Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

MTB-Dreitagestour von Mals nach Tramin 1/3 (Mals - Uina-Schlucht - Glurns)

Mountainbike · Vinschgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Sesvennahütte mit Schnee.
    Die Sesvennahütte mit Schnee.
    Foto: By Mikmaq (Own work) [CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons
m 2500 2000 1500 1000 500 70 60 50 40 30 20 10 km Schlinigpass Sesvenna Hütte Uinaschlucht Schliniger Alm Uina Dadaint Reschensee
Bei dieser kernigen Mountainbiketour gelangen wir zur Uina Schlucht, die ein echtes Highlight der Region ist. Auf einem schmalen Pfad schieben wir unsere Räder durch die Schlucht und staunen über das Naturschauspiel.
schwer
Strecke 72,8 km
9:00 h
2.195 hm
2.355 hm
2.310 hm
910 hm
Wir starten unsere Mountainbiketour in Mals, das flächenmäßig die zweitgrößte Gemeinde in Südtirol ist.

Anschließend radeln wir zum Haidersee, der bei Wintersportlern auf große Begeisterung stößt, da er meist schon im November zufriert. Deshalb ist er bei Eisseglern und Snowkitern sehr beliebt. Vorbei am Reschensee passieren wir zweimal die Landesgrenze und gelangen über Österreich in die Schweiz. Nachdem wir an zahlreichen Ortschaften vorbei gefahren sind, meistern wir einen sehr steilen Anstieg zur Hütte Uina Dadaint, in die wir einkehren können.

Danach gelangen wir zur Uina Schlucht. Auf einem schmalen Pfad, der in den Fels gesprengt wurde, schieben wir unsere Räder durch die Schlucht. Diese wurde über Jahrtausende hinweg vom fließenden Wasser geschaffen. Wir genießen den schönen Anblick des Naturschauspiels und setzen hinter der Schlucht unseren Weg zum Schlinigpass fort. Dabei überqueren wir erneut die Landesgrenze und sind zurück in Italien. Auf dem weiteren Weg radeln wir an der Sesvenna Hütte vorbei, an der wir eine weitere Pause einlegen können.

Anschließend fahren wir bergab auf einem teilweise sehr schwierigen Trail, bei dem technisches Fahrkönnen zwingend erforderlich ist. Vorbei an Schlinig (Slingia) und Schleis (Clusio) erreichen wir schließlich unser erstes Etappenziel Glurns.

Profilbild von Stefan Waibel
Autor
Stefan Waibel
Aktualisierung: 08.07.2020
Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.310 m
Tiefster Punkt
910 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 35,77%Schotterweg 10,73%Naturweg 28,74%Pfad 9,31%Straße 15,35%Unbekannt 0,06%
Asphalt
26,1 km
Schotterweg
7,8 km
Naturweg
20,9 km
Pfad
6,8 km
Straße
11,2 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Insbesondere in der Uina Schlucht sind Schwindelfreiheit und Trittsicherheit zwingend erforderlich.

Weitere Infos und Links

Ausblick: Die zweite Etappe führt uns von Glurns nach Meran.

Start

Mals (1.060 m)
Koordinaten:
DD
46.690659, 10.542297
GMS
46°41'26.4"N 10°32'32.3"E
UTM
32T 617928 5171944
w3w 
///doppelten.wandeln.rinne
Auf Karte anzeigen

Ziel

Glurns

Wegbeschreibung

Start in Mals. Weiter über Burgeis zum Haidersee. Anschließend vorbei am Reschensee nach Überreschen. Über Nauders in Richtung Martina (Martinsbruck). Danach über Schadatsch in Richtung Strada. Dann den Inn überqueren und weiter nach San Nicla. Über Raschvella und Resgia nach Sur En. Entlang der Uina zur Hütte Uina Dadaint. Anschließend durch die Uina Schlucht (Schiebepassage). Weiter auf den Schlinigpass. Danach zur Sesvenna Hütte. Bergab in Richtung Schliniger Alm. Weiter nach Schlinig (Slingia). Schließlich über Schleis (Clusio) und Laatsch (Laudes) nach Glurns.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug über Bozen und Meran nach Mals.

Anfahrt

Über den Reschenpass nach Mals.

Parken

Parkplatz am Bahnhof in Mals.

Koordinaten

DD
46.690659, 10.542297
GMS
46°41'26.4"N 10°32'32.3"E
UTM
32T 617928 5171944
w3w 
///doppelten.wandeln.rinne
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schuhe, die ein gutes Profil haben und für längere Schiebepassagen in schwierigem Gelände geeignet sind.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
72,8 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
2.195 hm
Abstieg
2.355 hm
Höchster Punkt
2.310 hm
Tiefster Punkt
910 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.