Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Von Schwangau (bei Füssen) an den Gardasee (Lazise)

Radtour · Allgäu
Profilbild von Eberhard
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eberhard
  • Gardasee bei Lazise
    / Gardasee bei Lazise
    Foto: Eberhard, Community
  • am Gardasee
    / am Gardasee
    Foto: Eberhard, Community
m 1500 1000 500 400 350 300 250 200 150 100 50 km
Die drei- bis sechstägige Tour führt von Schwangau bei Füssen entlang der Via Claudia Augusta über den Fernpass und Reschenpass an den Gardasee. Für diese beiden Pässe kann man optional einen Bus-Shuttle buchen.
schwer
Strecke 407,6 km
38:31 h
2.031 hm
2.748 hm
1.513 hm
64 hm

Die Tour startet am Campingplatz Brunnen bei Schwangau und führt nahezu vollständig auf der Via Claudia Augusta (Radfernweg von Donauwörth bis Venedig) an den Gardasee bei Bardolino.

Der Weg verläuft hierbei ausgehend von Füssen über den Fernpass, dann entlang des Inn Richtung Schweiz, schließlich über den Reschenpass und das Etschtal bis an den südlichen Gardasee nach Lazise (bei Bardolino).

Autorentipp

Ideal ist es, wenn sich eine kleine Gruppe findet, bei der ein PKW oder Wohnmobil als Begleitfahrzeug mitfährt. Dann ist es möglich, dass der eine oder andere bei einem Teil oder einer ganzen Tagesetappe mal aussetzen und das Fahrzeug transferieren oder mit dem Fahrzeug mitfahren kann. Außerdem könnte das schwerste Gepäck dann im Fahrzeug transportiert werden. Und nicht zuletzt ist zumindest für einen Teil der Gruppe die Rückfahrt zum Startpunkt kostengünstiger.

Übernachtungen bieten sich (bei der schnellen 3-Tagestour bis Bardolino) an:

Vorübernachtung(en) auf dem Campingplatz Brunnen oder einer Pension/Hotel bei Schwangau
1. Nacht: Camping Via Claudiasee oder Pension/Hotel bei Pfunds (vor Reschenpass)
2. Nacht: Camping Ganthaler oder Pension/Hotel bei Vilpian (bei Meran)
Anschlussübernachtungen/Urlaub auf dem Campingplatz Cisano oder einer Pension/Hotel zwischen Bardolino und Lazise.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.513 m
Tiefster Punkt
64 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Campingplatz Brunnen in Schwangau (782 m)
Koordinaten:
DD
47.596721, 10.738685
GMS
47°35'48.2"N 10°44'19.3"E
UTM
32T 630703 5272943
w3w 
///wölbung.vermutung.atemzüge

Ziel

Camping Cisano bei Bardolino/Lazise

Wegbeschreibung

Der größtenteils gut befahrbare Rad-Fernweg führt über mehrere Pässe - es sind also einige Höhenmeter zu überwinden.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, diese Tour in Tagesetappen zu unterteilen (die Höhenmeter-Angaben sind nur Richtwerte!):

Etappenvorschlag ambitioniert: Füssen-Bardolino in 3 Tagen:

  • 1. Tag: Schwangau - Füssen- Fernpass - Pfunds (Österreich vor dem Reschenpass)
    ca. 130km - ca. 1000 Höhenmeter
  • 2. Tag: Pfunds - Reschenpass - Etschtal - Vilpian (bei Meran)
    ca. 120km - ca. 800 Höhenmeter
  • 3. Tag: Vilpian - Etschtal - Meran - Trient - Rovereto - Bardolino - Lazise
    ca. 160km - ca. 300 Höhenmeter

Erste Alternative: Streckung der Tour auf 4 Tage

  • 1. Tag: Schwangau - Fernpass - Imst (Inntal)
    ca. 80km - ca. 800 Höhenmeter
  • 2. Tag: Imst - Reschenpass - Nauders (Österreich vor der Grenze nach Italien)
    ca. 70km - ca. 700 Höhenmeter
  • 3. Tag: Nauders - Etschtal - Bozen - Neumarkt (Italien)
    ca. 130km (meist bergab) - ca. 400 Höhenmeter
  • 4. Tag: Neumarkt - Etschtal - Bardolino (Gardasee)
    ca. 130km (eben) - ca. 200 Höhenmeter

Zweite Alternative: 3 Tage; Verkürzung bis Trient:

  • 1. Tag: Schwangau - Fernpass - Imst (Inntal)
    ca. 80km - ca. 800 Höhenmeter
  • 2. Tag: Imst - Reschenpass - Schleis (Italien kurz nach der Grenze von Österreich)
    ca. 90km - ca. 800 Höhenmeter
  • 3. Tag: St. Valentin - Etschtal - Bozen - Trient (Italien)
    ca. 150km (meist bergab) - ca. 400 Höhenmeter

