Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Lavarella 3055m (La Varella)

Skitour · Fanesgruppe
LogoÖAV Sektion Braunau
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lavarella gegenüber dem Limojoch
    / Lavarella gegenüber dem Limojoch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Taibunspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Piz Taibun am Eingang in das Hochtal Busc da Stlü
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Conturinesspitze und Zweischartenspitze (Alternativgipfel zur Lavarella)
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochtal Busc da Stlü
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / zum westlichsten Punkt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochtal Busc da Stlü
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / leichte Kletterei überm Schidepot
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Südrücken zur Scharte zwischen West- und Hauptgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lavarella-Westgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Westgratanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lavarellawestgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / flacher Gipfelgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lavarella
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Blick über das Hochtal Busc da Stlü zu den Tofanen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Blick über das Hochtal Busc da Stlü zu den Tofanen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kleinfaneskessel unter Lavarella, dahinter Alpenhauptkamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Marmolada und Piz Boe (Sella)
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sella hinter Lavarella-Westgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lavarella von Norden (Zehner)
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 14 12 10 8 6 4 2 km
Hochalpine Schitour mit kleinen Kletterstellen.
schwer
Strecke 15,7 km
6:00 h
1.200 hm
1.200 hm
3.055 hm
2.069 hm
Von Pederü führt eine pistenartig gewalzte Almstraße nach Süden in einigen Serpentinen über eine Steilstufe ins Tal südlich der Eisengabelspitzen. Nach einer S-förmigen Talschlinge betritt man die Klein-Fanesalm-Hochebene. Nach etwa 1,5 Stunden sind die beiden Stützpunkte Ücia de Fanes und Rifugio Lavarella ca 500m oberhalb Pederü erreicht.

Autorentipp

Bei mehrtägigem Aufenthalt in den bequemen Rifugi Lavarella oder Fanes lassen sich eine erquickliche Anzahl an sehr schönen Skitouren unternehmen.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Lavarella, 3.055 m
Tiefster Punkt
Ucia Fanes, 2.069 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Faneshütte
Parkplatz
Schutzhütte Lavarella

Sicherheitshinweise

Übliche Skittourengefahren. Absturzgefahr im Gipfelbereich.

Weitere Infos und Links

Ücia de Fanes: www.rifugiofanes.com

Rifugio Lavarella: www.lavarella.it

Beides sind private Hütten im Zentrum des Faneskessels

Oder im Talschluß das Berggasthaus Pederü: http://www.pederue.it/de/berggasthaus-pederue.html   (dann 500m und 1,5 Std zusätzlicher Aufstieg)

Start

Ücia di Fanes (2.068 m)
Koordinaten:
DD
46.611707, 12.013907
GMS
46°36'42.1"N 12°00'50.1"E
UTM
33T 271346 5166348
w3w 
///geistern.abkühlten.meersalz

Ziel

Lavarella

Wegbeschreibung

Der Almweg über die Steilstufe zum Limojoch wird im freien Gelände abgekürzt. Nun fährt man entweder zur Großfanesalm ab und wandert flach bis zum Tadegajoch (besser) oder quert an den Südosthängen des Sas Daibec (Limospitze) ebenfalls zum Jü dall Ega-Tadegajoch (mühsamer). Hier trifft man mit dem Talanstieg von St.Kassian zusammen. Nun wird über eine unangenehme Steilstufe ins Hochtal Büsc da Stlü hochgestiegen. Wir überwinden die Stufe rechts an den steilen Hängen von La Stiga. Das wellige Hochtal ist links vom Piz Taibun und den Conturinesspitzen und rechts vom Piz Parom und der Lavarella eingesäumt. Am westlichen Ende des Tales (Sattel zwischen Zweischartenspitze und Lavarella) wird nordwärts so hoch wie möglich ein Steilhang bis zum Schidepot am ersten Felsansatz in steilen Serpentinen hochgestiegen. Nach Überwindung der kurzen Felsrinne II wird über den sanften Südrücken eine steile Schneerinne zum Westgrat zwischen den beiden Lavarellaspitzen angesteuert. Rechts steigt man etwas ausgesetzt am Westgrat höher. Dieser flacht zuletzt zum Hautgipfel deutlich ab.

Abfahrt entlang des Anstiegs.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Entweder über den Brenner bis kurz vor Brixen, dann links bis St.Lorenzen vor Bruneck, oder über Lienz und Toblach durch Bruneck nach St.Lorenzen, dort südwärts ins Gadertal bis Zwischenwasser und links ins Rautal bis zum Talschluss bei Pederü fahren.

Mit Ratrac oder Pferdeschlitten kann von Pederü zur Lavarellahütte oder Faneshütte hinaufgefahren werden.

Parken

Großer Parkplatz beim Gasthof Pederü. Ücia de Fanes oder Rifugio Lavarella (dann 500m weniger Anstieg)

Koordinaten

DD
46.611707, 12.013907
GMS
46°36'42.1"N 12°00'50.1"E
UTM
33T 271346 5166348
w3w 
///geistern.abkühlten.meersalz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass: Pragser Dolomiten

Tabacco Wanderkarte Fanes Sennes Prags 04

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung, evtl. Steigeisen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,7 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
1.200 hm
Höchster Punkt
3.055 hm
Tiefster Punkt
2.069 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.