Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Eppaner Höhenweg

· 4 Bewertungen · Wanderung · Südtirols Süden
LogoEppan an der Weinstraße
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eppan an der Weinstraße
  • /
    Foto: Klaudia Zublasing, Eppan an der Weinstraße
  • /
    Foto: Klaudia Zublasing, Eppan an der Weinstraße
  • /
    Foto: Klaudia Zublasing, Eppan an der Weinstraße
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
 Mittelschwere Wanderung unter dem Mendelkamm, größtenteils auf Waldsteigen mit schönen Aussichtspunkten über Eppan.

 

mittel
Strecke 16,9 km
6:00 h
800 hm
800 hm
1.188 hm
606 hm

Autorentipp

Kürzere Variante: ½ stündiger Aufstieg vom Steinegger mit der Nr. 540 in die Furglauer Schlucht bis zum Erreichen des querführenden Eppaner Höhenweges Nr. 9, auf ihn wie unten beschrieben nach Buchwald, von Buchwald mit der Nr. 10 auf Forststraße nach Perdonig, weiter wie unten beschrieben – insgesamt ca. 4 Stunden bei ca. 300 Höhenmeter im Auf- als auch im Abstieg.
Profilbild von Klaudia Zublasing
Autor
Klaudia Zublasing
Aktualisierung: 22.04.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.188 m
Tiefster Punkt
606 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Gasthof Steinegger in Eppan | Berg (613 m)
Koordinaten:
DD
46.455249, 11.240128
GMS
46°27'18.9"N 11°14'24.5"E
UTM
32T 672028 5147069
w3w 
///wohl.krippe.gehörend

Ziel

Gasthof Steinegger in Eppan | Berg

Wegbeschreibung

Das Hinweisschild Nr. 7 führt auf einem Forstweg in mäßiger Steigung durch Laubwald nach Matschatsch. Kurz vor Erreichen der großen Lichtung mit Wiese zweigt rechts Steig Nr. 9 ab, der die Wanderer zum eigentlichen Beginn des Eppaner Höhenweges nahe der Mendelstraße, zur sogenannten Michaelerkurve, bringt. Die Mühen des Aufstieges sind nun vorbei, es geht in leichtem Auf und Ab immer Richtung Norden auf schmalen Steigen, teils durch Buschwald, bis zur Furglauer Schlucht. Diese wird überquert, dann kurz auf Schotterstraße steil aufwärts und vorbei am Trinkwasserstollen (gute Rastgelegenheit sowie Trinkwasser). Die Straße wird wieder zum Steig und erreicht kurz vor Buchwald eine Wegkreuzung. Rechts besteht die Möglichkeit zum Abstieg über Asphaltstraße und Steig. Links erreicht man in 5 Minuten den Gasthof Buchwald.

Weiter auf dem Höhenweg Nr. 9 wandert man anfangs etwas aufwärts, dann auf breitem Forstweg in langer, fast ebener Querung am Fuß des Gantkofels nordwärts, bis der Forstweg in ein schmales Steiglein übergeht. Die Nr. 10/A nach Perdonig lässt man unberücksichtigt. Einige hundert Meter weiter führt die Nr. 12 in angenehmen Kehren zum Weiler Perdonig.

Als Heimweg dient die asphaltierte Zufahrtsstraße von Perdonig bis die Nr. 8 rechts auf einen Steig in den Wald abbiegt. In einer halben Stunde ist dann der Gasthof Kreuzstein erreicht. Dem Wegweiser 8/B geht man am Waldesrand entlang, und in 30 Minuten erreicht man den Ausgangspunkt am Parkplatz Gasthof Steinegger.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplatz Gasthof Steinegger in Eppan | Berg

Koordinaten

DD
46.455249, 11.240128
GMS
46°27'18.9"N 11°14'24.5"E
UTM
32T 672028 5147069
w3w 
///wohl.krippe.gehörend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(4)
Angela Rollar 
21.06.2021 · Community
Es ist mir schleierhaft, wie diese Tour zu so guten Bewertungen gekommen ist. Kaum Aussichten und langes Laufen direkt an der Straße. Die Gegend hat definitiv mehr zu bieten!
mehr zeigen
Foto: Angela Rollar, Community
Kumi Schier
11.06.2021 · Community
Kein wirkliches Wandererlebnis aufgrund weniger Aussichtspunkte (alte Sitzbänke mit zugewachsener “Aussicht“).
mehr zeigen
Lisa Burgstaller
Wir haben an einem ziemlich nebligen Tag die kürzere Variante gewählt und waren insgesamt 3,5 Studen ohne Pausen unterwegs. Der kurze, steile Ansteig zu Beginn lohnt sich auf jeden Fall. Danach geht es nur mehr auf und ab über Stock und Stein entlang des schönen Höhenweges. Der Rückweg zum Gasthof Steinegger war hingegen etwas eintönig, aber vielleicht auch nur deshalb, weil wir schon knapp 10 Kilometer in den Beinen hatten. Auf jeden Fall empfehlenswert, gerade wenn mal kein Gipfelwetter ist und man trotzdem wandern will!
mehr zeigen
Gemacht am 16.09.2017
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Höchster Punkt
1.188 hm
Tiefster Punkt
606 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.