Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Kleine Kreuzspitze (2518 m) aus dem Ratschingstal

· 1 Bewertung · Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • So beginnt ein schöner Skitag im Ratschings.
    So beginnt ein schöner Skitag im Ratschings.
    Foto: Siegfried Garnweidner, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 6 4 2 km
Beliebte, bis auf den Gipfelhang und die beschriebene Abfahrtsvariante, wenig anspruchsvolle Skitour, die sichere Schneeverhältnisse erfordert. Vorsicht auf Wechten am Gipfelgrat!
mittel
Strecke 9,6 km
4:15 h
1.050 hm
1.050 hm
2.518 hm
1.482 hm
Im hinteren Ratschingstal gibt es ein paar interessante Frühjahrsskitouren, die sich südlich des Talgrunds aufreihen: Das Schlotterjoch, ein einfaches Tourenziel, die Hohe Kreuzspitze, durchaus anspruchsvoll und dazwischen die Kleine Kreuzspitze als Genussskitour.
Profilbild von Siegfried Garnweidner
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 29.03.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kleine Kreuzspitze, 2.518 m
Tiefster Punkt
Flading, 1.482 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Sichere Lawinensituation ist abzuwarten. Vorsicht auf Wechten am Gipfelgrat!

Start

Flading im Ratschings, 1482 m (1.489 m)
Koordinaten:
DD
46.868212, 11.251867
GMS
46°52'05.6"N 11°15'06.7"E
UTM
32T 671617 5192981
w3w 
///jüngsten.erlaubt.angepasste
Auf Karte anzeigen

Ziel

Flading im Ratschings, 1482 m

Wegbeschreibung

Aufstieg: Von der Kapelle in Flading quert man gegen Süden den Ratschinger Bach und steigt in der Wiese nach Westen zum Fahrweg hinauf. Auf ihm geht man rechts in den Wald hinein und kommt bald in weite Lichtungen. Man folgt dem wenig steilen Hang gegen Westen, bis man weitläufiges Almgelände erreicht. Der Hang wird etwas steiler, an einem Felsenband hält man sich rechts und kommt über eine Geländekante zur Klammalm, 1925 m.

Von der Alm steigt man noch ein kurzes Stück gegen Westen weiter und wendet sich unter den Felsausläufern des Punktes 2186 m nach links, also gegen Süden. Dies ist bis zum Gipfelgrat die weitere Anstiegsrichtung. Das Gelände der Fladinger Alm wird nun ziemlich flach und man kommt, im Westen wilde Felsenberge vor Augen, schnell voran. Die Spur führt auf einen Rücken zwischen dem Fladinger Berg und dem Punkt 2350 m hinauf. In unmittelbarer Nähe eines wild aufragenden Felsenzahns überschreitet man diesen Rücken und rutscht ein paar Meter ganz leicht abwärts in eine weite Talmulde hinein. Durch sie steigt man in der gleichen Richtung weiter und der Hang nimmt beachtlich an Steilheit zu. Mühsam reiht man einige Spitzkehren aneinander bis man von Nordwesten her über den steilen Grat, vorsichtig auf Wechten achtend, am Gipfelkreuz ankommt.

Abfahrt: Man kann im wesentlichen der Aufstiegsroute folgen. Lohnend ist es jedoch, bei guten Verhältnissen nicht erst dem Gipfelgrat entlang abzurutschen, sondern den steilen Gipfelhang direkt hinunterzuschwingen. Wegen der vielen Steine und Felsen in diesem Hang ist aber dafür eine hohe Schneelage in jedem Fall erforderlich. Auf der Fladinger Alm gibt es eine bei sicheren Verhältnissen sehr lohnende Abfahrtsvariante. Sie führt vor dem Punkt 2186 m nach rechts durch eine ziemlich steile Mulde hinab. Wer einen guten Schnee erwischt und sicher auf den Brettln steht, wird an dieser Abfahrt seine wahre Freude haben. Unten erreicht man wieder die Aufstiegsspur. Für die folgende Alternativstrecke ins Tal zurück braucht man ebenfalls eine gute und sichere Schneelage. Sie führt nicht am Fahrweg, sondern knapp rechts des steilen Bachgrabens zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Brennerautobahn bzw. Bundesstraße bis Sterzing, dann über Gasteig und Stange durch das Ratschingstal zum Ausgangspunkt

Parken

am Ausgangspunkt

Koordinaten

DD
46.868212, 11.251867
GMS
46°52'05.6"N 11°15'06.7"E
UTM
32T 671617 5192981
w3w 
///jüngsten.erlaubt.angepasste
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:50000, Blatt 31/3 Brennerberge oder Kompass Wander-, Rad- und Skitourenkarte 1:50000, Blatt 44 Sterzing/Vipiteno

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit VS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
1.050 hm
Höchster Punkt
2.518 hm
Tiefster Punkt
1.482 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.