Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Alpe Lusia - Naturpfad

Themenweg · Moena · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Val di Fassa Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Alpe Lusia - Sentiero Natura - Valbona - Colvere - ©Archivio S.i.f. Impianti Funiviari Lusia S.p.a.
    Alpe Lusia - Sentiero Natura - Valbona - Colvere - ©Archivio S.i.f. Impianti Funiviari Lusia S.p.a.
    Foto: Val di Fassa
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 7 6 5 4 3 2 1 km
Diese leichte Strecke eignet sich vor allem für Familien mit Kindern, da sie Geschichten der Wälder rund um das Gebiet Alpe Lusia erzählt, und alle Besucher einlädt, die Natur mit anderen Augen zu betrachten, im Zeichen des Respektes für die Dolomiten und ihre Umgebung.
geöffnet
leicht
Strecke 7,2 km
1:35 h
193 hm
193 hm
1.870 hm
1.367 hm
Es handelt sich um ein kleines natürliches Freilichtmuseum, dessen Protagonisten der Mensch und die Natur sind. Informationstafeln begleiten die Besucher entlang der gesamten Strecke. Ausgangspunkt des Spazierganges ist "Valbona" (mit der Kabinenbahn ab "Ronchi"-Moena erreichbar, Mittelstation). Von der Bergstation der "Lusia" Kabinenbahn aus geht man auf ebener Strecke in Richtung der Malga Pozza Alm. Wenn die Schotterstrasse begint zu steigen, schlägt man links den Weg ein, der zu einer breiten Weidefläche hinunterführt. Man überquert sie und tritt man in den Wald ein. Auf leichtem und angenehmem Streckenteil erreicht man die La Rezila Hütte (1.761 m) am Rand einer weitläufigen und sonnigen Wiesenlichtung. Nahe bei der Hütte bewältigt man einen kurzen Anstieg, der neben einer schönen eingezäunten Wiesenfläche herläuft. Man kommt zu einer neu gebauten Hütte und zu einer Kreuzung. Während rechts der Pfad Nr. 623 zum Lusia Pass führt, geht man geradeaus auf dem Pfad Nr. 625 weiter und überquert den Bach, der vom Pass herunterstürzt. Auf bequemen Kehren ersteigt man den anderen Hang und kommt zu den lieblichen Weideflächen der "Colvere".

Autorentipp

Nach der La Rezila Hütte nimmt man den Weg Nr. 625 in Richtung "Colvere". Hier beginnt der "Forest Bathing" ("Waldbaden") Pfad, wo man die Natur mit allen Sinnen erleben kann. Erste Etappe: "Tree hugging", die sogenannte "Baumtherapie" bei der man Bäume umarmt um ihre wohltuenden Eigenschaften in sich aufzunehmen und sich vom Alltagsstress zu befreien. Besonders Tannen reduzieren Schwellungen und beschleunigen die Heilung von Knochenbrüchen. Zweite Etappe: Barefooting, barfuß über Gras, Blätter, Moos, Baumrinden und Steine laufen. Dies hat positive Auswirkungen auf Laune und Schlaf und verbessert Haltung, Stoffwechsel und Gleichgewicht. Dritte Etappe: Kneipp Therapie. Die Füße in einen Bach tauchen und die heilende Wirkung des frischen und puren Hochgebirgswassers spüren.

Kurz bevor man die Hütte "Colvere" erreicht, kann man deutlich einige österreichischen Kanonenpfosten in Stahlbeton aus dem Ersten Weltkrieg sehen. Hier führt ein Pfad in den Wald hinein und hinab zu einem Netz an ehemaligen Kriegsgräben aus Stein, die mit Fenstern und Schießscharten ausgestattet waren, durch die der San Pellegrino Pass, wo die italienische Front begann, unter Kontrolle gehalten wurde. Es wird empfohlen die Schützengräben mit Taschenlampe und geeignetem Schuhwerk zu besichtigen. Im Sommer kann man an geführten Besichtigungen teilnehmen.

Profilbild von Azienda per il Turismo della Val di Fassa - © All rights reserved
Autor
Azienda per il Turismo della Val di Fassa - © All rights reserved
Aktualisierung: 19.07.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.870 m
Tiefster Punkt
1.367 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 35,33%Pfad 30,90%Lift 33,76%
Naturweg
2,5 km
Pfad
2,2 km
Lift
2,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

