Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Narzissenmeer in Freiberg

Wanderung · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Narzissenmeer
    / Narzissenmeer
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Widenkeller
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wasserfall
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / beim Wiesler
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Pfarrkirche zum hl. Kreuz in Burgstall
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / wandern durch Kastanienhainen und Narzissen
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Narzissenwanderung Freiberg
    Video: Olav Lutz
m 600 500 400 300 200 7 6 5 4 3 2 1 km
leichte Frühjahrswanderung welche uns auf das Freiberger Mittelgebirge führt,vorbei an Buschenschenken, botanischen Besonderheiten, archäologischen Hügel und einem Hof, der im Frühjahr ein Narzissen- Eldorado bietet und im Herbst eine interessante Kastanienzucht.
leicht
Strecke 7,4 km
2:45 h
397 hm
400 hm

Wir haben genug vom Winter! Die Berge sind noch in ein winterliches Kleid gehüllt, und im Tal sieht man die Blüte. Wir begeben uns an die Sonnenhänge, um die ersten Sonnentage zu genießen. Wir fahren nach Burgstall bis zur Pfarrkirche, wo wir bestens parken können, um gleich oberhalbi n den Graf-Volkmar-Weg einzusteigen. Wir gehen hier links in die Meraner Waalrunde. Der Weg führt dem Waldrand entlang, vorbei am Weidenkeller und einem kleinen Wasserfall, bis wir nach ca. 30 Minuten den Weg rechts (Markierung Mitterwalder – Hecher) hinaufsteigen. Den „Mitterwalder“ erreichen wir nach einer weiteren halben Stunde. Dieser Buschenschank bietet neben kleinen Gerichten auch den einzigen privaten botanischen Garten und einen interessanten Rundgang um den Sinicher Kopf, welcher um die Jahrhundertwende Treffpunkt für  viele Archäologen war um diesen zu erkunden.

Wir gehen dann der Teerstraße folgend weiter hinauf Richtung Hecherhof, welchen wir nach einer weiteren halben Stunde erreichen. Dies ist der höchste Punkt unserer Wanderung. Über die Terrasse verlassen wir den Buschenschank und wandern Richtung Koflerhof weiter. Auf der Teerstraße wandern wir weiter zur Abzweigung zum Wieslerhof.

50.000 NARZISSEN

Vor dem Wieslerhof treffen wir zuerst auf unser Frühlingshighlight: das Narzissenmeer beim „Heideregger“. Hans Laimer vom Heidereggerhof zählt eigentlich zu den Kastanienfachmännern in Südtirol. Erzüchtet nicht nur Edelkastanien, nein – er hat auch einen interessanten Kastanienhain. Unter den Kastanienbäumen hat der findige Landwirt in den vergangenen Jahren fast 50.000 Narzissen gesetzt. Dieses botanische Schauspiel ist einzigartig in Südtirol und kann nur wenige Wochen bestaunt werden. Nach dem Heideregger kommen wir gleich zum Wieslerhof. Auch dieser ist Ziel vieler kulinarischer Sommerausflügler. Jetzt geht es durch Wiesen und Wälder hinunter ins Tal, bis wir nach etwa 45 Minuten wieder auf den Graf-Volkmar-Weg einbiegen. Hier geht es rechts wieder zurück zum Ausgangspunkt, der Pfarrkirche hl. Kreuz in Burgstall.

Autorentipp

Wer Sonntags beim Mitterwalder oder Heacher oder Wiesler einkehren möchte, sollte vorab reservieren, da diese Höfe sehr beliebte Sonntagsausflugsorte sind. Wer sich selber einen Kastanienbaum setzen will, der soll sich zuerst beim Heideregger informieren und eine Edelkastanie kaufen.
Profilbild von OLAV LUTZ
Autor
OLAV LUTZ 
Aktualisierung: 18.04.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Heacherhof, 643 m
Tiefster Punkt
Pfarrkirche Burgstall, 299 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wanderung ist an sich nicht gefährlich und auch nicht ausgesetzt

Weitere Infos und Links

www.koesti.it für den Kauf von Edelkastanienbäume

www.visitlana.info

Start

Pfarrkirche Burgstall (322 m)
Koordinaten:
DD
46.611892, 11.194218
GMS
46°36'42.8"N 11°11'39.2"E
UTM
32T 668018 5164375
w3w 
///doppelten.söldner.klinisch

Ziel

Pfarrkirche Burgstall

Wegbeschreibung

Bei der Pfarrkirche links in den Graf Volkmarweg nr. 1a den Regglweg bis zum Mitterwalderhof. Von dort den Teerweg weiter bis zum Heacherhof. Hier den Weg abwärts zum Koflerhof und den Teerweg weiter Richtung Wiesler. Vor dem Wiesler ist der Heidereggerhof mit den Narzissen und Kastanienbäumen. Beim Wieser dann wieder den Weg hinunter nach Burgstall zum Graf Volkmarweg und zum Ausgangspunkt der Kirche in Burstall

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

www.sii.bz.it

Anfahrt

Von er Autobahn A22 Ausfahrt Bozen Süd, die Schnellstraße Meran - Bozen bis zur Ausfahrt Lana fahren und hier die Straße rechts Burgstall. In Burgstall angekommen links beim Hotel Muchele hinauffahren bis zur Pfarrkirche

Parken

Parkplatz bei der Pfarrkirche in Burgstall

Koordinaten

DD
46.611892, 11.194218
GMS
46°36'42.8"N 11°11'39.2"E
UTM
32T 668018 5164375
w3w 
///doppelten.söldner.klinisch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Karte 53, Meran und Umgebung 1:50.000

Tabacco-Karte 011, Meran und Umgebung/Merano e dintori 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

gutes Schuhwerk, Sonnen- und Wetterschutz mitnehmen

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,4 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
397 hm
Abstieg
400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.