Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Der Gantkofel

· 1 Bewertung · Wanderung · Meraner Land
Profilbild von Daniel Kaiser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Daniel Kaiser
  • Panorama vom Gipfel
    Panorama vom Gipfel
    Foto: Daniel Kaiser, Community
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Von St. Felix auf den Gantkofel hoch über dem Etschtal in der Umgebung von Bozen.
mittel
Strecke 16,1 km
4:30 h
750 hm
750 hm
1.861 hm
1.390 hm
Von St. Felix auf den Gantkofel hoch über dem Etschtal in der Umgebung von Bozen.

Autorentipp

Beim Abstieg kann man auch auf dem beschriebenen Forstweg bleiben, hält sich immer links und nimmt bei der Fondo-Alm (Malga die Fondo) die Nr. 511 bis zum Weiher. Etwas länger, aber weniger anstrengend.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.861 m
Tiefster Punkt
1.390 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Übernommen von http://www.sentres.com/de/wanderung/der-gantkofel

Start

Parkplatz oberhalb von St. Felix (1.391 m)
Koordinaten:
DD
46.495730, 11.141240
GMS
46°29'44.6"N 11°08'28.5"E
UTM
32T 664312 5151356
w3w 
///vortrag.medizinstudium.tonarten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz oberhalb von St. Felix

Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz  oberhalb von St. Felix  und folgen der Markierung Nr. 9 in mäßiger Steigung bis zum schön gelegenen Felixer Weiher (auch Tretsee genannt), den wir nach rund 40 Minuten erreichen. Ein Stück geht es nun gegen den Uhrzeigersinn am Weiher entlang. Die Hinweisschilder „Gantkofel“ bzw. „Macaion“ (ital.) sind gut sichtbar. Einzig von der Markierungsnummer darf man sich nicht durcheinander bringen lassen. Sowohl die 512 (alte Nummer) als auch die 500 (auf neueren Karten)  sind anzutreffen. Das Ziel ist dasselbe. Man darf sich vom eher geringen Höhenunterschied auf den Karten allerdings nicht täuschen lassen. Es geht auf und ab, weshalb sich doch einige Höhenmeter dazu-„schwindeln“. Vom Felixer Weiher bis zum Gipfelkreuz des Gantkofel muss man noch fast zwei Stunden Gehzeit einplanen. Zwischen Weiher und Gipfel befinden wir uns übrigens auf Trentiner Gebiet. Egal, ob wir uns am Gipfelkreuz niederlassen oder die paar Meter zum höchsten Punkt aufsteigen, die Aussicht bleibt prachtvoll. Nicht nur das gesamte Etschtal bis Bozen ist im Blick, sondern auch die Berggipfel bis weit in die Dolomiten, die Texelgruppe und die Sarntaler Alpen.
Abstieg: Um eine „Schleife“ in die Tour zu bekommen, setzen wir für den Abstieg die Wanderung zunächst auf Weg Nr. 500 Richtung Süden fort. Wir befinden uns auf einem Forstweg, der an der nächsten Abzweigung als 513 Richtung Fondo führt. Wir bleiben auf dem Forstweg, bis er sich teilt. Links geht die Nr. 513 weiter, rechts hinunter ist der Forstweg nicht mehr markiert. Lediglich der Hinweis auf eine Langlaufloipe ist vorhanden. Wir nehmen aber diesen Forstweg, der uns nach einigen Kurven wieder mit unserem Aufstiegsweg zusammenführt. Nun geht es auf der Aufstiegsroute wieder zum Parkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran/Untermais und dem Bus nach St. Felix.

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Lana. Hier auf die Gampenpassstraße bis nach St. Felix/Deutschnonsberg.

Parken

Vom Gampenpass kommend, zweigt kurz vor St. Felix eine Fahrstraße zum Felixer Weiher ab. Achtung: Braunes Orts-Hinweischild und scharfer Bogen nach links (nicht den kleinen Wander-Hinweisschildern „Felixer Weiher“ ein paar 100 Meter vorher folgen). Rechts befindet sich ein großer Hof mit Streichelzoo.

X

Koordinaten

DD
46.495730, 11.141240
GMS
46°29'44.6"N 11°08'28.5"E
UTM
32T 664312 5151356
w3w 
///vortrag.medizinstudium.tonarten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Frage von Dietmar Schneider · 30.05.2022 · Community
Sind Sie den Weg 500 zum Gantkofel gegangen ? Vor Jahren war dieser nicht markiert und nicht wirklich zu begehen.
mehr zeigen
Antwort von Uwe Tobey · 30.05.2022 · Community
Ja, wir sind die 500 gegangen. War eigentlich sehr gut Ausgeschildert. Gestartet sind wir von St. Felix

Bewertungen

4,0
(1)
Kaj Kusterer
28.02.2020 · Community
Gemacht am 25.05.2019
Video: Kaj Kusterer, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm
Höchster Punkt
1.861 hm
Tiefster Punkt
1.390 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.