Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike

Trailrunde am Helm (Monte Elmo)

· 1 Bewertung · Mountainbike · Hochpustertal
Profilbild von Stefan Brandes
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stefan Brandes 
  • Uphill über den Forstweg 4B
    Uphill über den Forstweg 4B
    Foto: Stefan Brandes, Community
m 2000 1500 1000 30 25 20 15 10 5 km
Die fordernde Tour auf den Spuren des Stoneman Trails am Helm (Monte Elmo) beansprucht eine gute Grundkondition. Belohnt wird man mit sagenhaftem Panorama und tollen, abwechslungsreichen Trails in den Sextener Dolimiten.
schwer
Strecke 30,9 km
5:00 h
1.648 hm
1.648 hm
2.476 hm
1.156 hm
Eine schöne Tour in den Sextener Dolomiten läd Biker mit guter Kondition ein, tolle Trails und Panoramen zu erleben. Aussreichend Einkehrmöglichkeiten sind vorhanden. Der Start in Vierschach hat sich angeboten, da ich dort im Hotel genächtigt hatte. Alternativ kann man dies auch ab Sexten oder Innichen durchführen. Kurzzeitg streift man auch den Stoneman Trail. Wenn das nicht Lust auf mehr macht?
Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sillaner Hütte, 2.476 m
Tiefster Punkt
Vierschach, 1.156 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 29,82%Naturweg 11,47%Pfad 26,07%Unbekannt 32,62%
Schotterweg
9,2 km
Naturweg
3,5 km
Pfad
8,1 km
Unbekannt
10,1 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Dolce Vita Family Chalet Post Alpina in Vierschach (1.156 m)
Koordinaten:
DD
46.728948, 12.326309
GMS
46°43'44.2"N 12°19'34.7"E
UTM
33T 295709 5178515
w3w 
///fachbibliothek.stiftung.börsen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Dolce Vita Family Chalet Post Alpina in Vierschach

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt Vierschach (Dolce Vita Family Chalet Post Alpina) aus geht es auf dem Forstweg 4B hoch Richtung Jägerhütte und Helm (Monte Elmo). Vorbei an der Jägerhütte wird es phaseweise recht steil, ggf. muss hier auch mal für ein paar Meter geschoben werden, wenn das Vorderrad nicht mehr unten bleiben will.

Zur ersten Rast läd das Helm-Restaurant an der Bergstation oder die etwas später folgende Hahnenspiel-Hütte ein.

Weiter geht es Richtung Helm, die Wege weichen schmalen, steilen Pfaden. Der grobe, teils lose Untergrund fordert das Durchhaltevermögen. Man quert den Hang unterhalb vom Helm, bis man auf ein kleines Platteau kommt. Hier führt der Weg hoch zum Helm, auf den letzten Metern muss getragen oder geschoben werden, je nach Vorliebe. Belohnt wird man mit einem 360°-Panorama, das seines Gleichen sucht.

Nach einer kurzes Verschnaufpause und Fotosession geht es weiter Richtung Sillaner Hütte. Oben angekommen (auch hier muss man sicht nicht schämen, wenn man die letzten Kehren schiebt) läd die Hütte es ÖAV zur letzten Rast ein, bevor es dann zurück Richtung Tal geht. Die Beine werden sich freuen.

Weiter geht es Richtung Hornischegg, den wir nur streifen und uns auf schmalen, teils nur schwer auszumachenden Trails dem Weg zur Klammbachalm nähern. Den Abzweig 'Negerdörfl' lassen wir dabei rechts liegen. Wer mag, kann auch mal diese Variante probieren, ich hatte ehrlich gesagt etwas Bedenken, diesen Trail zu nehmen, da ich alleine unterwegs war.

An der Klammbach-Alm angekommen führt unterhalb der Alm links neben der Koppel ein schnaler Pfad kurz bergauf. Hinter der Koppel biegt dieser Richtung Negerdörfl rechts ab, führt flowig teils aufwärts, teils abwärts über die Wiesen und mündet auf einen Forstweg, den es dann weiter stets bergab geht.

Auf Wegen, Strassen und Trails geht es weiter ins Tal Richtung Sexten. In Sexten nehmen wir die Hauptstrassen Richtung Innichen und biegen am Ortsausgang rechts ab, zuerst auf einer Strasse, dann über eine Wiese bis hoch zu einem Hof. Dort queren wir die Strasse, weiter geht es über die Kuhweiden (dabei werden mehrere Elektrozäune durchquert) bis hinauf zum Waldrand. Dort befinden sich, man glaubt es kaum, tatsächlich Wegweiser Richtung Innichen und Vierschach sowie zur Jägerhütte. Wir halten uns immer Richtung Vierschach.

Oben angekommen folgen noch weitere Trails, teils auf wichem Waldboden, dann wieder auf losem, groben Schotter, die uns mehrfach den bereits zu beginn erklommenen Forstweg 4B queren lassen, bis wir unten aus dem Wald kommen und am Ziel der Tour angekommen sind.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.728948, 12.326309
GMS
46°43'44.2"N 12°19'34.7"E
UTM
33T 295709 5178515
w3w 
///fachbibliothek.stiftung.börsen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
un nic
27.09.2015 · Community
schöne Tour. würde für die Abfahrt den Steig am Vilgratnerbach empfehlen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
30,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.648 hm
Abstieg
1.648 hm
Höchster Punkt
2.476 hm
Tiefster Punkt
1.156 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.