Wanderung Premium Inhalt

Ins Pfossental - Gemütliche Einkehrtour am Fuß der Dreitausender

Wanderung · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • 08VorderkaserFranziskaBaumann.JPG
    08VorderkaserFranziskaBaumann.JPG
    Foto: KOMPASS-Karten
m 800 700 600 500 400 300 200 25 20 15 10 5 km
Strecke 27,1 km
3:10 h
390 hm
390 hm
811 hm
311 hm
Einst waren im Pfossental, einem Seitental des Schnalstals, sechs Höfe das ganze Jahr über bewohnt. In ihrer abgeschiedenen Lage lebten die Familien als Selbstversorger. Lawinen waren im Winter eine ständige Bedrohung. Heute werden die ehemaligen Höfe Vorderkaser als Berg­gasthaus, Mitterkaser, Rableidhof und Eishof während der Sommermonate als Almen bewirtschaftet. Wer die Südtiroler Küche liebt, kommt im Pfossental auf seine Kosten. Jede Einkehr bietet selbst hergestellten Käse, Südtiroler Spezialitäten und manch gutes Glas Südtiroler Wein dazu. Wer überall kosten will, kann sich so entlang des Weges ein viergängiges Almmenü zusammenstellen. Doch nicht nur die Einkehr wird in Erinnerung bleiben. Das hintere Pfossental bietet eine beeindruckende Bergkulisse mit einigen der höchsten Gipfel des Naturparks Texelgruppe. Vor allem Kleine und Hohe Weiße mit den auffälligen hellen Marmorfelsen ziehen die Blicke auf sich.
 Vom Parkplatz geht man am schönen Hof und am Gasthaus Jägerrast a mit üppig blühenden Bauerngärten vorbei und folgt einem breiten Weg weiter ins Tal hinein. Er steigt neben dem rauschenden Pfossenbach durch Lärchenwald an. Nach 45 Min. Anstieg weitet sich das Tal und schwenkt nach rechts. Nun öffnet sich der Blick in den Talschluss mit den hellen Felswänden der Kleinen und der Hohen Weißen. An den Stationen eines Almerlebnisweges erzählen Informationstafeln Wissenswertes über die Almwirtschaft, die Pflanzen- und die Tierwelt. Der Weg führt über Almböden zum Mitterkaser b, einem Holzhaus, dem seine lange Geschichte anzusehen ist. Die Holzbalken sind sonnenverbrannt, in der niedrigen Stube zieht man unwillkürlich den Kopf ein.
Über Wiesen geht es zur nächsten Einkehr hinauf, der Rableidalm c, und am Hang oberhalb des Bachs weiter taleinwärts. Schließlich durchquert man ein Lärchenwäldchen und kommt zum flachen Talboden mit den Weiden des Eishofs d und zum Gasthof. Der Blick in den Talschluss, der von Dreitausender-Gipfeln eingerahmt wird, lohnt eine ausgiebige Rast. Der auf 2076 Metern gelegene Eishof war bis 1897 ganzjährig bewohnt und die höchst gelegene Dauersiedlung östlich der Schweizer Grenze.
Der Weg führt noch ein Stück weiter sanft ansteigend in das Tal hinein – eine gute Möglichkeit, die fantastische Bergszenerie aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu genießen. Anschließend steigt er zum Eisjöchl mit der Stettiner Hütte an, dem höchsten Punkt des Meraner Höhenwegs, dessen Route auch durch das Pfossental verläuft (siehe Tour 3, vom Eishof 3 Std.). Die Rückkehr erfolgt auf dem Anstiegsweg.

Vom Parkplatz geht man am schönen Hof und am Gasthaus Jägerrast 01 mit üppig blühenden Bauerngärten vorbei und folgt einem breiten Weg weiter ins Tal hinein. Er steigt neben dem rauschenden Pfossenbach durch Lärchenwald an. Nach 45 Min. Anstieg weitet sich das Tal und schwenkt nach rechts. Nun öffnet sich der Blick in den Talschluss mit den hellen Felswänden der Kleinen und der Hohen Weißen. An den Stationen eines Almerlebnisweges erzählen Informationstafeln Wissenswertes über die Almwirtschaft, die Pflanzen- und die Tierwelt. Der Weg führt über Almböden zum Mitterkaser 02, einem Holzhaus, dem seine lange Geschichte anzusehen ist. Die Holzbalken sind sonnenverbrannt, in der niedrigen Stube zieht man unwillkürlich den Kopf ein.Über Wiesen geht es zur nächsten Einkehr hinauf, der Rableidalm 03, und am Hang oberhalb des Bachs weiter taleinwärts. Schließlich durchquert man ein Lärchenwäldchen und kommt zum flachen Talboden mit den Weiden des Eishofs 04 und zum Gasthof. Der Blick in den

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen