Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Puntleidersee

Wanderung · Eisacktal/Südtirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start bei den Fischnallerhöfen
    / Start bei den Fischnallerhöfen
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Seealm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Puntleidersee
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Ein Kaffee auf der Alm ein Luxus
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1800 1600 1400 1200 1000 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Von den Fischnallerhöfen auf die Puntleideralm auf den See
mittel
Strecke 8,9 km
3:30 h
673 hm
658 hm
1.854 hm
1.191 hm
Es geht in das klamme Wipptal. Dort wo derzeit der Brennerbasistunnel gebaut wird und die Sachsenklemme, die Autobahn- und Eisenbahntrasse einquetscht und der Lärm aller zusammenkommt, zieht sich ein kleines Tal hinein bei Grasstein. Wir unterqueren die Autobahn und fahren steil aufwärts zum Fischnallerhof. Wer rechtzeitig ankommt, bekommt noch einen Parkplatz, ansonsten muss man unterhalb einen Platz finden. Es geht gleich steil aufwärts und wir wählen den Waldweg nr. 14, welcher uns zügig hinaufsteigen lässt. Vorbei an dichtem Wald und Lichtungen, vorbei am quirligen Bach erreichen wir nach anderthalb Stunden die Seealm. Die Einkehr dort planen wir erst bei der Rückkehr. Wir wollen zuerst auf den wunderschönen Puntleidersee kommen, welchen wir nach ca. 15 Minuten durch Zirbenwälder hindurch auch erreichen. Dieser ist eingebettet in einem Kessel unterhalb der Tatschspitze. Das klare Wasser die Bergspitzen die sich in dem See spiegeln, lassen dieses Naturdenkmal zu einen der schönsten Bergseen in unserem Land sein. An heißen Tagen tummeln sich hier etliche Leute am "Strand" und unempfindliche wagen auch ein Bad im Bergsee. Nachdem wir den Seerundgang gemacht haben, steigen wir kurz zur Seealm hinunter, wo es leckeres zum Essen gibt. Neben dem selbstgemachten Holundersekt, lassen wir uns auch von etwas Süßem verwöhnen, bevor wir den Abstieg wagen. Es besteht die Möglichkeit denselben Weg der Aufstiegsroute hinunter zu gehen. Jene die es gemütlicher wollen und die Knie schonen wollen wandern den gemütlichen Forstweg hinunter zum Fischnallerhof zurück.

Autorentipp

Die Badehose nicht vergessen und einen Sprung ins kalte Nass wagen
Profilbild von OLAV LUTZ
Autor
OLAV LUTZ 
Aktualisierung: 20.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.854 m
Tiefster Punkt
1.191 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An sich hat die Wanderung keine besonderen Schwierigkeiten, außer, dass es steil hinauf geht und man gutes Schuhwerk haben sollte

Start

Fischnallerhof (1.191 m)
Koordinaten:
DD
46.815627, 11.523397
GMS
46°48'56.3"N 11°31'24.2"E
UTM
32T 692497 5187767
w3w 
///schwefel.dringlichkeit.leiten

Ziel

Puntleidersee

Wegbeschreibung

Von den Fischnallerhöfen geht es den Weg nr. 14 folgend bis zur Alm und von dort zum See. Rückwärts entweder denselben Weg wieder zurück oder den Forstweg nehmen. Er ist ein wenig länger aber Knieschonender

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wer mit den Öffis hinkommt, kann bis Grassstein fahren. Infos unter www.sii.bz.it Muss dann aber den Aufstieg direkt vom Tal aus machen, d.h. einige Höhenmeter mehr und mehr Stunden einkalkulieren.

Anfahrt

Bei der Brennerautobahn Ausfahrt Brixen/Pustertal die Staatsstraße Richtung Brenner, vorbei an der Franzensfeste bis zur Sachsenklemme und bei Grasstein links die Autobahn und Zuggleise unterqueren und dann hinauffahren bis zum Fischnallerhof

Parken

einige Parkmöglichkeiten beim Fischnallerhof oder vorher

Koordinaten

DD
46.815627, 11.523397
GMS
46°48'56.3"N 11°31'24.2"E
UTM
32T 692497 5187767
w3w 
///schwefel.dringlichkeit.leiten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Regen- und Sonnenschutz sind zu empfehlen, sowie gutes Schuhwerk und auch eine Badehose sollte im Rucksack Platz haben

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
673 hm
Abstieg
658 hm
Höchster Punkt
1.854 hm
Tiefster Punkt
1.191 hm
Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.