Tour hierher planen Tour kopieren
Rennradempfohlene Tour

Dolomitenrundfahrt Klassiker: Grödnerjoch, Pordoi und Sellajoch

Rennrad · Gröden Dolomiten
LogoGeo Marketing GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Geo Marketing GmbH Verifizierter Partner 
Karte / Dolomitenrundfahrt Klassiker: Grödnerjoch, Pordoi und Sellajoch
m 2200 2000 1800 1600 1400 40 30 20 10 km
Klassiker Rundfahrt mit imposanter Bergumgebung. Die Route führt über 4 Pässe und verbindet die ladinischen Gebiete der Provinzen Südtirol, Belluno und Trentino.
schwer
Strecke 44,8 km
4:10 h
1.650 hm
1.650 hm
2.238 hm
1.523 hm
Diese Tour hat die Geschichte des Rennrads mitgeschrieben. Auch heute noch lebt die lokale Bevölkerung die Erinnerung an die Rennradtradition über die Dolomiten. Radprofi Fasto Coppi, Spitzname Campionissimo, beherrschte in den 50er Jahren, damals auf Schotterpisten, die steilen Anstiege und kurvenreichen Abfahrten wie kein anderer. Heute müssen sich Busreisende, Motorradfahrer und Radfahrer die Strasse teilen. 1x im Jahr wird für den 'Grande Giro delle Dolomiti' die Streckenführung für den motorisierten Verkehr gesperrt und steht uningeschränkt den Radsportlern zru Verfügung. Ansonsten empfiehlt sich diese Tour am Saisonsanfang oder Saisonsende anzugehen, um abseits der Hauptreisezeiten die Ruhe und Schönheit der Dolomiten zu geniessen.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sellajoch, 2.238 m
Tiefster Punkt
Plan de Gralba, 1.523 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung vor Motorradfahren, Schläglöchern und Rollkiesel. Stets konzentriert die Abfahrten angehen, da gelegentlich auch Steine auf der Fahrbahn anzutreffen sind. Wer die Tour bei Saisonsanfang fahren will sollte überprüfen, ob alle Passstraßen geöffnet sind. Je nach Winter können Teilstrecken bis Ende Mai gesperrt sein.

Weitere Infos und Links

http://www.girodolomiti.com

Start

Plan de Gralba in Wolkenstein/Gröden (1.639 m)
Koordinaten:
DD
46.544458, 11.771851
GMS
46°32'40.0"N 11°46'18.7"E
UTM
32T 712511 5158276
w3w 
///methode.nachtwächter.begleiten

Wegbeschreibung

Der erste Anstieg führt von Plan de Gralba auf das Grödnerjoch, vorbei an den rechts gelegenen Steilwänden der Sellagruppe. Von der Passhöhe geht die Abfahrt über Kolfuschg nach Corvara ins Gadertal. Vom Ortskern in Corvara der Streckenführung Richtung Arabba folgen. Über diese Distanz von 11 km muss die Passhöhe Campolongo bezwungen werden, bevor man im Touristenort Arabba eine wohlverdiente Rast einlegen kann. Hier sollten auch die Wasserreserven aufgetankt werden. Anschließend folgt der Anstieg zum Pordoijoch: 9 km und knapp 600 Hm sind es von Arabba zur Passhöhe. Dort geniesst man eine fasziernede Aussicht in Richtung Tofana (Ampezzaner Dolomiten). Vom Pordoijoch beginnt die Abfahrt in Richtung Canzei über traumschöne Serpentinen. Auf dieser Teilstrecke nicht die Abzweigung zum Sellajoch verpassen. Nach etwa 7 km in Richtung Canazei findet man dort eine Abzweigung in Richtung Ortisei/Passo Sella ausgeschildert. Nun beginnt der letzte Anstieg und dieser fordert die letzen Kraftreserven. Es sind nur 6 km bis zum Sellajoch, jedoch gilt es 400 Hm zu bezwingen. Für Ablenkung sorgen die Felswände des Sellamassivs und des Langkofels. Am Selljaoch angekommen, sollte man sich eine Rast genehmigen, um diesen Ausblickspunkt geniessen zu können. Schlussendlich sind die Höhenmeter jetzt alle zurückgelegt. Was noch bleibt: Eine rasante Abfahrt bis nach Plan de Gralba und die Gewissheit, eine der schönsten Bergetappen des Giro d'Italia gemeistert zu haben.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Ausfahrt A22 Klausen, Staatsstrasse SS242dir ins Grödnertal bis nach Wolkenstein, Richtung Grödnerjoch bis zur Anhöhe Plan de Gralba

Parken

Ausreichende Parkmöglichkeiten auf Plan de Gralba, etwa 3 km oberhalb von Wolkentstein

Koordinaten

DD
46.544458, 11.771851
GMS
46°32'40.0"N 11°46'18.7"E
UTM
32T 712511 5158276
w3w 
///methode.nachtwächter.begleiten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Warme Kleidung immer mitnehmen. Auch im Hochsommer können plötzliche Wetterumschläge die Temperaturen auf wenige Plusgrade reduzieren.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
44,8 km
Dauer
4:10 h
Aufstieg
1.650 hm
Abstieg
1.650 hm
Höchster Punkt
2.238 hm
Tiefster Punkt
1.523 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.