Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Monte Nambino von Ristorante Genzianella im Val Meledrio

Skitour · Adamello-Presanella-Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Tour startet beim Restaurant Genzianella. Genügend Parkplätze vorhanden.
    / Die Tour startet beim Restaurant Genzianella. Genügend Parkplätze vorhanden.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Entlang der Strommasten auf präpariertem Zugangsweg zum Schigebiet geht es zur Malga di Vigo.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Malga di Vigo, hier links vorbei entlang der Piste auf der linken Seite aufwärts bis man bei einem Flachstück der Piste den Sommerweg (Malghette) erreicht.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Das Hinweisschild, hier auf dem flachen Weg zum Lago delle Malghette mit der gleichnamigen Hütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Das Refugio Lago Malghette, entlang des Lago auf der Südseite bis zu seinem Ende.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ein kurzer Blick zurück!
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach dem See durch lichten Lärchenwald zur kleinen Hütte Baito Serodol aufsteigen.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Bei der kleinen Hütte rechts vorbei und etwas steiler über schöne Mulden aufwärts zum einem breiten Rücken.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück rechts durch das Tal sind wir aufgestiegen.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rechts unten befinden sich die Tre Lagi, Aufstieg über den breiten Rücken. Oberhalb der Cima Laste.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / In Bildmitte der Monte Nambino und rechts der Cima Laste.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wir erreichen den steilen Gipfelhang über eine große Mulde, der Gipfel ist hinter dem Rücken rechts sichtbar.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Aufstieg zum Monte Nambino, rechts der Cima Laste.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Gipfelanstieg.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück, Aufstieg über den breiten Rücken in Bildmitte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der steile Gipfelhang des Monte Nambino, hier benötigt man sichere Verhältnisse
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zum Cima Presanella.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Rifugio Lago Malghette Rifugio Lago Malghette Monte Nambino Baito Serodol Restaurant Genzianella Malga di Vigo
Bis auf den kurzen steilen Gipfelhang (38° Grad) ist die Schitour auf den Monte Nambino lawinensicher.
schwer
Strecke 15,3 km
5:00 h
1.052 hm
1.077 hm
Der Monte Nambino ist ein kurzer Vorgipfel unterhalb des Cima Laste. Der Blick auf die imposannte Brentagruppe und die Presanellagruppe ist überwältigend. Abseits vom Touristenrummel von Madonna di. Campiglio sind einige Tourenziele zu finden.

Autorentipp

Tolles Tourenziel in der Gegend um den berühmten Schiort Madonna di Campiglio. Landschaftlich reizvoller Anstieg über den Lago Malghette
Profilbild von Toureninformation Alpenverein Innsbruck
Autor
Toureninformation Alpenverein Innsbruck
Aktualisierung: 19.07.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Monte Nambino, 2.640 m
Tiefster Punkt
Restaurant Genzianella, 1.562 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bis kurz vor dem steilen Gipfelaufbau ist die Tour lawinensicher. Der Gipfelhang ist ca. 38°Grad steil und nur bei guten Verhältnissen begehbar.

Weitere Infos und Links

www.ttesercizio.it - Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
www.valdisole.net - Tourismusverband Val di Sole.
http://www.meteotrentino.it/bollettini/today/valanghe_it.aspx?id=9 - Lawinenlagebericht 

Start

Koordinaten:
DD
46.259842, 10.854248
GMS
46°15'35.4"N 10°51'15.3"E
UTM
32T 642904 5124589
w3w 
///ungern.ernährt.einfahrt

Wegbeschreibung

Vom Restaurant Gianzella steigt man über den meist gewalzten Weg entlang der Strommasten zur Malga di Vigo (Im Winter ein Restaurant für Schifahrer) auf. Hier nun ein kurzes Stück entlang der Schipiste Richtung Monte Vigo aufsteigen. Wir bleiben auf der linken Seite der Piste im Aufstiegssinne und erreichen bald ein Hinweisschild Malgetthe. Nun auf dem flachen Sommerweg zum Rifugio Lago Malghette. Am Südufer des Sees entlang bis zu seinem Ende. Hier durch lichten Wald und sanften Hängen bis zur Baito (Auf der Kompasskarte Nr. 73 mit Bait bezeichnet) Serodol aufsteigen. Bei der kleinen Hütte rechts vorbei und etwas steiler aufwärts bis zum langen Ostrücken des Monte Nambino. Über den Rücken in angenehmer Steilheit aufwärts. Die Tree Lagi lassen wir dabei rechts liegen. Wir erreichen dann ein kleines Plateau und den kurzen steilen Gipfelhang des Monte Nambino. Am Grat dann unschwierig auf den Gipfel.

Abfahrt wie Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Ortschaften im Val di Sole sind untereinander mit Linienbussen der Trentino Transporti verbunden. Die Anreise können Sie unter www.ttesercizio.it online planen.

Anfahrt

Von der Autobahn A22 die Ausfahrt St. Michele all` Adige nehmen. Nun weiter nach Mezzocorona und hier ins Val di Non bis nach Cles. 8 km nach Cles dann ins Val di Sole abbiegen und weiter zur Ortschaft Dimaro. Beim Kreisverkehr ins Val Meledrio (Madonna di Campiglio) abbiegen. Auffahrt in einigen Kehren bis zum Passo di Campo Carlo Magno und in wenigen Minuten zum Restaurant Genzianella.

Parken

Großer gebührenfreier Parkplatz beim Restaurant Genzianella.

Koordinaten

DD
46.259842, 10.854248
GMS
46°15'35.4"N 10°51'15.3"E
UTM
32T 642904 5124589
w3w 
///ungern.ernährt.einfahrt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Schitouren rund um Madonna di Campiglio vom Tappeiner Verlag. Die Autoren sind Marcello Andreolli, Roberto Bazzi und Jacques Casiraghi.

Kartenempfehlungen des Autors

Kompasskarte Nummer 73 Dolomiti di Brenta

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Schitourenausrüstung mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.052 hm
Abstieg
1.077 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.