  • Planen Sie Ihre Tour aufgrund Ihrer körperlichen Kondition und informieren Sie sich über die Wetterbedingungen
  • Hetzen Sie nicht, sondern genießen Sie das Panorama und die Ruhe
  • Informieren Sie Angehörige, Freunde oder Gastgeber über Ihre Tour, die geplante Rückkunft und eventuelle Routenänderungen
  • Wenden Sie sich an die Outdoor Experten (Bergführer und Ortskundigebegleiter)
  • Leisten Sie im Notfall Hilfe und rufen Sie die Nummer 112 nur dann an, wenn eine Rettung erforderlich ist
  • Achten Sie auf die passende Kleidung und Ausrüstung. Packen Sie genügend Proviant und Wasser in Ihren Rucksack
  • Schützen Sie die Umwelt. Nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit nach Hause
  • Folgen Sie den markierten Wegen und vermeiden Sie die Bikepark-Trails
  • Achten Sie auf ein respektvolles Verhalten gegenüber der Natur und ihrer Lebewesen
  • Halten Sie Ihren Vierbeiner stets an der Leine

Weitere Infos und Links

Azienda per il Turismo della Val di Fassa

Strèda Roma, 36

38032 Canazei (TN)

Tel. +39 0462 609500

info@fassa.com

www.fassa.com

Info geöffnete Liftanlagen

Start

Valbona (Alpe Lusia - Moena) (1.366 m)
Koordinaten:
DD
46.368097, 11.687769
GMS
46°22'05.1"N 11°41'16.0"E
UTM
32T 706732 5138457
w3w 
///gespinst.landwirt.eroberte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Valbona (Alpe Lusia - Moena)

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Strecke ist die Mittelstation der Kabinenbahn "Lusia" (1.820 m). Diese erreicht man mit den Liftanlagen (ab Moena mit dem Auto oder dem Bus bis "Ronchi" - ca. 3,5 km; großer und bequemer Parkplatz bei der Talstation der Kabinenbahn).

Auf demselben Weg oder entlang der Forststraße, die bis zur Talstation der Kabinenbahn verläuft, gelangt man zurück nach "Ronchi".

Hinweis. Die Chalet Valbona und La Rezila Hütte sind die einzigen Einkehrmöglichkeiten. Die Strecke ist nicht mit Kinderwagen begehbar.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel der Trentino Trasporti im Val di Fassa:
  • Linienbus Nr. 101 Canazei - Cavalese - Trento
  • Linienbus Nr. 104 Cavalese - Auer - Trento
  • Linienbus Nr. 123 Moena - San Pellegrino Pass - Falcade

Öffentliche Verkehrsmittel der SAD im Val di Fassa:

  • Linienbus Nr. 180 Pozza di Fassa - Vigo di Fassa - Karerpass - Bozen
  • Linienbus Nr. 471 Dolomitenpässe (Sellajoch, Grödnerjoch, Campolongo Pass, Pordoijoch, Fedaia Pass). Nur im Sommer

Anfahrt

Die bequemsten Zufahrtsstraßen ins Tal, von der A22, der Brennerautobahn kommend:
  • Ausfahrt Neumarkt/Auer: S.S. 48 der Dolomiten - San Lugano Pass - Val di Fiemme - Val di Fassa/Fassatal (Entfernung 45 km). Von der Umfahrung in Moena (Handwerkerzone) in Richtung Canazei
  • Ausfahrt Bozen Nord: S.S. 241 die Große Dolomitenstraße - Karerpass - Vigo di Fassa/Fassatal (Entfernung 40 km). Von Vigo gegen Norden in Richtung Canazei, gegen Süden in Richtung Soraga di Fassa und Moena

Andere Anfahrtswege in das Val di Fassa:

  • von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno/Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo und S.P. 346 San Pellegrino Pass - Moena (Val di Fassa). Von der Umfahrung in Moena in Richtung Canazei
  • von der Autobahn A27 (Venedig), Ausfahrt Belluno/Ponte nelle Alpi, S.S. 203 Agordo/Alleghe/Rocca Pietore. S.P. 641 Fedaia Pass - Canazei
  • von Arabba S.S. 48 Pordoijoch - Canazei
  • vom Grödnertal S.S. 242 Sellajoch - Canazei

Parken

Kostenloser Parkplatz bei der Talstation der Kabinenbahn.

Koordinaten

DD
46.368097, 11.687769
GMS
46°22'05.1"N 11°41'16.0"E
UTM
32T 706732 5138457
w3w 
///gespinst.landwirt.eroberte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderkarte - Azienda per il Turismo della Val di Fassa

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Passen Sie Ihre Kleidung und Ausstattung dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad und der Länge Ihrer Wanderung an. Führen Sie in einem Rucksack alle Dinge mit sich, die für einen eventuellen Notfall erforderlich (auch eine Erste-Hilfe-Ausrüstung).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,2 km
Dauer
1:35 h
Aufstieg
193 hm
Abstieg
193 hm
Höchster Punkt
1.870 hm
Tiefster Punkt
1.367 hm
Hin und zurück Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg hundefreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.