Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Familienrundwanderung zu den Eppaner Eislöchern

Wanderung · Eppan a.d. Weinstr.
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Biotop Eppaner Eislöcher ist ein spannendes und gleichsam mystisch anmutendes Plätzchen und lädt die Kinder auch zum Kraxeln und Verstecken ein
    / Das Biotop Eppaner Eislöcher ist ein spannendes und gleichsam mystisch anmutendes Plätzchen und lädt die Kinder auch zum Kraxeln und Verstecken ein
    Foto: Marion Lafogler, Tourismusverein Eppan
  • / Der Wanderweg von St. Michael hinaus zu den Eislöchern ist steht unschwierig und bestens ausgeschildert.
    Foto: Marion Lafogler, Tourismusverein Eppan
  • / Zwischen den zerklüfteten Porphyr-Blöcken wird warme Luft in Bodennähe derart abgekühlt, dass sich dort selbst im Sommer Eiszapfen bilden und Pflanzen gedeihen, die sonst nur viel höher vorzufinden sind
    Foto: Marion Lafogler, Tourismusverein Eppan
  • / Von unserem Ausgangspunkt St. Michael erreichen wir schon bald die Gleifkirche, wo wir einen wunderschönen Ausblick über das Überetsch bis nach Bozen genießen
    Foto: Helmuth Rier, Tourismusverein Eppan
  • / Das Schloss Moos-Schulthaus wurde im 14. Jahrhundert erbaut und beherbergt heute ein Museum über die mittelalterliche Wohnkultur
    Foto: Helmuth Rier, Tourismusverein Eppan
  • / Auf unserem Rückweg von den Eislöchern nach St. Michael kommen wir im Ortsteil Pigeno am Schloss Gandegg vorbei
    Foto: Helmuth Rier, Tourismusverein Eppan
  • / Das Schloss Englar gilt als eines der schönsten Schlösser der Gotik in Südtirol und wurde im 13. Jahrhunder erstmals erwähnt - im Hintergrund die Gleifkirche
    Foto: Helmuth Rier, Tourismusverein Eppan
m 600 500 400 6 5 4 3 2 1 km
Einfache und somit auch für Kinder sehr geeignete Wanderung im Überetsch hin zu einem ganz besonderen Naturschauspiel und vorbei an mehreren stolzen Schlössern und Ansitzen.
leicht
Strecke 6,5 km
2:45 h
300 hm
300 hm

Die Eislöcher am Fuße des Gandberges südlich von Eppan sind ein besonderes, geologisches Naturschauspiel an einem mystisch anmutenden Plätzchen. In einer Mulde liegen dort auf einem rund 200 Meter langen und etwa 50 Meter breiten Bereich zahlreiche verstreute, moosbedeckte Porphyr-Blöcke. Warme Luft, die oben in die zerklüfteten Felsspalten strömt, wird im Inneren der Gesteinsblöcke abgekühlt und entweicht in Bodennähe wieder als eiskalte Luft mit 0-7°C. Dies bewirkt, dass sich in den Felsritzen dieses durchaus auch geheimnisvollen Ortes auf rund 500 Meter Meereshöhe sogar im Sommer Eiszapfen bilden und eine besonders reiche Flora vorzufinden ist, die sonst erst über 1.000 Meter gedeiht. Auch wenn der Unterschied dieser Kaltluft zur Umgebungstemperatur an den heißen Sommertagen am stärksten ist, können wir das Phänomen auch an warmen Frühlingstagen deutlich spüren. An den dort angebrachten Info-Tafeln wird uns dieses Geschehen genau erklärt.

Für die Kinder sind die Felsblöcke auch ein kleines Paradies zum Kraxeln oder Verstecken-Spielen.

Am Anfang unserer Wanderung genießen wir von der Gleifkapelle auf dem Gleifhügel einen wunderschönen Ausblick über das Überetsch.