Dritte Alternative: 3 Tage; Verkürzung bis Neumarkt:

  • 1. Tag: Schwangau - Fernpass - Imst (Inntal)
    ca. 80km - ca. 800 Höhenmeter
  • 2. Tag: Imst - Reschenpass - Schleis (Italien kurz nach der Grenze von Österreich)
    ca. 90km - ca. 800 Höhenmeter
  • 3. Tag: St. Valentin - Etschtal - Bozen - Neumarkt (Italien)
    ca. 110km (meist bergab) - ca. 300 Höhenmeter

Vierte Alternative: Streckung der Tour auf 5 Tage

  • 1. Tag: Schwangau - Fernpass - Imst (Inntal)
    ca. 80km - ca. 800 Höhenmeter
  • 2. Tag: Imst - Reschenpass - Nauders (Österreich vor der Grenze nach Italien)
    ca. 70km - ca. 700 Höhenmeter
  • 3. Tag: Nauders - Etschtal - Algund (Italien)
    ca. 85km (meist bergab) - ca. 300 Höhenmeter
  • 4. Tag: Algund - Etschtal - Trient (Südtirol)
    ca. 95km (leicht bergab) - ca. 200 Höhenmeter
  • 5. Tag: Trient - Etschtal - Bardolino (Gardasee)
    ca. 90km (eben) - ca. 100 Höhenmeter

Fünfte Alternative: Entspannte Tour in 6 Tagen

  • 1. Tag: Schwangau - Fernpass - Imst (Inntal, Tirol)
    ca. 80km - ca. 800 Höhenmeter - Shuttle-Service über den Fernpass
  • 2. Tag: Imst - Reschenpass - Nauders (Österreich vor der Grenze nach Italien)
    ca. 70km - ca. 700 Höhenmeter - Shuttle-Service über den Reschenpass
  • 3. Tag: Nauders - Etschtal - Meran (Südtirol)
    ca. 80km (meist bergab) - ca. 200 Höhenmeter
  • 4. Tag: Meran- Etschtal - St. Johann (Trentino)
    ca. 60km (leicht bergab) - ca. 200 Höhenmeter
  • 5. Tag: St. Johann- Etschtal - Rovereto (Trentino)
    ca. 60km (eben) - ca. 100 Höhenmeter
  • 6. Tag: Rovereto - Etschtal - Bardolino (Gardasee)
    ca. 60km (eben) - ca. 100 Höhenmeter

Sechste Alternative: Start in Augsburg

Wer genügend Zeit hat, kann die Tour bzw. ihre Alterativen bereits in Augsburg starten.
Der Radweg von Augsburg bis Füssen hat eine Länge von ca. 115km, und man kann diese Etappe  in einem Tag oder - wenn man es gemächlicher angehen lassen möchte - auch in zwei Tagen zurücklegen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise kann mit PKW oder mit der Bahn nach Schwangau/Füssen vorgenommen werden. Bei vielen Pensionen/Hotels kann man den PKW bis zur Rückkehr von der Tour kostenlos parken.

Die Rückreise von Italien an den Startpunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

Beispiele (Sparpreise, ohne Fahrradkarte):

  • Verona - Füssen ca. 50€, ca. 9 Stunden
  • Verona - Innsbruck ca. 30€, 3 Stunden  (Anschlussradtour Innsbruck - Fernpass - Füssen)
  • Verona - Stuttgart ca 100€, 8 Stunden
  • Verona - München ca. 50€, ca. 5.5 Stunden - Direktverbindung
    (z.B. 15:00-21:00 Uhr)
  • Verona - Augsburg ca. 50€, ca. 7 Stunden  bei einem Umstieg
    (z.B. 15:00-22:00 Uhr oder 09:00-16:30 Uhr)

Alternativ gibt es die Möglichkeit, einen Shuttle-Transfer zu buchen, der Personen und Fahrräder von Verona z.B. nach Füssen oder Augsburg zurücktransportiert. Hier sind mit Kosten um die 100€-120€ pro Person zu rechnen.

Koordinaten

DD
47.596721, 10.738685
GMS
47°35'48.2"N 10°44'19.3"E
UTM
32T 630703 5272943
w3w 
///wölbung.vermutung.atemzüge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Detaillierte Informationen zur Via Claudia Augusta:
http://www.viaclaudia.org
http://via-claudia-augusta.de

Bei YouTube gibt es zahlreiche Filmchen zu dieser moderaten Art der Alpenüberquerung.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
407,6 km
Dauer
38:31 h
Aufstieg
2.031 hm
Abstieg
2.748 hm
Höchster Punkt
1.513 hm
Tiefster Punkt
64 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.