Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Am Archeopfad von Brixen zum Pinatzbühel und nach Elvas

· 1 Bewertung · Wanderung · Eisacktal/Südtirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Pinatzbühel bei Elvas - ein ganz besonderer, mystischer Ort mit Fernsicht über das obere Eisacktal und die umliegenden Berge wie den Königsanger, die Eidechsspitze oder den großen Gitsch
    / Der Pinatzbühel bei Elvas - ein ganz besonderer, mystischer Ort mit Fernsicht über das obere Eisacktal und die umliegenden Berge wie den Königsanger, die Eidechsspitze oder den großen Gitsch
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • / Informationstafeln entlang des Archeopfades klären uns über die rätselhaften Schalensteine und weitere, spannende Petroglyphen auf
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • / Die Brixner Gemeindefraktion Elvas liegt auf gut 800 Metern eingebettet zwischen drei Hügeln oberhalb des Zusammenflusses von Eisack und Rienz und weißt bedeutende archäologische Funde auf, die bis in die Jungsteinzeit zurückreichen.
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • / Die Elvaser Fels- und Fruchtbarkeitsrutschen mit ihren deutlich erkennbaren Rutschspuren und zusätzlichen Zeichnungen und Einritzungen sind unter Archäologen weit über die Südtiroler Landesgrenzen hinaus bekannt
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • / Dieses Wanderziel wurde mit Erlaubnis und in Absprache mit den Autoren aus dem Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Autoren Martin Ruepp und Astrid Amico - ausgewählt
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
m 800 700 600 500 4 3 2 1 km
Diese Wanderung führt uns hin zu den bedeutenden archäologischen Funden der Eisacktaler Ortschaft Elvas, wo einst auch die Römerstraße ins Pustertal führte.
mittel
Strecke 4,9 km
2:00 h
300 hm
300 hm
823 hm
560 hm

Die Brixner Fraktion Elvas (815 m) liegt eingebettet zwischen drei Hügeln oberhalb des Zusammenflusses von Eisack und Rienz und hat bedeutende archäologische Funde aufzuweisen, die bis in die Jungsteinzeit (5. Jahrtausend v. Chr.) zurückreichen.

Auf dem Archeopfad, der von Brixen hianauf zum Pinatzbühel mit seinem nachgebildeten römischen Wachturm und weiter nach Elvas direkt an den Fundstellen vorbeiführt, können wir außerordentliche Schalensteine, einen Steinsessel und mehrere Fels- und Fruchtbarkeitsrutschen bewundern, die mit zusätzlichen mysteriösen Felszeichnungen und Einritzungen versehen und unter Archäologen weit über die Landesgrenzen bekannt sind. Der Kreuzstein unterhalb der Kreuzung von Elvas nach Natz und der am Pinatzbühel stehende Bildstein werden uns in ihren Bann ziehen. In Elvas selbst zeugen die gleich unterhalb der Kirche im Gestein verewigten Fahrspurrillen von der Römerstraße, die einst auf dem Weg ins Pustertal direkt hier vorbeigeführt hat.

Informationstafeln entlang des Archeopfades helfen uns die Evlaser Funde leichter zu finden und zu verstehen, was es mit diesen Zeugnissen aus der Frühzeit auf sich hat.

Der uralte Kultort Pinatzbühel wartet außerdem mit einer schönen Fernsicht über das obere Eisacktal, hinüber zum Königsanger, zur Eidecksspitze oder zum Großen Gitsch.

Profilbild von Ralf Pechlaner
Autor
Ralf Pechlaner 
Aktualisierung: 01.10.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Elvas, 823 m
Tiefster Punkt
Adlerbrücke in Stufels/ Brixen, 560 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitshinweise für diese Tour.

Weitere Infos und Links

Da sich diese Wanderbeschreibung an Familien mit Kindern richtet, sind Tourenbeschreibung, Sicherheitshinweise und Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert usw. auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Start

An der Adlerbrücke in Brixen/Stulfes (561 m)
Koordinaten:
DD
46.717024, 11.659150
GMS
46°43'01.3"N 11°39'32.9"E
UTM
32T 703224 5177153
w3w 
///taktisch.neuzeit.zündung

Ziel

An der Adlerbrücke in Brixen/Stulfes

Wegbeschreibung

Von der Adlerbrücke in Brixen/Stulfes aus dem Weg Nr. 10 (Pinatzweg) folgend zunächst über Kranebitt hinauf zum Buschenschank Guggerhof (Einkehrmöglichkeit). Am dortigen Parkplatz weiter auf dem Weg Nr. 1 hinauf zum Pinatzbühel und weiter bis Elvas. Rückweg: Auf dem Weg Nr. 2 (Kranebitter Rundweg) zurück nach Brixen.

  • Gesamtgehzeit: 2 h
  • Höhenmeter im Aufstieg: ca. 300 Hm

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel auf Südtirol Mobil.

Anfahrt

Dieses Wanderziel ist ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit dem Zug oder Überlandbus nach Brixen. Der Citybus hält direkt an der Adlerbrücke, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Koordinaten

DD
46.717024, 11.659150
GMS
46°43'01.3"N 11°39'32.9"E
UTM
32T 703224 5177153
w3w 
///taktisch.neuzeit.zündung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Dieses Wanderziel wurde mit Erlaubnis und in Absprache mit den Autoren aus dem Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Autoren Martin Ruepp und Astrid Amico - ausgewählt.

  •  Mystische Orte in Südtirol. Martin Ruepp und Astrid Amico- Raetia Verlag Bozen 2018.

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass 050 - Brixen und Umgebung (1:25.000)

Kompass   56 - Brixen (1:50.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Outdoor-Bekleidung, genügend Flüßigkeit, eine Jause sowie Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Sigrid Keck
12.10.2020 · Community
Der Archeopfad ist immer wieder lohnenswert, gemütliches Wandern durch Weinberge, Apfelplantagen, gespickt mit historischem Hintergrund. Die Schautafeln sind informativ und interessant. Auch der Blick hinunter nach Brixen und das Eisacktal und die umliegende Bergwelt macht Freude
mehr zeigen
Gemacht am 10.10.2020

Fotos von anderen

+ 12

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,9 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
Höchster Punkt
823 hm
Tiefster Punkt
560 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.