Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Campitello - Friedrich-August-Hütte - Plattkoffelhütte - Pass Duron - Val Duron - Campitello

Wanderung · Val di Fassa
Profilbild von Joachim Waidmann
Verantwortlich für diesen Inhalt
Joachim Waidmann
Karte / Campitello - Friedrich-August-Hütte - Plattkoffelhütte - Pass Duron - Val Duron - Campitello
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Von Campitello zur August-Friedrich-Hütte. Von dort über die Plattkofelhütte zum Pass Duron. Durch das Val Duron zurück nach Campitello.
schwer
Strecke 22,3 km
6:30 h
1.166 hm
1.166 hm
2.363 hm
1.450 hm
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.363 m
Tiefster Punkt
1.450 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,57%Schotterweg 31,88%Naturweg 2,07%Pfad 61,43%
Asphalt
1 km
Schotterweg
7,1 km
Naturweg
0,5 km
Pfad
13,7 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
DD
46.478880, 11.739870
GMS
46°28'44.0"N 11°44'23.5"E
UTM
32T 710312 5150904
w3w 
///flugzeit.feigheit.lebewesen
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Wir starten die Tour am Parkplatz, welcher an der Straße ins Val Duron gelegen ist. Nach kurzer Suche findet man die Zahl 529 liebevoll an ein Hauseck gepinselt und der Start ist geschafft. Zunächst steigen wir über einige Stufen in die Höhe und erhalten einen ersten herrlichen Blick über Campitello. Nach einer kurzen Slalomeinlage durch einen Hof bzw. Ferienapartments führt uns der Pfad auf eine Weide, wo ein großer Bottich eigentlich zum ersten kühlen Bad einlädt. Diesen lassen wir aber rechts liegen und gehen weiter in das märchenhaft wirkendes Waldstück. Doch wie jedes gute Märchen endet auch dieser und wir befinden uns auf dem mittelsteilen Anstieg in Richtung Friedrich-August-Hütte. Wer diesen Anfang Juni bewältigt kann sich hier wunderbar im Ausweichen und Kuhfladen üben. Erreicht man die Baumgrenze, fällt der Blick direkt auf das Platt- und Langkofelmassiv. Der Weg führt weiter in die südwestlich gelegene Weide unterhalb der Hütte. Diese gilt es mehr oder weniger im freestyle zu durchqueren und zur Hütte aufzusteigen. Hier lohnt sich ein Blick in die Gehege, um den Riesenhühnern, Pfauen und Vögeln die Ehre zu erweisen. Schnell noch die beiden Hunde gestreichelt und schon geht es eben auf Weg Nummer 557 weiter Richtung Plattkofelhütte. Hier sollte man sich ausreichend stärken. Es folgt zwar kein nennenswerter Aufstieg mehr, allerdings geht es jetzt an die Kilometer. Auf Weg Nummer 4 gehts Richtung Westen zum Pass Duron. Auf dem Weg dorthin bietet sich mehrmals ein schöner Blick auf die Seiser Alm. Am Pass angelangt biegen wir links ab ins Val Duron. Hier geht es zunächst etwas steiler und auf losem, schottrigem Untergrund einige Höhenmeter nach unten. Vorbei am Bänklesbauer befinden wir uns nun vollständig im Val Duron, in dem es auf einem breiten Schotterweg weiter geht. Vorbei an unzähligen kleinen Hütten erreichen wir ohne großen Höhenverlust Riffugio Micheluzzi. Von hier folgt nun noch ein steiler Abstieg auf der teilweise geschotterten, teilweise asphaltierten Straße zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.478880, 11.739870
GMS
46°28'44.0"N 11°44'23.5"E
UTM
32T 710312 5150904
w3w 
///flugzeit.feigheit.lebewesen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,3 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.166 hm
Abstieg
1.166 hm
Höchster Punkt
2.363 hm
Tiefster Punkt
1.450 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.