Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Brunstridlrunde

Schneeschuh · Kronplatz
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • schönste Aussichtsrast in die Dolomiten
    / schönste Aussichtsrast in die Dolomiten
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Start bei der Waldealm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / immer den Weg 57 folgen
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / frisches Pech - Saft des Baumes
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schutz von ganz Oben, den richtigen Weg finden
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / in der Ferne grüßt sogar die große Zinne
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Von der Waldealm den Brunstwald hinauf auf das Brunstridl mit einem atemberaubenden Ausblick auf die schönsten Dolomitengipfel und mit den Schneeschuhen hinunterhüpfen in den weichen Pulverschnee
mittel
Strecke 8,4 km
5:00 h
800 hm
800 hm
Diese Schneeschuhwanderung von der Walde-Alm durch den Brunstwald hinauf auf das Brunstriedl belohnt uns mit einem atemberaubenden Ausblick auf die schönsten Dolomitengipfel. Bei Pulverschnee-Verhältnissen ist der Abstieg eine Mordsgaudi. Durch die nordseitige Ausrichtung ist diese Wanderung in einem schneereichen Winter auch noch bis zu den ersten Frühjahrstagen machbar. Im Hochwinter kann man direkt vom Dorf aus starten, ansonsten fährt man mit dem Auto bis zur Walde-Alm. Von dort aus nehmen wir den Weg Nr. 57 in den Wald hinein. Alsbald zweigen wir nach rechts ab und gehen Richtung Brunstriedl. Wir kommen an einem besonderen Wegkreuz, welches an eine alte Lärche genagelt ist, vorbei. Dann konzentrieren wir uns wieder auf die Orientierung anhand der weiß-roten Wegmarkierungen, was bei hoher Schneelage und fehlender Spur schwierig ist (ev. GPS-Track mitführen). Stetig aufwärtssteigend erreichen wir einen Zaun, der die Grenze zwischen Olang und Welsberg zieht. Hier braucht es Stapf-Kondition, denn es geht steil aufwärts. Sobald wir das Schild des Naturparks Fanes-Sennes-Prags erreichen, haben wir den anstrengendsten Teil der Wanderung hinter uns. Nun geht es den Kamm entlang weiter bis wir das Kreuz auf dem Brunstriedl sehen. Ein herrlicher Ausblick auf die Dolomiten ist unsere Belohnung. Ein Rastplatz kurz darunter ist unsere Aussichtsplattform: Die markantesten Gipfel wie Dürrenstein, Hohe Gaisl, Seekofel und Piz da Perez sind bald erkannt und auch die große Zinne grüßt von der Ferne. Satt gesehen am Panorama geht es nun immer dem Weg Nr. 35 folgend zunächst am Zaun entlang, dann nach links abzweigend wieder Richtung Welsberg.

Autorentipp

Eine Gipfelerkennungsapp hilft beim Gipfelbestimmen. Es gibt hier mehrere davon, einige auch Gratis wie z.B.
Profilbild von OLAV LUTZ
Autor
OLAV LUTZ 
Aktualisierung: 05.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.029 m
Tiefster Punkt
1.257 m
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Obwohl wir fast immer im Wald sind und es relativ sicher ist, empfiehlt es sich auch hier die Lawinensituation genauestens zu studieren

Weitere Infos und Links

Wer sonst noch etwas über Welsberg erfahren will. Einfach unter

https://www.gemeinde.welsberg-taisten.bz.it/de durchstöbern

Start

Waldealm (1.409 m)
Koordinaten:
DD
46.746929, 12.087689
GMS
46°44'48.9"N 12°05'15.7"E
UTM
33T 277552 5181161
w3w 
///baum.flötistin.szenen

Ziel

Waldealm

Wegbeschreibung

Start im Dorfzentrum von Welsberg (gut 250 Hm mehr) oder beim Gasthof Walde-Alm. Wir folgen stets dem Weg Nr. 57, zunächst über einen Forstweg, dann auf einem Waldweg hinauf zum Brunstriedl. Dort angekommen stapfen wir am Kamm mit dem Zaun entlang weiter, bis die Abzweigung (Weg Nr. 35) uns wieder Richtung Welsberg bringt. Den Wald hinab bis zum Forstweg und dort nach links wieder zum Ausgangspunkt Walde-Alm gehen. Wer von Welsberg aus gestartet ist, folgt hingegen weiterhin der Markierung Nr. 35 bis ins Dorf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Es besteht die Möglichkeit mit dem Bus nach Welsberg zu fahren oder auch mit der Bahn. Wer mit den Öffis anreist, muss klarerweise den zusätzlichen Weg vom Bahnhof Welsberg bist zur Waldealm dazurechen, was 1 Stunde Gehzeit mehr bedeutet und ca. 300 Höhenmeter dazukommen.

Anfahrt

Von der Autobahn A33 die Pustertalerstraße bis nach Welsberg Mitte. Hier die Ausfahrt nehmen und gleich oberhalb den Fahrweg hinauf zur Waldealm nehmen

Parken

Parkmöglichkeiten bei der Waldealm. Sollte diese im Winter offen haben, empfiehlt es zu fragen bzw. ein zu kehren.

Koordinaten

DD
46.746929, 12.087689
GMS
46°44'48.9"N 12°05'15.7"E
UTM
33T 277552 5181161
w3w 
///baum.flötistin.szenen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wechselgewand, warmes Getränk und Proviant ist mit zu nehmen, weil man nirgends einkehren kann. Wintersicherheitspaket (Schaufel, Lawinensuchgerät u.s.w.) ist immer mit zu nehmen

Grundausrüstung für Schneeschuhwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Schneeschuhe
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,4 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.