 

 

 

Autorentipp

Nach unserer Wanderung bietet sich im Sommer noch ein Abstecher zu den Montiggler Seen oder zum Kalterer See mit Bademöglichkeiten an.
Profilbild von Ralf Pechlaner
Autor
Ralf Pechlaner 
Aktualisierung: 17.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Waldweg vor den Eislöchern, 650 m
Tiefster Punkt
Dorfzentrum St. Michael/ Eppan, 420 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es ist immer ratsam sich vorab zu informieren, ob der Wanderweg offen, gewartet und somit sicher begehbar ist.

Die Wälder im Überetsch sind Zeckengebiet, daher sollten wir uns und unsere Kinder nach der Wanderung nach den kleinen Tieren absuchen.

Prinzipiell sollten wir in der heißesten Jahreszeit Wanderungen in tiefen, klimatisch begünstigten Lagen meiden, doch das Natuschauspiel der Eppaner Eislöcher lässt sich gerade an heißen Tagen am besten erkunden. Auf jeden Fall sollten wir daher auf ausreichend Sonneschutz achten und womöglich die heißesten Stunden des Tages meiden.

Was den Wanderweg an sich betrifft, bedarf es bei dieser Wanderung keiner besonderen Sicherheitshinweise.

 

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Steinegger und Gastbetriebe in St. Michael Eppan.

Diese Wanderung wurde in der Zeitschrift des Alpenvereins Südtirol "Bergeerleben" (März 2021) als Wandervorschlag für Familien vorgestellt. Die Tourenbeschreibung, Gehzeit und Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert sind daher auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Start

St. Michael/ Eppan (418 m)
Koordinaten:
DD
46.456030, 11.257082
GMS
46°27'21.7"N 11°15'25.5"E
UTM
32T 673327 5147192
w3w 
///entwürfe.darf.fragte

Ziel

St. Michael/ Eppan

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Rundwanderung im Dorfzentrum von St. Michael Eppan und wandern, vorbei an Raiffeisensaal und Eishalle, zuerst den Keuzweg (Weg 8B) hinauf unterhalb der Gleifkirche am gleichnamigen Hügel. Da wir oben bei der Kirche einen wunderschönen Ausblick über die Umgebung genießen können, lohnt es sich allemal einen Abstecher zur Gleifkirche hinauf zu machen. Von der Kirche wieder zurück, wandern wir nun links am Gleifhügel vorbei in wenigen Minuten zum Schloss Moos-Schulthaus und von dort der Markierung 540 folgend durch Obst- und Weingüter zum Gasthof Steinegger (Einkehrmöglichkeit). Hier bringt uns der Wanderweg 7a nun durch schönen Mischwald in rund 30 Minuten ins Biotop Eppaner Eislöcher. Auf dem Rückweg folgend wir nun dem Weg Nr. 15 ein Stückchen zurück und gelangen durch den Wald recht bald wieder in die Anbauflächen, zweigen dort dann rechts in den Wanderweg Nr. 540 ab und erreichen, vorbei an den Schlössern Englar und Gandegg, in etwa 45 Minuten wieder unseren Ausgangspunkt St. Michael.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Unser Ausgangs- und Rückkehrpunkt, das Dorfzentrum des Eppaner Hauptortes St. Michael ist bestens mit dem öffentlichen Linienbus erreichbar.

Die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel finden wir auf der Seite Südtirol Mobil.

Anfahrt

Von Bozen aus auf der Schnellstraße MEBO bis zur ersten Ausfahrt Eppan und dann der Straßenbeschilderung Eppan/ Kaltern folgend bis nach St. Michael.

Parken

Im Ortszentrum von St. Michael gibt es mehrere große (gebührenpflichtige) Parkplätze.

Koordinaten

DD
46.456030, 11.257082
GMS
46°27'21.7"N 11°15'25.5"E
UTM
32T 673327 5147192
w3w 
///entwürfe.darf.fragte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco 049: Südtiroler Weinstrasse (1:25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Genügend Flüßigkeit und energiereiche Jause für die Kleinen
  • Feste Wanderschuhe mit rutschfester Profilsohle
  • Sonnernschutz (Hut, Sonnenbrille und Sonnencreme)

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,5 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.