übrigens.bogen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rote Spitze

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz bei der Oberstaller Alm der aspahltierten Strasse folgen bis zur Oberstaller Alm und weiter zur Abzweigung Weiße Spitz (Weg Nr. 17). Von hier geht es steil bergauf zur Schlötterlenke auf 2725 m. Dort kann man entweder weiter über den Weg 17 zur Weißen Spitze ansteigen oder links abbiegen und dem seilversicherten Steig (ACHTUNG nur für Geübte) folgen zur Roten Spitze. Der Abstieg erfolgt über den Normalweg Rote Spitzere zur Oberstaller Alm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Südtirol oder von Lienz kommend über das Pustertal bis Heinfels und dort in das Villgratental abbiegen. Von dort über Außervillgraten nach Innervillgraten weiter zur Abzweigung Maxer, dort rechts halten und weiter zum Parkplatz bei der Oberstaller Alm fahren.

Parken

Für die Anreisenden mit dem Auto besteht die Möglichkeit direkt am Ausgangspunkt vor der Oberstaller Alm zu parken.

Koordinaten

DD
46.861987, 12.330685
GMS
46°51'43.2"N 12°19'50.5"E
UTM
33T 296546 5193287
w3w 
///heirate.übrigens.bogen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Albert Margreiter 
09.09.2020 · Community
Der langsam weichende Nebel machte das Berg-Erlebnis noch intensiver! Der Anstieg über die vom Autor beschriebene Route ist zwar steiler und etwas anspruchsvoller aber schöner!
mehr zeigen
Gemacht am 08.09.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.135 hm
Abstieg
1.135 hm
Höchster Punkt
2.956 hm
Tiefster Punkt
1.817 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.