Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg

Die Wege über die Jöcher

· 1 Bewertung · Themenweg · Kronplatz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gsieser Tal–Welsberg–Taisten
  • Die Wege über die Jöcher
    Die Wege über die Jöcher
    Foto: TV Gsieser Tal_Kamilla Photography, Gsieser Tal–Welsberg–Taisten
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 9,6 km
4:30 h
870 hm
644 hm
2.349 hm
1.461 hm

Zur Geschichte: Die Defregger Alpen bilden zwischen dem Gsieser Tal (I) und dem Villgratental (A) eine mächtige natürliche Grenze, welche von den Bewohnern der beiden Täler schon seit je her überschritten wurde, um Handel zu treiben. In den Jahren von 1810–1814 sowie auch nach dem zweiten Weltkrieg wurden verschiedene Waren über die Grenze der beiden Täler geschmuggelt. Die „Wege über die Jöcher“ (Joch=Übergang), welche damals entstanden sind, wurden später mit Infotafeln versehen, sodass insgesamt drei grenzüberschreitende Lehrpfade entstanden, welche verschiedenen Themen gewidmet wurden. Sie geben Einblick in die Geschichte und das harte Bauernleben der Talbewohner.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.349 m
Tiefster Punkt
1.461 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
DD
46.841651, 12.248283
GMS
46°50'29.9"N 12°14'53.8"E
UTM
33T 290186 5191244
w3w 
///dauerhafter.wohnbau.landen
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Der Schmugglersteig: Historisches Schmuggeln vom Villgratental ins Gsieser Tal, die Schmuggler und die Zöllner stehen hier im Vordergrund.
Beschreibung: Vom Talschluss im Gsieser Tal/St. Magdalena (1465m) wandert man über den Weg Nr. 48 bis zur Tscharnietalm (1976m) und weiter zum Kalksteinjöchl (2349m), auch „Steiges Heache“ genannt. Der Abstieg führt steil über den Schmugglersteig (13a) hinunter ins Rosstal. Dieser ist im Frühsommer ein Blumenparadies der Extraklasse und führt vorbei an der Oberlipper Alm und Unterlipper Alm bis nach Kalkstein (1630m) im Villgraten Tal (A). Der Weg ist auch in entgegengesetzter Richtung machbar! SIEHE KARTE!
Gehzeit: 4:00-5:00 h.
Schwierigkeit: medium.

Der Bewirtschaftungs-Steig: Das bäuerliche Brauchtum, Almen, Heuziehen, Vieh, Sennerinnen und Hirten sind hier bildlich dargestellt.
Beschreibung: Vom Talschluss im Gsieser Tal/St. Magdalena (1465m) über das Pfoital zur Gsieser Lenke, weiter zum Schwarzsee (2455m) bis zur Unterstalleralm (1673m) im Villgratental (A). Der Weg ist auch in entgegengesetzter Richtung machbar!
Gehzeit: 6:00 h.
Schwierigkeit: medium.

Der Brauchtums- und Traditionssteig: Hier geht es um die Gsieser Drechsler, Heilkräuter, Unwetter, Kirchtag, Butter und Käse.
Beschreibung: Vom Gsieser Tal/St. Martin (1276m) über das Verselltal zur Gruber Lenke (2487m) und weiter zur Alfenalm bis nach Kalkstein im Villgratental (A). Der Weg ist auch in entgegengesetzter Richtung machbar!
Gehzeit: 4:00–5:00 h.
Schwierigkeit: medium.

Info: Einmal wöchentlich gibt es einen Wanderbus, welcher die Wanderer vom Villgratental (A) ins Gsieser Tal zurückbringt. Rückfahrten ab Villgratental (Kalkstein und Unterstalleralm) jeweils Mittwochs im Juli und August. Eine Anmeldung am Vortag ist erforderlich, T. +39 0474 978436.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.841651, 12.248283
GMS
46°50'29.9"N 12°14'53.8"E
UTM
33T 290186 5191244
w3w 
///dauerhafter.wohnbau.landen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
870 hm
Abstieg
644 hm
Höchster Punkt
2.349 hm
Tiefster Punkt
1.461 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.