Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Aus dem Schnalstal auf die Weißkugel

Skitour · Ötztaler Alpen
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start hinter Kurzras
    / Start hinter Kurzras
    Foto: Michael Pröttel, c Pröttel
  • / Kurz vor dem Steinschlagjoch
    Foto: Michael Pröttel, c Pröttel
  • / Auf dem Hintereisferner
    Foto: Michael Pröttel, c Pröttel
  • / Kurz vor dem Skidepot
    Foto: Michael Pröttel, c Pröttel
  • / Der abschließende Blockgrat
    Foto: Michael Pröttel, c Pröttel
  • / Abfahrt über den Südrücken.
    Foto: Michael Pröttel, c Pröttel
m 4500 4000 3500 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Weißkugel Gipfelgrat Unterhalb Steinschlagjoch Unterhalb Steinschlagjoch
Die Weißkugel als Tagestour ist eine Skitour der absoluten Extraklasse. Schließlich geht es auf den zweithöchsten Gipfel der Ötztaler Alpen!
schwer
Strecke 14,4 km
7:30 h
1.730 hm
1.682 hm
3.738 hm
2.010 hm
Mit einem Höhenunterschied von 1730 Metern ist der Anstieg von Kurzras nur konditionsstarken Skibergsteigern zu empfehlen. Zur Belohnung winkt eine überwältigende Aussicht und eine sensationelle Abfahrt über weite, freie Hänge.

Autorentipp

Wen man zu spät dran ist und die südseitige Abfahrt bereits zu weich sein sollte, kann man auch über die Skipisten abfahren. Hierfür fährt man am Hintereisferner nicht rechts zum Steinschlagjoch, sondern folgt den zahlreichen Spuren hinüber nach Osten zum Teufelsegg (Gegenanstieg).
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 30.07.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.738 m
Tiefster Punkt
2.010 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die riesigen Südwesthänge des Steinschlagtals erfordern absolut sichere Lawinenverhältnisse.

Um dorthin zu gelangen, ist zudem eine etwas heikle Querung zu meistern, die bei hartem Schnee sicheres Gehen mit Harscheisen erfordert.

Am Gipfelgrat ist zudem Trittsicherheit und Schwindelfreiheit angesagt.

Start

Kurzras (2.017 m)
Koordinaten:
DD
46.756979, 10.780272
GMS
46°45'25.1"N 10°46'49.0"E
UTM
32T 635957 5179697
w3w 
///aufhob.auflöste.nirgends

Ziel

Kurzras

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz muss man erst nach Westen das „Retortendorf“ an der Talstation des Skigebiets durchqueren. Dahinter quert man eine Skipiste und steigt dann rechts des Baches weiter nach Westen bergan. Das Tälchen wendet sich nach rechts und man gelangt in einen weiten, flachen Talkessel. Hier geht man zunächst flach nach Norden weiter, um sich dann nach rechts zu wenden. In Nordöstlicher Richtung geht es nun auf einen markanten Taleinschnitt zu. Nun hat man zwei Möglichkeiten: Liegt genug Schnee in dem engen, vor uns liegenden Wildbachtobel kann man direkt durch diesen (oft auch zu Fuß) nach Nordosten weiter steigen. Ansonsten hält man sich vor dem Tobel nach rechts und steigt über einen steilen Hang zu dem wenig ausgeprägten Band rechts oberhalb des Baches auf und quert (bei harten Verhältnissen mit Steigeisen) zum oberen Ende des Tobels hinauf. Nun wird das Gelände wieder einfach und man folgt nun immer dem Unterbergtal nach Norden und dann nach Nordwesten bergan. Auf einer Höhe von etwa 2900 Meter hält man sich rechts um zuletzt zunehmend steiler das Steinschlagjoch (3238 m) zu erreichen, das den Übergang zum Hintereisferner vermittelt.

Man überquert zunächst gerade das Gletscherbecken und hält sich dann links um über einen kleinen Aufschwung das Hintereisjoch (3469 m) zu erreichen. Hier wendet man sich nach rechts und steigt flach auf die steile Flanke des "Matscher Wandl" zu. Über die man schließlich den breiten Gipfelrücken erreicht. Über diesen gelangt man unschwer zum Skidepot . Etwas ausgesetzt geht es in mäßig schwieriger Blockkletterei weiter bis zum Gipfel der Weißkugel .

Die Abfahrt erfolgt auf gleichem Weg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug über Bozen nach Meran und weiter mit Bus 261 nach Kurzras.

Anfahrt

Über die Brennerautobahn nach Bozen und weiter über Meran nach Naturns. Nun dem Schnalstal bis zum Straßenende in Kurzras folgen (wegen der Höhe sind Schneeketten u. U.  empfehlenswert)

Parken

Großer Parkplatz am Ortsbeginn.

Koordinaten

DD
46.756979, 10.780272
GMS
46°45'25.1"N 10°46'49.0"E
UTM
32T 635957 5179697
w3w 
///aufhob.auflöste.nirgends
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

M. Pröttel "Das perfekte Skitourenwochenende" Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen, Weißkugel

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung, sowie Pickel und Steigeisen (sind unter Umständen bei eisigen Verhältnissen erforderlich).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,4 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.730 hm
Abstieg
1.682 hm
Höchster Punkt
3.738 hm
Tiefster Punkt
2.010 hm
Hin und zurück Gipfel-Tour Skihochtour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.