Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Ahrner Kopf 3051m über das Windtal

Skitour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • hinter der Heilig Geist Kapelle geht's rechts ins Windtal
    / hinter der Heilig Geist Kapelle geht's rechts ins Windtal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grünbichlalpe im Windtal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / erste Verengung des Windtals
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / an der Felsbarriere
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung des Felsriegels nach links
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Becken unter dem Ahrner Kopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberhalb des Felsrückens
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberes Grabenende unter dem Ahrner Kopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mulde zum Hinteren Umbaltörl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hänge unter dem Ahrner Kopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lenkjöchl mit Hütte, dahinter die Löffelspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rauchkofel jenseits des Ahrntals
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rosshuf jenseits des Hinteren Umbaltörls aus dem Gipfelhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile Gipfelmulde
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steilanstieg zum Südgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Südgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ahrner Kopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / herrlicher Gipfelhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Berghotel Kasern
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Talschlusshütte
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Ahrner Kopf Gipfelkreuz
    Foto: Frank Harting, Thomas Frei, th.frei@web.de
  • / Ahrner Kopf
    Foto: Frank Harting, DAV Sektion Essen
  • / Die Labesaualm im Tauferer Ahrntal
    Foto: byang, Outdooractive Redaktion
m 3000 2500 2000 1500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Relativ lange, mittelschwere Skitour auf einen aussichtsreichen 3000er zwischen Ahrntal und Umbaltal. Der Schlussanstieg ist steil.
mittel
Strecke 17 km
5:30 h
1.500 hm
1.500 hm

Autorentipp

Besuch der Heilig Geist Kapelle ist empfehlenswert.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 11.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ahrner Kopf, 3.051 m
Tiefster Punkt
Kasern, 1.594 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Berghotel Kasern
Talschlusshütte Kasern

Sicherheitshinweise

Der Gipfelhang kann erhöht lawinengefährdet sein.

Weitere Infos und Links

Berghotel Kasern: http://www.tauernrast.it/Go_d.htm

Pension Stern: http://www.casere-stern.it/de/

Einkehr in Jausenstation Prastmann oderTalschlusshütte.

Start

Kasern (1.596 m)
Koordinaten:
DD
47.049963, 12.127410
GMS
47°02'59.9"N 12°07'38.7"E
UTM
33T 281819 5214721
w3w 
///verfasst.läutet.wiedersehen

Ziel

Ahrner Kopf

Wegbeschreibung

Wir starten beim Parkplatz Kasern auf 1600m und wandern fast eben entlang der Loipe oder auf der gesperrten Fahrstraße bis zum Weiler Prastmann. Hier überbrücken wir den Ahrnbach direkt bei der Heilig Geist Kapelle. Sanft steigen wir die Nordhänge der Pfererspitze in Richtung Labesau Alm an. Über eine steilere Mulde rechts der Almgebäude treten wir in das Windtal ein. In einem weiten Rechtsbogen wandern wir ziemlich flach rechts des Windtalbaches bis zur Verengung des Tales. An den steilen Hängen rechts der Felsschlucht gelangen wir auf eine Zwischenebene und durchschreiten diese bis zur Felsbarriere. Wir steigen rechts auf eine Rampe und queren möglichst hoch die Felswand auf einem leicht fallenden Band nach links. Dabei erreichen wir das Bachbett und folgen ihm in das große flache Becken. Geradeaus geht es Richtung Lenkjochhütte, wir wenden aber nach links und blicken direkt auf den Ahrner Kopf. Ein breiter und gehörig steiler Graben trennt zwei Anstiegsmöglichkeiten: 1.) rechts um die steilen Grabenwände herum in ein mittelsteiles Tal, das gestuft in ein Becken unter dem Vorderen Umbaltörl hinaufführt. Aus dem Becken recht steil nach links auf den Rücken, der zum Südgrat hinaufführt. 2.) Wir peilen links des Grabens den felsigen Rücken an und überwinden den steilen Anteil in kurzen Kehren. Darüber mündet der Rücken in eine steilere Mulde, die hinter einem markanten Felshut auf eine Abflachung führt. Links leitet die lange Mulde ins Hintere Umbaltörl, wir schwenken aber nach rechts und queren die kupierten Hänge oberhalb des Grabens bis unter den Rücken, der zum Südgrat führt. Unterhalb des Rückens wandern wir ostwärts auf den Gipfelfels zu. Rechts zeigt sich ein breiter, muldenförmiger Steilhang, der in weiten Serpentinen bis zum obersten Rücken angestiegen wird. Der felsdurchsetzte Steilhang, der links zum Südgrat hinaufführt, kann bei guter Schneelage mit Ski überwunden werden, ansonsten Skidepot und steiler Anstieg zum Südgrat per pedes. Am Grat selbst (evtl. ostseitige Überwechtung!) geht es in wenigen Stufen im Firn oder auf einfachem Fels nordwärts zum großen Gipfelkreuz des Ahrner Kopfes.

Abstieg und Abfahrt entlang des Anstiegs über eine der beiden Varianten. Die Felsbarriere im Windtal kann mit hoher Querung der Nordhänge des Reinhart umfahren werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über den Brennerpass oder über Lienz via Sillian nach Bruneck, hier nordwärts den Wegweisern "Ahrntal" bis nach Kasern folgen.

Parken

gebührenpflichtiger Parkplatz Kasern auf 1600m.

(bei Übernachtung in einem der Unterkünfte am kostenfreien Hausparkplatz)

Koordinaten

DD
47.049963, 12.127410
GMS
47°02'59.9"N 12°07'38.7"E
UTM
33T 281819 5214721
w3w 
///verfasst.läutet.wiedersehen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

25Amap

ÖK50 Blatt 151 oder 32

AV-Karte Zillertaler Alpen Ost

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung, evtl. Steigeisen für den Gipfelanstieg

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.500 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.