Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Monte Roen von Unterrain

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Südtirols Süden
Profilbild von Oana Vodo
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oana Vodo
Karte / Monte Roen von Unterrain
m 2000 1500 1000 500 50 40 30 20 10 km
Über Steinegger und Mendelpass zum Monte Roen. Abfahrt über Grauner Joch und Lochweg.
schwer
Strecke 55,4 km
6:30 h
2.258 hm
2.259 hm
2.112 hm
214 hm
  • Uphill bis zum Gipfelkreuz, mit Schiebestrecke
  • grandiose Aussicht an vielen Stellen
  • hoher Trailanteil mit Spitzentrails von leicht bis schwer
  • mehrere Einkehrmöglichkeiten
  • überwiegend autofreie Rückfahrt durch Überetsch
Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.112 m
Tiefster Punkt
214 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Ich verlange von Nachfahrern rücksichtsvolles und gefährdungsfreies Verhalten gegenüber allen anderen Wegnutzern sowie angepasstes und schonendes Fahren für den größtmöglichen Erhalt der Wege und Natur.

Start

Koordinaten:
DD
46.478718, 11.283400
GMS
46°28'43.4"N 11°17'00.2"E
UTM
32T 675275 5149771
w3w 
///wandern.baut.herstellte
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

  1. Auf belebter Straße fährt man bis St. Pauls und dort scharf links auf kleinen Nebenstraßen bis zum Steinegger. Davor die Teerstraße weiter hoch und dann gehts auf Schotter in den Wald hinein und langsam nähert man sich der Mendelpassstraße. Nach einer Linkskehre (nach dem Brunnen) auf ca. 860m biegt man leicht rechts in einen schmalen Waldweg ab und folgt diesem bis zur Passstraße. Die letzten 10m schiebt man am besten weglos zur Straße hoch. Mangels Alternativen fährt man nun diese viel befahrene Straße bis zum Mendelpass.
  2. Am Pass folgt man links der Auffahrt mit Geländer und fährt auf Schotter vorbei an Enzianhütte (1. Einkehrmöglichkeit) und Halbwegshütte (2. Einkehrmöglichkeit). Es sind mehrere steile Rampen zu schaffen. Bald nach der Halbwegshütte wird der Schotter gröber und es sind weitere Rampen auf dem Weg. Schliesslich erreicht man aber wieder einen Forstweg und folgt diesem geradeaus bergauf. Nach ca. 200m links auf den Schotterweg bis zur Malga di Romeno al Roen (3. Einkehrmöglichkeit). Bei der Malga nimmt man geradeaus den steilen Weg bergauf, der bis zum Gipfel führt. Die ersten 700m sind noch fahrend zu schaffen, dann wird man bis zum Gipfel zum Schieben gezwungen. Hier eröffnet sich ein grandioser Blick in die Dolomiten, aber auch ins Tal, in die steil abfallenden Talschnitte und auf die Überetschhütte.
  3. Bei der Weiterfahrt bleibt man stets auf der 500er Route. Dieser Trail schlängelt sich immer nah am Grat mal leicht mal schwerer (S2), mit kurzen Bergaufpassagen und einem sehr schweren Steilstück kurz vorm Schwarzen Kopf, das man besser schiebt. Vom Schwarzen Kopf gehts der Steig weiter bis zum Verbrennten Egg mit Wetterkreuz. Hier beginnt ein Forstweg, der bis zum Grauner Joch führt.
  4. Am Joch wechseln wir wieder auf einen Steig und folgen dem Trail mit der Nummer 1A (S2 mit S3 Stücken). Dieser Steig schlägt immer wieder am Forstweg auf und man muss bis zum nächsten Einstieg darauf abfahren. Schliesslich erreicht man die Straße nach Graun und fährt rechts in den Ort hinein.
  5. In Graun biegt man links ab in den Lochweg (5er). Das Teersträßlein mündet bald in einen Trail (S3), der sein wahres Ich bald offenbart. Er will, dass man mit Stufen und Kehren zwischen zwei eng beieinander liegenden Felswänden durchfährt. Auch wenn vermutlich viele, wie ich, dieses kurze Stück (S4) schiebend zurücklegen, ist es spektakulär anzusehen. Aber auch danach sind noch einige schwierige Passagen zu bewältigen bis man auf Betonspuren in Tramin einfällt.
  6. Man durchquert Tramin und gelangt, teilweise auf der Hauptstraße, zum Kalterer See. Ab hier fährt man auf autofreien, überwiegend geteerten Wegen bis nach Frangart und zum Ausgangspunkt.

Alternativen

  • Den Weg 1A vom Grauner Joch kann man umgehen, indem man auf der Forststraße bis Graun abfährt
  • Wer den Lochweg umgehen will, fährt nicht rechts nach Graun hinein, sondern links und auf einem Forstweg über die Zoggler Wiesen ins Höllental und dann auf 10A und 10er runter nach Tramin.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Man fährt in Bozen-Süd von der Autobahn runter und hält sich Richtung Meran. Von der Mebo fährt man Richtung Eppan runter. In der Nähe des großen Kreisverkehrs in Unterrain findet man einen Parkplatz.

Koordinaten

DD
46.478718, 11.283400
GMS
46°28'43.4"N 11°17'00.2"E
UTM
32T 675275 5149771
w3w 
///wandern.baut.herstellte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Peter Dahlmann
25.08.2015 · Community
Schöne Tour, tolle Aussicht, steinige Trails
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2015
Outdooractive Redaktion
07.01.2013 · Community
Hallo, uns haben die Bilder und die Beschreibung Deiner Tour so gut gefallen, dass wir uns entschlossen haben sie als "Top-Tour" auszuzeichnen! Weiterhin viel Spaß auf unserem Portal, Matthias aus der outdooractive.com Redaktion.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
55,4 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
2.258 hm
Abstieg
2.259 hm
Höchster Punkt
2.112 hm
Tiefster Punkt
214 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Singletrail / Freeride

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • Wegpunkte
  • Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.