Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Von Schenna nach Videgg und zurück

· 8 Bewertungen · Mountainbike · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick auf den Ifinger
    / Blick auf den Ifinger
    Foto: By Thesurvived99 (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
  • / Blick auf den Hirzer
    Foto: By Stevie-Ray78 (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
  • / Schenna
    Foto: Ingo Grütz, Community
  • / Dorf Tirol
    Foto: Ingo Grütz, Community
  • / Blick ins Vinschgau
    Foto: Ingo Grütz, Community
  • / Blick von Videgg
    Foto: Ingo Grütz, Community
  • / Abfahrt von Oberkirn
    Foto: Ingo Grütz, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 25 20 15 10 5 km Funivia Taser Talstation Hiaslbauer, Videgg Sessellift Tall-Grube Talstation
Eine schöne Mountainbiketour, bei der wir uns auf einen herrlichen Blick ins Passeiertal und auf Meran freuen dürfen.
mittel
Strecke 26,3 km
5:00 h
1.141 hm
1.141 hm
1.550 hm
560 hm
Wir starten im Ort Schenna, der nur wenige Kilometer entfernt nordöstlich von Meran gelegen ist. Der Ort ist durch mehr als 300 Sonnentage im Jahr gekennzeichnet und deshalb zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Umgeben wird Schenna durch die mächtig emporragenden Gipfel des Hirzer und des Ifinger. Bei unserer Tour überqueren wir außerdem die Mausulschlucht, die die bekannteste Schlucht in der Gegend darstellt. Die gesamte Runde, die durch einen lang andauernden Anstieg gekennzeichnet ist, lässt während der gesamten Zeit einen Blick auf die umliegenden Berge und Täler zu. In Videgg, einem der höchsten Punkte unserer Tour, laden gleich mehrere Gasthöfe zur Einkehr ein. Hier können wir noch einmal unsere Akkus aufladen, bevor es zurück nach Schenna geht.
Profilbild von Stefan Waibel
Autor
Stefan Waibel
Aktualisierung: 15.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.550 m
Tiefster Punkt
560 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Ab Pichl geht es über einen Wiesentrail bergab. Da dieser für Fahrräder gesperrt ist, muss geschoben werden. Bis zur Straße sind es ca. 20 Minuten. Wer dies vermeiden will, kann vor Untertall rechts nach Obertall abbiegen und gelangt am Schupferhof (links abbiegen) oder in Prenn (rechts abbiegen) wieder auf die beschriebene Strecke.

Start

Schenna (590 m)
Koordinaten:
DD
46.691503, 11.187483
GMS
46°41'29.4"N 11°11'14.9"E
UTM
32T 667257 5173206
w3w 
///förderer.arbeitsplatz.tieren

Ziel

Schenna

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Tour in Schenna und fahren auf der Asphaltstraße in Richtung Verdins. Danach radeln wir immer geradeaus bis Pichl. Hier geht es über einen Wiesentrail hinab – Achtung, dieser ist für Fahrräder gesperrt, schieben ist angesagt! Bis zur Straße sind es ca. 20 Minuten. Wer diese Schiebestrecke vermeiden will, biegt vor Untertall rechts nach Obertall ab und gelangt wieder auf den Rückweg der Strecke. Wer der Wiese folgt, kommt an eine Straße und folgt dieser in Kurven bergauf und fährt bei einer Weggabelung rechts in Richtung Prenn. Wir bleiben auch weiter auf dem Weg Nr. 20 und radeln am Gasthof Oberkirn vorbei bis nach Videgg. An dieser Stelle führt uns der Weg weiter geradeaus und wir biegen schließlich auf den Weg Nr. 40 ein. Nach ca. 2 km Fahrstrecke fahren wir rechts in den Weg Nr. 19 und folgen diesem bis Hofer Säge. An der Weggabelung halten wir uns rechts und radeln anschließend hinter dem Gasthof Hasenegg links, von wo aus wir geradeaus an der Talstation der Seilbahn vorbei zurück nach Schenna gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Meran; die Tour kann auch von hier aus gestartet werden.

Anfahrt

Auf der A22 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt "Bozen- Süd", weiter über die SS 38 nach Meran bis zur Ausfahrt "Meran Süd/ Sinich", dort weiter Richtung Schenna.

Koordinaten

DD
46.691503, 11.187483
GMS
46°41'29.4"N 11°11'14.9"E
UTM
32T 667257 5173206
w3w 
///förderer.arbeitsplatz.tieren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

verkehrssicheres (E-)Mountainbike mit viel Federweg, Fahrradhelm, ggf. Enduro- oder Vollvisierhelm, ggf. Ellenbogen- und Knieschützer, ggf. Rücken- und Schienbeinprotektor, Tages-Radrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, Mountainbike-Schuhe mit Knöchelschutz, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip (z. B. Funktionsshirt, Radtrikot, Bib-Shorts, Armlinge und Beinlinge), bruchsichere Radbrille, Langfingerhandschuhe, Luftpumpe, Fahrrad-Werkzeug, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Trinkflasche und passende Halterung, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Handy-Halterung für den Lenker, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmateria

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(8)
Matthias Riegel
14.07.2021 · Community
Habe die Tour am 14.07.2021 gemacht. Sie ist wirklich abwechslungsreich, ab und zu schieben auf den Waldwegen ist angesagt. Was aber überraschend war ist , dass der Wiesentrail ab Pichl eigentlich für Fahrräder gesperrt ist. Es steht ein rotes Durchfahrtsverbotsschild am Zugang zur Wiese. Bin trotzdem gefahren, bzw. hab geschoben aber war das schon immer da?
mehr zeigen
Carmen K.
12.06.2021 · Community
Samstag, 12. Juni 2021, 17:40 Uhr
Foto: Carmen K., Community
Samstag, 12. Juni 2021, 17:40 Uhr
Foto: Carmen K., Community
Samstag, 12. Juni 2021, 17:41 Uhr
Foto: Carmen K., Community
Thomas Lauscher 
15.07.2020 · Community
Gemacht am 15.07.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Samstag, 12. Juni 2021, 17:40 Uhr
Samstag, 12. Juni 2021, 17:40 Uhr
Samstag, 12. Juni 2021, 17:41 Uhr
Freitag, 29. September 2017 14:00:00
+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
26,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.141 hm
Abstieg
1.141 hm
Höchster Punkt
1.550 hm
Tiefster Punkt
560 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.