Tour hierher planen Tour kopieren
Rodeln empfohlene Tour

Rodelbahn Reinswalder Wiesn im Sarntal

· 1 Bewertung · Rodeln · Südtirols Süden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Bick von der Pfnatsch
    / Bick von der Pfnatsch
    Foto: wolftommech1-www.panoramio.com/photo/18432175, Outdooractive Redaktion
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
 Nach der bequemen Bahnauffahrt freuen wir uns auf eine abwechslungsreiche Rodelpartie im Skigebiet Reinswald im Sarntal. Ein unvergessliches Erlebnis bietet das Mondscheinrodeln in Vollmondnächten.
mittel
Strecke 4,2 km
0:35 h
0 hm
555 hm
2.127 hm
1.572 hm
 Das Sarntal nördlich von Bozen verspricht uns ein wunderbares Rodelerlebnis. Denn in diesem von dicht bewaldeten Bergen umgebenen, ursprünglichen Tal wird bis heute die alte bäuerliche Tradition Südtirols bewahrt. An einem sonnnigen Berghang gelegen, erwartet uns im kleinen Dorf Reinswald ein modernes Skigebiet.

Die Kabinenbahn nutzen wir auch gleich, um uns den Aufstieg zur präparierten Naturrodelbahn zu erleichtern. An der Bergstation kehren wir dann erst einmal in der Pichlbergalm ein und genießen von der Sonnenterrasse aus den Blick auf die umliegenden Alpengipfel.

Direkt an der Bergstation befindet sich der Start der abwechslungreichen, kurvigen Rodelbahn. Etwa bei der Hälfte der Abfahrt bietet sich das Gasthaus Sunnolm direkt an der Bahn für eine Pause an. Und wenn wir am Ende der Rodelpartie erschöpft sind, können wir uns in der gemütlichen Bärnstub an der Talstation stärken.

Insgesamt ist die Rodelbahn mittelschwer. Sie hat ein durchschnittliches Gefälle von 10-12%, wobei die gefährlichen Stellen durch Holzwände gesichert sind.

Natürlich kann man auch in etwa 1,5 Stunden über die Rodelbahn zu Fuß hinaufgehen.

Als unvergessliches Erlebnis wird in Reinswald in den winterlichen Vollmondnächten Mondscheinrodeln angeboten. Die Kabinenbahn wird in Betrieb genommen, wir fahren bequem hinauf und rodeln nur im Schein des Mondes durch die Winterlandschaft hinunter.

Profilbild von Carina Heindl
Autor
Carina Heindl
Aktualisierung: 30.07.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bergstation Kabinenbahn / Pichlbergalm, 2.127 m
Tiefster Punkt
Talstation Kabinenbahn, 1.572 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourismusverein Sarntal

www.sarntal.com

Skigebiet Reinswald

www.reinswald.com

Start

Talstation Kabinenbahn in Reinswald (2.127 m)
Koordinaten:
DD
46.695028, 11.440866
GMS
46°41'42.1"N 11°26'27.1"E
UTM
32T 686618 5174168
w3w 
///muscheln.erzählen.erwecken

Wegbeschreibung

 Zu unserem Rodelausflug starten wir direkt neben dem Parkplatz mit der Kabinenbahn. Bequem an der Bergstation angekommen, kehren wir am Besten noch in der Pichlbergalm ein und genießen die Aussicht. Dann geht es direkt von der Bergstation Richtung Süden die täglich frisch präparierte Naturrodelbahn hinunter. Bei der ersten Wegkreuzung halten wir uns rechts und folgen der Rodelbahn durch mehrere enge Kurven. Nach einer längeren Geraden halten wir uns links und am nächsten Wegkreuz biegen wir rechts ab. Anschließend folgen wir scharf links der Naturrodelbahn, geradeaus würden wir auf die Wettkampfrodelbahn kommen. Nun geht es gemütlich in sanften Kurven zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 Mit dem Zug nach Bozen, weiter mit dem Bus nach Reinswald

Anfahrt

 A22 (Brennerautobahn) bis Bozen, SS508 nach Sarntal, weiter nach Reinswald

Parken

 Talstation Kabinenbahn in Reinswald

Koordinaten

DD
46.695028, 11.440866
GMS
46°41'42.1"N 11°26'27.1"E
UTM
32T 686618 5174168
w3w 
///muscheln.erzählen.erwecken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

 Rodel können beim Skiverleih an der Talstation der Kabinenbahn in Reinswald ausgeliehen werden.

Grundausrüstung zum Rodeln

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille

Technisches Equipment

  • Rodel oder Schlitten mit Zugleine
  • Grödeln für den Anstieg empfehlenswert
  • Skihelm empfehlenswert (bei Touren durch bewaldete Abschnitte)
  • Ggf. Skibrille
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Profilbild von Daniel Hofer
Daniel Hofer
20.04.2015 · Community
Im hochwinter ist die Rodelbahn im sehr guten zustand aber Frühjahr einfach zu sonnig
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,2 km
Dauer
0:35 h
Abstieg
555 hm
Höchster Punkt
2.127 hm
Tiefster Punkt
1.572 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.